7 Tipps für Digital Detox Offline durch die Feiertage

Geheimtipp Muenchen Weihnachtsmarkt 112019 01258 – ©wunderland media GmbH

Hoho! Wir nehmen entsprechend dem fröhlichen Anlass an, ihr seid im Kreise eurer Familien und genießt gemeinsam eine besinnliche Weihnachtszeit. Die letzten Tage vor der Jahreswende, unsere wohlverdienten Urlaubstage sind eine wunderbare Möglichkeit, einmal den Kopf von den unzähligen Dingen freizubekommen, von denen wir uns im Alltag nicht immer so leicht loslösen können. Wie das funktioniert? Digital Detox heißt das Wundermittel, das in diesen Feiertagen den Abstand zu Smartphone, Laptop, Tablet und Fernseher vergrößert und uns näher und an unsere Liebsten rücken lässt. Der folgende Geheimtipp Guide zeigt den Weg durch 7 Aktivitäten, die uns zu Hause, in der Stadt oder im Münchner Umland viele schöne Jetzt-Momente bescheren. Los gehts…

Geheimtipp Muenchen IndieBerge WellOutside Kampenwand Hochplatte 20 – ©Well Outside
© Well Outside
Spaziergang, Laufrunde & Wanderung

In Bewegung setzten

Klingt banal einfach, ist es auch! Frische Luft schnappen, durch den Schnee (-Matsch) stapfen, den Blick mit den Bäumen im Wind gleiten lassen, die Gelassenheit der Natur genießen und nicht zuletzt die Verdauung ankurbeln – immerhin liegt ein Weihnachtsabend inklusive Festessen bereits hinter uns. Und es bleibt nicht der Einzige. Körper und Geist tut die Abwechslung gut und abgesehen davon finden wir beim gemeinsamen Sporteln – in jeder Abstufung – auch reichlich Zeit für Gespräche. Oder auch nicht. Aber dazu später mehr.

Geheimtipp Muenchen GeheimtippGuide SpielemitSpielhaus 3 – ©Unsplash
© Unsplash
Spieltipps aus dem Spielhaus

Ein bisschen Spaß muss sein

Zurück zu den Wurzeln: Heute sprechen wir von Digital Detox und suchen nach Alternativen für unseren Zeitvertreib. Da kommen schnell die klassischen Brett- und Kartenspiele in den Sinn. Etwas, was für die sogenannten “Digital Natives” – die Generation unserer Großeltern und Eltern – ganz normal ist, scheint für die digitalen Profis mehr als eine Überlegung wert zu sein. Vielleicht dreht sich hier die Medaille und wir können etwas von unseren Vorgängern lernen?

Eine kleine Hilfestellung wollen wir dennoch mit auf den Weg geben: Das Spielhaus Starnberg hat uns seine liebsten Tipps rund ums gemeinsame Spielen verraten. Neugierig? Dann schaut selbst …

GeheimtippMuenchen Top7 Meditation Yoga Musik Klang Natur Frei16 – ©Unsplash
© Unsplash
Atemtraining & Meditation

Zur Ruhe kommen

Wir verstehen es sehr, dass der Gesprächsbedarf beim jährlichen Zusammenkommen an Weihnachten groß ist. Manche von uns konnten bloß telefonisch Kontakt halten und sehen ihre Familie an den Feiertagen seit langer Zeit wieder. Trotzdem – und das wollen wir an diesem Weihnachtsfest zum ersten Mal testen –, wie klingt ein Beisammensein ohne Wort und mit viel Stille? Eine gemeinsame Meditation oder Atemübung, die unseren Körper und Geist zur Ruhe kommen lässt, uns auf das Jetzt besinnt und einen Raum öffnet, den wir zum Beispiel mit Dankbarkeit füllen können. Und wenn wir uns recht erinnern, zeichnen unter anderem Stille, Dankbarkeit und Gemeinsamkeit Weihnachten aus und sind auch die Gründe, warum wir es so gerne feiern.

Bestimmt weiß jeder selbst, welche Meditation oder welches Atemtraining am liebsten praktiziert. Wer Interesse hat, bekommt im Geheimtipp Guide 7 Tools für Mindful Meditation einen kleinen Inspirationsschub und im Beitrag von Atemtrainerin Hanna Dittmer erzählen wir über die Kraft gesunder Atmung.

Geheimtipp Muenchen Cafe Wonder Zebraherz 1 – ©Café Wonder
© Café Wonder
Geheimtipp Muenchen Cafe Wonder Zebraherz 2 – ©Café Wonder/zebraherz
© Café Wonder/zebraherz
Café Wonder

Soulfood, Yoga, Meditation & Mehr

Kontakt Heideckstraße 14, 80637 München info@cafewonder.de +49 157 52159406
Öffnungszeiten Mo-So: 8:30-16:00
Weitere Informationen

Wenn die Sicherheit beim Meditieren zu Hause noch nicht gesattelt ist, gibt es zum Beispiel die Option, Meditationskurse zu besuchen. Das zebraherz im Café Wonder versteht sich als Zeitraum für Bewegung und Entspannung und bietet passend dazu Kurse für Yoga, Meditation, Pilates und Massagen an. Der Aspekt, der dieses Studio besonders macht, ist seine Verbindung mit dem Café Wonder. Ob zum Frühstück, Mittagessen oder für Kaffee und Kuchen, hier in Neuhausen liegt ein entspannter Rückzugsort, der mit hausgemachten frischen Gerichten und Getränken Körper, Geist und Seele wärmt. Und die Mischung stellt sich zudem als sehr attraktiv fürs gemeinsame Zusammensein heraus: Der eine kann im Lotussitz auf der Matte sitzen und der andere kann sich über einer goldenen Milch in den Geschichten seines Buchs verlieren – jeder für sich und doch zusammen.

