7 Wege, seinen Nachbar*innen eine Freude zu bereiten Zum Tag des guten Nachbarn

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 05 – ©wunderland media GmbH

Manchen laufen wir jeden Tag über den Weg; bei anderen fragen wir uns, ob sie vielleicht unbemerkt umgezogen sind. So oder so: Ohne unsere Nachbar*innen würden wir uns im Alltag schon ein bisschen einsam fühlen. Und weil zwischenmenschlicher Austausch so wertvoll ist (haben wir ja alle spätestens zur Pandemie gelernt), haben wir uns ein bisschen was einfallen lassen. Hier kommen sie also – unsere sieben Ideen, mit denen ihr euren Nachbar*innen ohne viel Aufwand eine Freude machen könnt. Denn ihr wisst ja: Es ist nie zu spät, um ein paar Karmapunkte zu sammeln…

Tag des guten Nachbarn Am 28. September sagen wir Danke!

Danke dafür, dass aus Nachbarn Freunde geworden sind. Dafür, dass ihr bis jetzt jeden Kuchen backen konntet, weil der Zuckervorrat beim Nachbarn nie leer war. Dafür, dass eure Pflanzen noch leben, weil eure Nachbarn sie nicht verdursten haben lassen. Ach, – ist doch einfach schön, wenn man liebe Menschen neben sich wohnen hat, oder? In den USA ist der Tag übrigens sogar ein offizieller Feiertag. Sollten wir auch einführen, was meint ihr?

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 01 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Gutschein für einen Wocheneinkauf

Zum Personal Shopper werden

Mal ehrlich: Hat sich nicht jede*r von uns schon mindestens einmal einen Personal Shopper gewünscht, der uns den lästigen Wocheneinkauf abnimmt? Wir zumindest würden einen solchen Engel auf Erden mit offenen Armen empfangen. Deshalb hier unser Vorschlag für eure erste gute Tat: Schickt euren inneren Einkaufs-Schweinehund ausnahmsweise in den Kurzurlaub und nehmt bei eurem nächsten Trip zum Supermarkt auch die Einkaufsliste eurer Nachbar*innen mit. Ihr wisst ja: Im Leben ist alles ein Geben und Nehmen. Und wer weiß, vielleicht wird euer engelhafter Einsatz irgendwann mit einer unerwarteten Gegenleistung belohnt?

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 06 – ©Unsplash
© Unsplash
Räselhafter Briefkasteneinwurf

Für Kniffler und Kreuzworträtsler

Ihr seid in Sachen Denksport richtig fit? Dann teilt eure knifflige Leidenschaft doch einfach mit euren Nachbar*innen und stellt ein paar spannende Rätsel für sie zusammen. Jetzt, wo es draußen kälter und grauer wird, ist ja genügend Zeit, um sich an das ein oder andere Rätselvergnügen zu wagen. Ob ihr euch nun selbst Aufgaben überlegt oder euch von Zeitschriften und Google inspirieren lasst, bleibt dabei natürlich ganz euch selbst überlassen. So oder so: Ihr werdet garantiert euren Spaß haben, wenn eure überraschten Hausmitbewohner*innen ratlos die Hände vor dem Kopf zusammenschlagen und euch um den ein oder anderen Tipp bitten…

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 02 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Ein personalisiertes Mixtape erstellen

Wenn der Bass mal wieder ballert

Aus der Wohnung über euch dröhnt öfter mal ein nicht zu ignorierender Bass und ihr kennt die Lieblingsplaylist eurer Nachbar*innen schon auswendig, ohne sie jemals aktiv gehört zu haben? Fühlen wir! Aber auch wenn die unfreiwillige Dauerbeschallung uns manchmal in den Wahnsinn treibt, – so richtig in der Position zu urteilen sind wir ja auch nicht. Immerhin channeln wir bei gefühlt jeder Dusche unsere innere Mariah und schieben den Fakt, dass dabei kaum ein gerader Ton zustande kommt, einfach beiseite. Aber zurück zum nachbarschaftlichen Musikaustausch: Habt ihr schon einmal daran gedacht, euren werten Mitbewohner*innen ein personalisiertes Mixtape zusammenzustellen? Ihren Musikgeschmack solltet ihr dank der oben beschriebenen Situation ja inzwischen kennen. Und selbst wenn ihr am Ende doch nicht so ganz ins Schwarze getroffen habt, – ein bisschen Inspiration kann ja nie schaden, oder?

