7 Dinge, die ihr zum Jahresstart machen könnt Unsere Bucket List für den Januar

Geheimtippmuenchen Bucketlistfuerdenjanuar Headerbild – ©Herr Bohn/ Unsplash

Neues Jahr, neues Glück! Wir finden, es ist Zeit für einen Neuanfang und deswegen können wir 2021 getrost zurücklassen. Und das ist auch gut so. Eigentlich ist jeder Tag ein Neuanfang, – aber ein neues Jahr ist eben immer wieder ein großer Anlass, innezuhalten und die vergangene Zeit Revue passieren zu lassen. Waren wir zufrieden mit dem, was wir erreicht haben? Hätten wir etwas anders gemacht? Was wollen wir noch erleben? Das bringt uns zum Nachdenken und reflektieren. Aber wir müssen nicht gleich alles umkrempeln! Manchmal sind es auch die kleinen Dinge, die große Veränderungen mit sich bringen. Und überhaupt liegt in der Ruhe die Kraft und wir können das Leben etwas entspannter angehen. Deswegen haben wir euch eine Bucket List für diesen Januar zusammengestellt – aber keine Sorge! Wir wollen uns nicht gleich zu Beginn übernehmen und den Jahresbeginn ganz entspannt angehen. Deswegen kommen jetzt sieben Dinge für den entspanntesten Startschuss ins Jahr 2022.

Geheimtipp Bucketlistjanuar Weihnachtsbaumentsorgen – ©Unsplash
© Unsplash
Wertstoffhof München

Den Christbaum loswerden!

Weitere Informationen

First things first: Weg mit dem Christbaum. Schon klar, Weihnachten ist noch nicht mal eine Woche her und dann kommen wir mit dem Vorschlag, den Weihnachtsbaum loszuwerden? Keine Angst! Es handelt sich hierbei immer noch um eine Bucket List für Januar, aber wir wollten euch einfach schon einmal auf den Ernstfall vorbereiten. Also, in München gibt es viele Möglichkeiten, eure Nordmanntanne loszuwerden. Die wahrscheinlich einfachste ist es, sie an eine Sammelstelle der Abfallwirtschaftsbetriebe zu bringen, wo sie dann gesammelt abgeholt werden. Auf der Website der Wertstoffhöfe findet ihr die genauen Adressen der Sammelstellen und die zugehörigen Öffnungszeiten. Ab dem 07. Januar könnt ihr eure Bäumchen dort hinbringen. Ihr könnt sie aber auch persönlich an einen der Wertstoffhöfe eures Vertrauens bringen. Weihnachten kommt schneller wieder, als ihr gucken könnt…

geheimtipp muenchen 5tipps upcycling kleidung mode – ©unsplash
© unsplash
Kleiderkammer

Klamotten aussortieren!

Kontakt Hiltenspergerstr. 80, 80796 München gsa-schwabing@caritasmuenchen.de 089/300076-53
Öffnungszeiten Mo-Mi:Geschlossen Do:13:30-15:00 Fr-So:Geschlossen
Weitere Informationen

Getreu dem Motto „New year, new me!“ verdient euer Kleiderschrank auch einen Neuanfang. Wir alle kennen das Problem mit unseren Lieblingsteilen und den damit verbundenen Trennungsängsten. Aber Mut zahlt sich bekanntlich immer wieder aus, also traut euch und seid ehrlich zu euch. Oder wie oft habt ihr den grau-gelb gestreiften Strickpulli wirklich getragen? Ganz genau, wahrscheinlich eh zu selten. Wir haben da einen Vorschlag: Warum gebt ihr diesen Klamotten nicht eine zweite Chance und spendet sie zum Beispiel an eine der Kleiderkammern? So wird eure Kleidung wieder wertgeschätzt und ihr tut auch noch etwas Gutes. Easy: unsere erste gute Tat des Jahres – gleich mal das Karmakonto aufgebessert.

Geheimtipp Muenchen ThokkThokk – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
ThokkThokk Market

Neue Gewohnheiten: Nachhaltiger Shoppen!

Kontakt support@thokkthokk.com +49 (0)89 90150662
Weitere Informationen

Und wenn wir schon bei Klamotten sind: Da gibt es einiges, das wir 2022 besser machen können. Nun, da unser Kleiderschrank ausgemistet ist, haben wir auch mehr Platz für neue Sachen. Aber um nicht wieder denselben Fehler zu begehen und irgendeinen Kram zu kaufen, sollten wir uns über das Thema Nachhaltigkeit Gedanken machen. Denn dabei geht es nicht nur dabei, weniger zu konsumieren, sondern sich auch damit auseinanderzusetzen, wie unsere Textilien hergestellt werden. Es ist durchaus möglich zu shoppen und dabei nachhaltige Entscheidungen zu treffen – zum Beispiel im ThokkThokk Market. Dieses Label setzt bei der Herstellung auf vegane Materialien und achtet darauf, dass diese nicht im Rahmen von Kinderarbeit verarbeitet wurden. Außerdem machen sie auch noch optisch richtig etwas her. Also Shop till you drop – ganz ohne schlechtes Gewissen.