Geheimtipp Muenchen Top7 Digital Detox Sauna – ©Unsplash
© Unsplash
Hamam Anatolia

Aufguss!

Kontakt Wirtstraße 1b, 81539 München info@hamamanatolia.de +49 89 38905858
Öffnungszeiten Di-So:10:30-21:00 Mo: Geschlossen
Weitere Informationen

Das nächste Ziel auf dem Digital Detox-Programm erfüllt das Entgiftungskriterium wohl am deutlichsten. Beim Saunieren schwitzen wir uns bekanntermaßen frei und schön. Zusätzlich unterstützt das Hamam, das in Arabien, dem Iran, der Türkei und in den ehemaligen Gebieten des Osmanischen Reichs ein wichtiger Bestandteil der Bade- und Körperkultur ist, den Reinigungsprozess des Körpers. Im Hamam Anatolia findet sich also so eine Badestätte, in der es auch eine Bio-Sauna und die Möglichkeit für verschiedene Massagen gibt. Ein ehrliches Wohlfühlprogramm, das wir uns so kurz vor Jahreswechsel schon mal gönnen können.

Geheimtipp Muenchen Top7 Digital Detox Malen Kunst – ©Unsplash
© Unsplash
Papierkiste

Bunte Kreativität

Kontakt Steinheilstraße 5 Rgb, 80333 München verkauf@papierkiste.com +49 89 5232159
Öffnungszeiten Mo-Fr:9:00-20:00 Sa:10:00-18:00 So:Geschlossen
Weitere Informationen

Nun befinden wir uns wieder zu Hause; die Handys in sicheren Verstecken, der Laptop ebenso und in den Fernseher fließt absichtlich kein Strom. Mit den Spielen sind wir durch, was kommt jetzt? Eine Kreativeinheit ist angesagt! Was genau darunter verstanden wird, kann jeder selbst entscheiden. Darum geht es. Ob ein großes Leinwandgemälde, eine Knetmassenskulptur oder Scribbles im Notizbuch ist gleichgültig. Im Fokus steht der kreative Austausch, die Konzentration auf eine Sache und – mal ehrlich –, alles, was unter die bekannte “künstlerische Freiheit” fällt, ist an manchen Stellen immer für einen Witz und ein Lächeln gut. Die Materialien besorgen wir im Vorfeld in einem unserer liebsten Läden rund ums kreativ sein: in der Papierkiste in der Maxvorstadt. Hier gibt’s eine umfassende Auswahl im Kunst- und Architektursektor, in der eine kleine Entdeckungseinheit mitschwingt.

Geheimtipp Muenchen Laden Genuss Schwabingerhofladen 2 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Besondere Supermärkte in München

In der Genusswerkstatt

Zum Schluss folgt der wohl leckerste Aspekt an Weihnachten: das Essen. Von Festtagstraditionen bis zum 3-Gänge-Menü erstrecken sich die Geschmäcker verschieden. Wenn wir uns an den Digital Detox-Plan halten, bleibt uns plötzlich viel Zeit. Denn rund jene vier Stunden, die wir laut Statistica.de, täglich vor unseren Handy-Bildschirmen verbringen, können nun beispielsweise ins gemeinsame Kochen und Backen investiert werden. Und wem nach neuen Geschmacksnoten zumute ist, kann in einem (oder mehreren) der 7 besonderen Supermärkten der Stadt auf Erkundungstour gehen. Einfach mal loslaufen und schauen, was das Sortiment an Rezeptideen hervorbringt. Oder die Fachexpert*innen vor Ort um Rat fragen. Oder in den alten Kochbüchern von Oma stöbern. Es gibt vieles, das um die digitale Welt rotiert. Lasst uns das nicht verpassen.

Digital Detox Wozu eigentlich?

Die Geheimtipps zeigen euch 7 Alternativen zum digitalen Zeitvertreib. Aber warum sprechen wir überhaupt über Digital Detox? 

Wörtlich übersetzt bedeutet es “digitales entgiften”, was im ersten Moment sehr harsch wirken kann, denn sicherlich ist nicht alles Digitale gleich Gift. Gemeint ist eigentlich, einen bewussten Abstand vom Handy, Laptop, Tablet und Fernseh-Konsum zu nehmen. Damit reduziert sich automatisch unser Stresslevel, das von den Medien ununterbrochen befördert wird. Zurückzuführen ist das angeblich der FOMO – “Fear of Missing Out”. Die Bildschirmsucht geht also mit einer Angst einher, etwas zu verpassen. Darum fluten wir unsere Reize mit Informationen wie Texten, Bildern und Videos, um diese Ängste zu überspielen. Viele von uns wissen bestimmt nicht einmal, dass sie diese besitzen.

Großes Thema, kurzer Sinn: Reflektiert doch mal, wie viel Stunden ihr vor den Bildschirmen verbringt, wie viele davon produktiv, wie viele eher weniger produktiv sind und nimmt an den 7 angeführten Geheimtipps ein Beispiel, was mit unserer kostbaren Zeit abseits vom Digitalen, sprich ohne Handy & Co,  noch so angestellt werden kann.

… und Bildschirme sperren! Wir wünschen viel Erfolg und weiterhin eine besinnliche Weihnachtszeit.

Mehr Guides aus dem Geheimtipp-Register kennenlernen? That's your way!