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 04 – ©Unsplash
© Unsplash
Eine Foodsharing-Kiste aufstellen

Weil teilen Freude macht

Folgende Situation kennt ihr bestimmt: Ihr fahrt bald in den Urlaub und schafft es nicht mehr, all die Köstlichkeiten in eurem Kühlschrank aufzubrauchen. Aber einfach wegschmeißen? Keine Option! Deshalb haben wir natürlich eine weitaus bessere Alternative für euch: Packt eure kulinarischen Schätze einfach in eine Kiste und stellt sie inklusive einer lieben Notiz in euren Hauseingang. Wir sind uns sicher, dass ihr euren Nachbar*innen so eine leckere Überraschung bereiten könnt. Übrigens funktioniert diese Idee auch ganz wunderbar mit anderen Habseligkeiten, für die ihr keine Verwendung mehr habt: Ob Bücher, Klamotten oder Deko – die Kiste voller Glück ist immer eine gute Idee.

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 08 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Mit dem Nachbarshund eine Runde drehen

Für freundliche Fellnasen

Dass wir Hunde wirklich ziemlich doll lieben, wisst ihr ja. Zwar haben nicht alle von uns einen fellnasigen Kumpel, – aber wer sagt, dass mein seinen Freundeskreis nicht erweitern kann? Falls ihr also Nachbar*innen mit Doggos habt: Fragt doch einfach mal nach, ob ihr die ein oder andere Gassirunde übernehmen dürft. Wir finden nämlich, dass es sich bei dieser Idee um eine eindeutige Win-Win Situation handelt. Während eure Nachbar*innen ein bisschen mehr Zeit für sich haben, könnt ihr gemeinsam mit eurem vierbeinigen Begleiter durch euer Viertel spazieren und dabei ein paar schöne neue Ecken entdecken. Und ein bisschen Abwechslung können wir dieses Jahr wahrscheinlich alle gebrauchen!

Geheimtipp Muenchen Top 5 Süße Läden Die Besten Süßigkeiten Läden Meunchens. – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Cupcakes für alle

Backfee für einen Tag

Wir sagen es euch, wie es ist: Cupcakes retten einfach jeden noch so schlechten Tag. Höchste Zeit also, die süßen Teigteilchen auch euren Nachbar*innen zu bringen. Schnappt euch eure Küchenschürze, werdet eins mit eurer inneren Backfee und stürzt euch ins kreative Küchenchaos. Wenn ihr uns fragt, lohnt sich der Aufwand alleine schon für das anschließende Dekorieren. Ihr wisst ja: In Sachen Food ist mehr einfach mehr. Und mit dieser Weisheit entlassen wir euch nun in eure Küche… Viel Spaß beim Backen!

Geheimtipp Muenchen Guide Nachbarn 2021 03 – ©Unsplash
© Unsplash
Auf die Lautstärke achten

Weil Wände wirklich dünn sein können…

Ach ja, Wände. Einige von euch stimmen uns bestimmt zu, wenn wir sagen: Die können ziemlich dünn sein. Und auch wenn wir uns als wirklich offene Menschen beschreiben würden, – es gibt Dinge, die man als Nachbar*in einfach nicht unbedingt tagtäglich hören will (und auch nicht hören sollte, wenn wir es ganz genau nehmen…). Ihr könnt euch vielleicht schon denken, worauf hier hinauswollen. Aber lasst uns mal versuchen, es durch eine möglichst große Blume zu sagen: Es gibt einige körperliche Betätigungen, die auf der Lautstärkeskala schnell mal nach oben klettern können. Und während wir wirklich die Letzten sind, die sich zwischen euch und euer zwischenmenschliches Glück stellen würden, müssen wir doch zugeben: Es gibt Schöneres, als den Balzrufen von Fremden lauschen zu müssen. Unser letzter, gut gemeinter Tipp für ein friedliches Miteinander in der Nachbarschaft lautet also: Balzt das nächste Mal vielleicht ein bisschen leiser. Oder bei geschlossenem Fenster. Eure Nachbar*innen werden sich bestimmt freuen! 😉