Geheimtipp Muenchen Glühwein 2 – ©Unsplash
© Unsplash
Gans am Wasser

Durch den winterlichen Westpark spazieren

Kontakt Siegenburger Str. 41, 81373 München
Öffnungszeiten Mo-So: 10:00-20:00
Weitere Informationen

Ein Klassiker unter den Vorsätzen für das neue Jahr ist Sport. Aber wie schon gesagt, sollten wir nicht zu streng zu uns sein und langsam anfangen. Wie wäre es denn mit einem Spaziergang durch den Westpark? Los geht es im Rosengarten, der zugegeben etwas kahl aussieht ohne die wunderschönen Blüten. Trotzdem schön. Vorbei an der beeindruckenden thailändischen Sala, durch den Raumbogen, der die zwei Teile des Parks verbindet und nach ungefähr einer halben Stunde wird es auch schon Zeit für eine kleine Stärkung. Wie gut, dass das Gans am Wasser, das sich am Ufer des Mollsees befindet, sich etwas Besonderes für diesen Winter ausgedacht hat. Wem es nämlich zu kalt wird, kann sich in der Jurte aufwärmen und dazu einen leckeren Pudding genießen. Für Glühwein, Punsch und Nachmittagskaffee ist gesorgt, und je nach Wetterlage gibt es meistens auch etwas auf die Ohren. Die Gans ist ein Insider, was kleine Konzerte angeht. Informiert euch am besten auf der Website, dort findet ihr Aktuelles zum Programm.

Geheimtipp Muenchen Einewochevollerideen 63 – ©Unsplash
© Unsplash
Prinzregentenstadion

Schlittschuhlaufen

Kontakt Prinzregentenstraße 80, 81675 München 089/23615050
Öffnungszeiten Mo:Geschlossen Di-Mi:09:30-16:00 Do:Geschlossen Fr-So:09:30-21:30 :
Weitere Informationen

Apropos Sport – er kann ja auch Spaß machen! Und das ist bekanntlich das Wichtigste, wenn es darum geht, neue Gewohnheiten zu entwickeln und sie dann langfristig durchzuziehen. Und zusammen macht das Leben mehr Spaß, also warum schlagt ihr euren Freund*innen nicht eine winterliche Aktivität vor? Was haltet ihr denn von Schlittschuhlaufen im Prinzregentenstadion? Dazu müsst ihr keine Profis sein, denn auch Anfänger*innen können eine gute Figur auf dem Eis machen. Beim Schlittschuhlaufen werden wir zu eleganten Eisfeen. Oder tollpatschigen Pinguinen. Informiert euch aber unbedingt vorher auf der Website der Stadtwerke über aktuelle Zutrittsregelungen. Dort könnt ihr sogar überprüfen, wie ausgelastet das Stadion ist, damit ihr euch in Ruhe und ohne zu viel ungewolltes Publikum auf dem Eis ausprobieren könnt.

Im Antipasti Himmel beim kleinen Prinzen. – ©Unsplash
© Unsplash
Piccolo Principe

Den internationalen Tag der italienischen Küche feiern

Kontakt Kapuzinerstraße 48, 80469 München 089 7213450
Öffnungszeiten Mo-Fr:12:00-14:00 / 18:00-20:30 Sa-So:Geschlossen
Weitere Informationen

Nach getaner Arbeit – also Cardio beim Spazieren – kommt das Vergnügen! Dazu brauchen wir nie einen Anlass und mit den Feiertagen ist im Januar schon früh Schluss, – aber das macht nichts. Dann feiern wir eben unsere eigenen Feiertage! Wie wäre es mit dem Tag der italienischen Küche am 17. Januar? Zugegeben, Pasta geht jeden Tag aber umso besser, wenn wir diese himmlisch-teigige Köstlichkeit „offiziell“ feiern dürfen. Lasst euch nach Little Italy entführen und genießt italienische Delikatessen im Wohnzimmerflair, denn der Name ist hier Programm. Das kleine, aber feine Restaurant „Piccolo Principe“ hat nur wenige Plätze und die sind heiß begehrt. Ruft also rechtzeitig an und gönnt euch ein kleines Gourmet-Erlebnis für zwischendurch.

Olympiapark Frühling 5103 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Optimistisch bleiben!

Es kann nur besser werden

Und zu guter Letzt: Kopf hoch! Wir wollen hier jetzt nicht allzu pathetisch und dramatisch werden, aber ein paar motivierende Worte für zwischendurch haben noch nie jemandem geschadet. Manchmal stehen wir nämlich am Anfang eines neuen Jahres und tendieren dazu, unsere vergangenen Entscheidungen infrage zu stellen und immer zu denken, dass wir doch mutiger, erfolgreicher, sportlicher und perfekter sein könnten. Aber vielleicht hilft es, wenn wir die Dinge ab und zu aus einer anderen Perspektive betrachten. Im Großen und Ganzen ist ein Jahr gar keine so lange Zeit und wir haben zum Glück noch oft die Möglichkeit, das Maximum aus uns herauszuholen. Deshalb finden wir: Wir sollten versuchen, netter zu uns selbst zu sein! Und mit diesem Vorsatz entlassen wir euch jetzt mit unser ganz persönlichen Bucket List für den Januar in 365 neue Tage voller Abenteuer.