7 Orte für spaßigen Wassersport in & um München Wellen-Gaudi und Unterwasser-Abenteuer

Geheimtipp Muenchen Sup Yoga Walchensee Nb 011 – ©wunderland media GmbH

Ihr habt es wahrscheinlich schon bemerkt: Es ist Sommer! Wir wissen nicht, wie es euch geht, aber im Sommer fällt es uns noch schwerer, Sport zu machen, wenn es so unglaublich heiß ist. Einzige Möglichkeit, die wir gefunden haben: Wassersport. Wir alle brauchen sowieso immer mal wieder eine kleine Abkühlung, um mit den Temperaturen klar zu kommen. Warum dann nicht mit ein bisschen Sport verbinden?! Wir haben uns auf die Suche gemacht und die coolsten Wassersport-Aktivitäten in und um München für euch rausgesucht. Let’s stay hydrated and have fun!

Geheimtipp Muenchen Sport Wassersport Unsplash03 – ©Unsplash
© Unsplash
Waketoolz Wakepark

Fun und Fitness auf dem Wakeboard

Kontakt Landshuter Strasse 96, 84109 Wörth a.d. Isar info@waketoolz-wakepark.de +49 8702 918 313
Weitere Informationen

Seid ihr Snowboarder*innen, Skateboarder*innen oder einfach hyped mal was Neues auszuprobieren? Dann könnte Wakeboarden genau das Richtige für euch sein. Schaut doch diesen Sommer mal im Waketoolz Wakepark in Wörth an der Isar vorbei. Doch was ist Wakeboarden eigentlich überhaupt? Auf dem Wakeboard steht man seitlich, ähnlich wie beim Surfen. Von einer Startrampe aus wird man von einer Seilbahn ins Wasser gezogen. Wählt in Wörth zwischen zwei verschiedenen Seilbahnen und wagt euch gegebenenfalls an die Obstacles – also diverse Hindernisse, die euch den absoluten Kick geben. In der großen Anlage kommen alle auf ihre Kosten: ob Anfänger*in oder Profiboarder*in. Außerdem gibt es Kurse, die ihr buchen könnt. Ab auf’s Board und los geht’s!

Ihr wollt länger als einen Tag in Wörth bleiben? Dann bucht euch einfach eines von zwei Zimmern direkt im Park oder schnappt euch einen kleinen Camper und macht’s euch auf dem Campingplatz gemütlich. Weitere Infos findet ihr hier.

Geheimtipp Muenchen Sport Wassersport Unsplash01 – ©Unsplash
© Unsplash
Tretbootfahren Kleinhesseloher See

Das gemütliche Wassersporterlebnis

Wassersport mitten im Englischen Garten? Am Kleinhesseloher See könnt ihr euch ein Tretboot mieten und um den See tuckern. Ob ihr es gemütlich angehen lasst oder ordentlich in die Pedale tretet, um damit eure tägliche Work-out-Session zu garantieren, ist natürlich ganz euch überlassen. Und wenn es euch dann immer noch nicht aktiv genug ist: Wie wäre es mit einer Runde Yoga oder Joggen im Englischen Garten? Davor oder danach. Oder eine noch bessere Idee: Biersport soll auch ziemlich Spaß machen. Das Seehaus liegt ja direkt daneben. Was ein Glück!

Good to know: Für 30 Minuten Fahren zahlt ihr 10€. Und noch was: Im See dürft ihr nicht baden. Für eine Abkühlung müsst ihr euch also noch ein bisschen weiter gen Süden (an die Isar) aufmachen.

Geheimtipp Muenchen Sup Yoga Walchensee Nb 065 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
SUP Yoga mit Call-a-Yogi

Sport in atemberaubender Szenerie

Habt ihr schon mal SUP Yoga ausprobiert? Ob zum Sundowner am Starnberger See oder zum Morning Flow am Walchensee – bei Sonnia von Call-a-Yogi findet ihr bestimmt den passenden Kurs für euren ersten Versuch. Oder seid ihr bereits Wiederholungstäter*innen? Dann wisst ihr ja schon Bescheid, was für ein tolles Erlebnis das ist. Beim SUP Yoga bringt ihr Körper und Geist in Einklang, indem ihr eure Konzentration, Atmung und Koordination stärkt. Neben dem sportlichen Fokus geht es auch darum, sich einfach mal fallen zu lassen und dieses besondere Happening in fantastischer Kulisse zu fühlen. Bei Sonnia seid ihr alle willkommen, egal ob mit oder ohne Erfahrung auf dem SUP. Sie zeigt euch am Anfang natürlich die wichtigsten Manöver, die ihr für eure Session benötigt! Namaste und viel Spaß.

Die liebe Sofia aus unserer Geheimtipp-Crew hat vor ein paar Wochen eine Session mit Sonnia am Walchensee gemacht und darüber geschrieben. Wie es ihr ergangen ist und ihr Fazit dazu findet ihr im Magazin.

