Foodglück to go im Westend

Foodglück to go im WestendFünfmal richtig leckeres Essen zum liefern lassen oder abholen

Ach, das Westend. Das kleine aber feine Viertel hat sich in den letzten Jahren zu einem echten It-Spot gemausert. Wundert uns nicht! Hier gibt's ja auch eine Menge schöner Ecken zu entdecken - inklusive wunderbar grünem Westpark. Es sind aber besonders die sympathischen Cafés und Restaurants, die wir in unser Quarantäne am meisten vermissen. Was würden wir geben, um uns mal wieder durch die kulinarischen Köstlichkeiten des Viertels zu schlemmen... Geht euch auch so? Dann könnt ihr euch jetzt freuen: Wir haben nämlich fünf leckere Westend-Food-Spots zusammengetragen, die die Münchner Foodies auch in Zeiten von Corona mit frischen Leckereien versorgen. 

 

We're all in this: Togather

Together Macherin Sarah beliefert euch momentan auch per Lastenrad. © Geheimtipp München

Wer isst schon gern alleine?! Es schmeckt doch erst dann so richtig gut, wenn man sein Soulfood mit einer Handvoll lieben Menschen teilen kann. Und genau deshalb ist im togather normalerweise so richtig was los. Das gemütliche Co-Dining-Restaurant ist die Anlaufstelle für alle, die Lust haben, bei lustigen Tafelrunden neue Menschen kennenzulernen. Hungrige und kontaktfreudige Foodies sitzen gemeinsam an den großen Holztischen und schlemmen sich bei guten Gesprächen durch die von Inhaberin Sarahs Mama frisch zubereiteten Gerichte. Damit wir das Feel-Good-Food auch in Zeiten der Dauerquarantäne genießen können, liefert Sarah die Leckerbissen momentan höchstpersönlich per Lastenradl aus. Wer möchte, kann sich seine Bestellung natürlich auch persönlich abholen. Eure kulinarischen Wünsche könnt ihr inklusive gewünschter Abhol- beziehungsweise Lieferzeit an hello@togather-restautant.com schicken. Und wenn wir schon keine Dinner-Party schmeißen können, dann holt euch die Crew eben per FaceTime an den Tisch!

Heldenspeisen - Salate, Suppen, Superkräfte für Zuhause

Jetzt haben wir den Salat - sogar daheim. © Geheimtipp München

Wenn wir vor der Theke bei Heldenspeisen stehen, können wir nicht anders, als uns wie ein waschechter Fitfluencer zu fühlen. Denn beim Anblick der herrlich bunten Gerichte können wir fast schon hören, wie unser Körper "DANKE" ruft: Ob marokkanischer Couscous oder die Riesenauswahl an knackigen Salaten und cremigen Suppen - das Schwesternpaar Barbara und Veronica hat für jeden healthy Foodie etwas parat. Und auch, wenn wir uns aktuell nicht von ihnen persönlich verwöhnen lassen können - auf die Heldenspeisen müssen wir trotzdem nicht verzichten. Auf der Website könnt ihr einen Blick auf die aktuelle Tageskarte werfen, eurer gewünschtes Gericht vorbestellen und es dann in der Heimeranstraße abholen. Nach einem kleinen Spaziergang schmeckt's ja auch gleich doppelt so gut.

 

Probier's mal mit Gemütlichkeit: bean batter

Unser Geheimtipp: die herzhaften Waffel-Varianten. © Geheimtipp München

In diesem zuckersüßen Laden dreht sich alles um eins: comfort food. Oder für alle, die es gerne auf Deutsch hätten: Gemütlichkeits-Essen. Und was darf da neben einer heißen Tasse Kaffee nicht fehlen? Waffeln natürlich! Getoppt mit knusprigem Bacon, Ahornsirup oder - ganz klassisch - Puderzucker und Co., schicken uns die fluffigen Teigteilchen auf direktem Wege in den Food-Himmel. Und mit so einer Leckerei auf dem Teller ist das mit dem Shutdown doch gleich viel erträglicher, oder? Also dann - Maske auf und Waffelglück nach Hause holen!

 

Burger für alle im King Loui

High on Nature - das Motto von King Loui.

Gibt es eigentlich Menschen, die keine Burger mögen? Wenn doch: Sie würden ihre Meinung sicher ändern, wenn sie in eines der saftigen Exemplare aus dem King Loui beißen. Ganz nach dem Motto "Alle für alle" gibt's hier nämlich für jeden den passenden Burger - egal, ob Fleisch- oder Pflanzenliebhaber. Die Zutaten: Alle frisch, regional und hochwertig. Hier kommt nämlich nur auf den Teller, was Mutter Natur hergibt - das Fleisch wird täglich frisch im Laden verwolft. Bevor also der dritte Weltkrieg ausbricht, wenn ihr das nächste Mal mit dem Liebelein über das Quarantäne-Menü diskutiert, schnappt euch lieber euer Smartphone und bestellt euch beim Lieferservice eures Vertrauens 'nen King Loui!

S.A.M. - Sushi, Ramen & more to go

S.A.M. - vom Klassiker bis zur ausgefallenen Sushi-Variante © Geheimtipp München

Sushi geht immer - da sind wir uns bestimmt alle einig, oder? Auf der Karte des Sushi and Meat, kurz S.A.M, gibt's neben den beliebten Reis-Röllchen aber noch viel mehr zu entdecken. Ob frische Ramen, nahrhafte Super-Rice-Bowls oder sündhaft süße Nachspeisen - es ist gar nicht so leicht, sich für ein Gericht zu entscheiden. Unser Tipp: Bestellt euch einfach ein bisschen von allem - im Kühlschrank ist bestimmt noch Platz für das ein oder andere japanische Schmankerl aus der kreativen Fusion-Küche. 

 

Foodglück to go in Neuhausen

Fünfmal richtig leckeres Essen zum liefern lassen oder abholen

Fotos von Geheimtipp München und - thanks to Corona - von Unsplash.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Anna Drózd

Anna - unsere gebürtige Münchnerin mit polnischen Wurzeln - hat ein waches Auge für Details, das es ihr erlaubt auch im Alltäglichen große Inspiration zu finden. Immer auf der Suche nach besonderen Ecken, will sie das Stadtleben nicht nur entdecken, sondern auch selbst ein bisschen bunter machen. Immer im Gepäck: eine geballte Ladung Kreativität.