Eine Woche mit dem E-Bike durch München I want to ride my bicycle!

Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 93 – ©wunderland media GmbH

Schon der italienische Radrennfahrer Claudio Chiappucci sagte einst: „Ich bin ein Cycloholic.“ Und nachdem wir uns jetzt ebenfalls ausgiebig dem Radeln gewidmet haben, können wir uns fast genauso beschreiben. Eine Woche lang durften wir mit den E-Bikes von Gazelle und bezogen über Lease a Bike unseren Alltag bewältigen und konnten unsere schöne Stadt so auf ganz besondere Art und Weise erkunden. Was wir schon mal vorwegnehmen wollen: Es hat uns unglaublich viel Spaß gemacht. Wir verraten euch, warum das Cruisen mit den blitzschnellen Bikes so wunderbar besonders ist!

Einfach mal entspannt unterwegs

Wer kennt es nicht: Morgens zwischen Stau und Parkplatzsuche können die Münchener Straßen für Autofahrer*innen schon gehörig nervig sein. Und auch unsere Öffis sind meistens derart überfüllt, dass wir am liebsten direkt wieder umkehren und uns in das warme und gemütliche Bett in den eigenen vier Wänden begeben möchten. Na ja, – leider wissen wir alle, dass das nicht geht. Also gehen tut es schon, wie begeistert unsere Vorgesetzten davon sind, lassen wir aber mal im Raum stehen. Und das Schlimmste: Nach Feierabend ist das Dilemma kein bisschen kleiner. Aber genug davon: Denn wir haben eine wunderbare Lösung für das Problem. Schnell auf den Sattel geschwungen und los gehts ins Office! Mit dem E-Bike haben wir nicht nur die ganzen Menschenmassen umschifft, sondern bereits in den frühen Morgenstunden reichlich frische Luft getankt. Und das Beste: Die coolen E-Bikes von Gazelle nehmen euch alle Anstrengung ab und sorgen für Bewegung ohne Schwitzen und dafür mit viel guter Laune. Das klingt doch super, oder?!

Mit Turbo auf dem E-Bike

Falls ihr es noch nicht bemerkt haben solltet: Wir sind eigentlich ständig unterwegs, um die coolsten Spots in München zu entdecken. Deswegen tingeln wir oft von Termin zu Termin und sind immer auf der Suche nach den idyllischsten, aber auch schnellsten Wegen. Für unseren Café-Besuch am Vormittag fällt unsere Wahl deswegen natürlich auf unsere Gefährten von Gazelle. Rasant geht es für uns in eine unserer Lieblingsgegenden: das Dreimühlenviertel. Dort gibt es das „3 Mills Cycling & Coffee“, ein Ort für Rad-Enthusiast*innen und Kaffeeliebhaber*innen, an dem ganz entspannt Zeit genossen werden kann. Wir stärken uns mit feinsten Kaffeespezialitäten und kommen mit den Besitzer*innen des Ladens ins Gespräch, bevor es gleich wieder zurück ins Büro geht. 

Geheimtippmuenchen Shop Cafe 3mills Fw 04 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 19 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH

Die grüne Mittagspause

Unser Office liegt glücklicherweise in der Maxvorstadt, die wirklich alles zu bieten hat. Manchmal zieht es uns in der Mittagspause aber mehr ins ruhige Grüne, um mal ein bisschen durchzuatmen. Wie schön, dass wir nicht unbedingt zum 128. Mal in den Englischen Garten oder den Maßmannpark spazieren müssen (die ohne Zweifel auch wunderschön sind). Mit dem E-Bike sind wir in Sekundenschnelle an der Isar und können dort den Sommer genießen. Wir hüpfen also aufs Radl und entscheiden uns für eine kleine Tour zum Kiosk Flaucherstandl an der Floßlände. Mit erfrischenden Drinks lässt sich die Mittagspause wunderbar aushalten. Eine Stunde später sind wir wieder zurück im Büro – erholt, tiefenentspannt und voller neuer Energie für den restlichen Tag. Wir stellen fest: Rauskommen tut einfach richtig gut und die leichte, nicht zu anstrengende Bewegung macht (und hält) wach.

Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 74 – ©wunderland media GmbH
Auf zum Flaucherstandl!
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 77 – ©wunderland media GmbH
Erfrischendes Päuschen!
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 71 – ©wunderland media GmbH
Noch kurz entspannen, bevor es zurück geht!
© wunderland media GmbH

Ein Bierchen in der Wawi

Unser Wochenende verbringen wir alle gerne im Biergarten, oder? Meistens werden da die üblichen Verdächtigen aufgesucht – vom Augustiner an der Hackerbrücke bis zum Biergarten am Wiener Platz. Einen, den wir eher selten besuchen, obwohl er eigentlich so schön ist: die Waldwirtschaft. Oder wie wir Münchner*innen sie auch gerne liebevoll nennen: „die Wawi“. Der Biergarten liegt wunderschön im Isartal in Großhesselohe und lässt sich innerhalb von 45 bis 60 Minuten per S-Bahn erreichen. Manchmal einfach ein bisschen zu weit, zu viel Aufwand und vielleicht auch ein bisschen zu viel Bequemlichkeit unsererseits. Mit unserem rasenden Helfer alias E-Bike war es für uns aber gar keine Frage, das am Wochenende mal auszuprobieren. Bei schönem Wetter ging es für uns wieder entlang der Isar zur Wawi, um eine traumhafte Zeit mit Bier, Schnitzel und Knödel zu verbringen. Da weiß man gar nicht, woher die gute Laune letztendlich kommt – von den Leckereien oder doch vom vielen Radeln? Wir sind überzeugt: Es ist die Kombi aus beidem!

Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 61 – ©wunderland media GmbH
Auf dem Weg über die Wittelsbacherbrücke…
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Restaurant Waldwirtschaft Lf 014 (1) – ©wunderland media GmbH
…zur Wawi…
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Restaurant Waldwirtschaft Lf 090 (1) – ©wunderland media GmbH
…und zum Bierchen.
© wunderland media GmbH

E-Bikes? Auf jeden Fall wieder!

Wir würden es als neues Gefühl beschreiben, mit dem E-Bike unterwegs zu sein – diese Freiheit und Unabhängigkeit ist unschlagbar! Für uns vollkommene Anfängerinnen in Sachen E-Bikes war die Woche ein tolles Erlebnis mit vielen Überraschungen. Nie hätten wir gedacht, dass es so hilfreich und praktisch im Alltag sein kann. Und dass das Fahren mit den Gazelle Bikes dann auch noch so großen Spaß macht, ist wirklich unglaublich. Das System funktioniert ganz einfach. Ihr könnt aus vier verschiedenen Stufen – von Eco bis Turbo – wählen, wie sehr euch der Motor beim Fahren unterstützen soll. Anstrengung empfindet jeder natürlich anders, so ist die Einstellung ganz nach Gusto und ohne Vorgabe, wann was eingestellt werden soll. Wenn ihr selbst ein bisschen mehr in die Pedale treten wollt, könnt ihr den Motor auch komplett ausschalten und aus dem E-Bike ein ganz normales Bike machen. Mit nur einem einzigen Knopfdruck schaltet ihr das Radl ein und könnt die Stufen dann bequem per Schalter am Lenkrad bedienen. Faszinierend fanden wir auch das lange Durchhalten des Akkus. Wir waren ja eine ganze Woche unterwegs und mussten kein einziges Mal aufladen. Neben den vielen praktischen Vorteilen können wir auch ganz klar sagen, dass wir viel mehr Zeit an der frischen Luft verbringen konnten. Und wir wissen nicht, ob wir es uns einbilden, aber wir fühlen uns irgendwie ein bisschen fitter und auffällig großartig gelaunt. Ganz schön genial!

Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 59 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 57 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Geheimtipp Muenchen Sport Lease A Bike Lf 22 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH

4 Schritte zum Leasing-Bike So einfach geht's!

Mit dem Dienstradleasing über Lease a Bike könnt ihr euch euer Traumradl über euer Unternehmen oder auch als Selbstständige*r ganz unkompliziert und kostengünstig leasen und sie auch unbegrenzt in der Freizeit nutzen! Falls euer Unternehmen Dienstradleasing noch nicht anbietet, dann sprecht eure Vorgesetzten oder die Personalabteilung eurer Firma doch einfach mal darauf an – das Ganze funktioniert nämlich supereasy.

  1. Überzeugt eure Vorgesetzten oder euer Unternehmen vom Dienstradleasing. Gute Gründe sind zum Beispiel der Nachhaltigkeitsfaktor oder die Tatsache, dass euch Mitarbeiter*innen Fahrradfahren fitter und leistungsfähiger macht. Nach Anmeldung des Unternehmens könnt ihr euch via Link im Onlineportal von Lease a Bike registrieren.
  2. Nach erfolgter Freigabe durch euer Unternehmen erhaltet ihr einen Bestellcode.
  3. Dann wählt ihr euer Wunschrad in einem Shop eurer Wahl aus.
  4. Im Anschluss schließt ihr einen Vertrag mit eurem Unternehmen über die Nutzung des Rades ab. Die Laufzeit beträgt 36 Monate und auf Wunsch wird das Rad am Ende der Vertragslaufzeit kostengünstig zum Kauf angeboten!

Ach ja, alle Infos zum Dienstradleasing erfahrt ihr übrigens auch im Podcast: „Ab aufs Rad – der Podcast mit Lease a Bike“.