Ich präsentiere: Euer Kook of the day! Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, wie oft ich ins Wasser gefallen bin. – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Surfen für Einsteiger*innen an der Floßlände

Der Eisbach Nr. 2

Wirklich alle kennen die Eisbachwelle – egal ob Münchner*in oder Touri. Und die meisten denken wohl auch, dass das Flusssurfen genau dort begann. Falsch gedacht! Der Ursprung liegt nämlich an der Floßlände in Thalkirchen. Beide Wellen werden heute tatkräftig genutzt. Der Eisbach ist zwar um Welten berühmter, die Floßlände ist bei den Münchner Surfer*innen jedoch auch sehr beliebt. Besonders bei den Anfänger*innen, denn die finden hier einen guten Start in den Surfsport. Man kommt einfach ins Wasser und das Verletzungsrisiko ist relativ gering. Und was auch noch toll ist: An der Floßlände ist immer bomben Stimmung. Die Besseren unterstützen Einsteiger*innen und man lernt einfach neue coole Leute kennen. Ihr wollt dem Surfsport eine Chance geben? Dann probiert euch mal an der Floßlände aus!

Falls es euch interessiert: Die Geschichte zur ursprünglichen Floßlände könnt ihr hier nachlesen. Ach: Und Autorin Isa hat sich vor einiger Zeit auch zum ersten Mal aufs Board getraut – im Magazin lest ihr ihren Artikel zum Riversurfing für Anfänger*innen.

Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp, Munechen, S Bahn München, S Bahn, Herrsching, Einfach mal los, Restaurant Seespitz, Ammersee, Baden in Münchner Seen, Brandung Herrsching, See, Sommer in München, Metropolregion München, – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Windsurfen und Kiten am Ammersee

Klasse Wellen, Wind und Bergkulisse

Wir lieben den Ammersee. Wisst ihr warum? Weil man ein tolles Panorama hat, schnell da ist und bei richtigem Wind ziemlich ideal wind- und kitesurfen kann. Ihr seid bereits absolute Profis und könnt schon alles? Dann macht das Surfen mit Westsüdwest-Wind in der Herrschinger Bucht oder in Stegen sehr viel Spaß. Falls ihr euch aber einfach mal ausprobieren oder euer Können etwas auffrischen wollt, könnt ihr auch einen Kurs besuchen. Die SUP und Surfschule Müller in Eching bietet zum Beispiel Windsurfkurse für Einsteiger*innen, Wiedereinsteiger*innen und leicht Fortgeschrittene an. Auf geht’s, macht den Ammersee unsicher!

Mehr über die besten Spots zum Windsurfen findet ihr hier.

Geheimtipp Muenchen Sport Wassersport Unsplash02 – ©Unsplash
© Unsplash
Tauchen am Langwiedersee

Die Münchner Unterwasserwelt

Ihr dachtet, richtiges Tauchen ist nur im Mittelmeer oder Südpazifik möglich? Zugegeben, wir waren auch sehr überrascht, als wir erfahren haben, dass das Tauchen in ein paar Münchner Seen erlaubt ist. Besonders der Langwieder See bietet den perfekten Ort für Unterwassergänge zwischen Mai und Oktober. Außerhalb der Zeit ist das Tauchen dort nämlich verboten. Die maximale Tiefe des Süßwassersees ist 9 Meter. Mit zwei gut erreichbaren Einstiegen lässt es sich dort auch als Anfänger*in wunderbar tauchen. Ihr findet Felder aus Armleuchter- und Korkenzieheralgen und natürlich viele Fische wie Hechte, Barsche, Karpfen und Schleien. Gar nicht so schlecht für einen See mitten in München oder?

Ihr habt keine eigene Tauchausrüstung oder wollt einen Kurs machen? Schaut doch mal hier vorbei.

Ob wir uns das auch trauen? – ©Wasserskipark Aschheim
© Wasserskipark Aschheim
Wasserskipark Aschheim

Eine Arena für alle

Kontakt Am Eventpark 30, 85609 Aschheim kontakt@wasserskipark-aschheim.de 089 900 19 600
Öffnungszeiten Mo-So:12:00-19:00
Weitere Informationen

Im Wasserskipark Aschheim ist jeder willkommen, – ob Wasserski-Anfänger*innen, die den Sport lernen möchten oder Sonnenanbeter*innen, die am Sand entspannen und sich im Wasser abkühlen wollen. Beginnt mit einem Wasserski-Kurs am Easy-Start-Lift und lernt dort die Basics. Oder tobt euch am 5-Mast Lift aus und übt neue Tricks, falls ihr schon etwas Fortgeschrittener seid. Für eine kurze Pause vom Wasserspaß könnt ihr euch im Park auf Entdeckungsreise begeben und vom Wakestoff Shop über die Seeterrasse zur Adventure-Golf-Anlage schlendern. Wir garantieren: Es wird ein voller Spaß!

Im Wasserskipark könnt ihr übrigens auch Wakeboarden. Mehr Infos findet ihr hier.