Das Morgenland im Glockenbach Das Maria

Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH

Essen schmeckt uns, es nährt uns und ist obendrein eine wunderbare Möglichkeit, die (geschmackliche) Vielfalt des Planeten zu erkunden. Besonders hier, in einer Metropole wie München, offenbaren sich unzählige Plätze, an denen wir eine kulinarische Entdeckungsreise in die nahen und fernen Aromen der Nahrungsmittel unternehmen können. Ein Place to be ist in dieser Hinsicht Das Maria im Glockenbachviertel: Hier begegnen sich Orient und Okzident, sprich Morgen- und Abendland; was in diesem Fall bedeutet, dass traditionelle Kreationen aus dem Osten auf altbekannte Komponenten der heimischen (westlichen) Küche treffen. Eine Symbiose unterschiedlicher Geschmäcker, die dennoch Hand in Hand gehen, um unsere Geschmacksknospen zu verzaubern. Marias orientalischer Express fährt zu jeder Tageszeit – und so genießen wir das vielfältige Angebot an Speis und Trank zum Beispiel auf der gemütlichen Sonnenterrasse des Restaurants, nehmen die aromatischen Schmankerl verpackt mit nach Hause oder “schlendern” virtuell durch den Bazaar (aka dem Online Shop) von Maria. Wir wünschen guten Appetit, was auf Arabisch heißt: Chahiya taiïba!

Aus dem Osten in den Westen

Um der Frage direkt entgegenzusteuern: Welchen Zusammenhang gibt es zwischen München und Maria? Erstens, Maria ist der Name der bayerischen Schutzpatronin, die ursprünglich aus Nazareth stammt. Zweitens liegt unweit von der israelischen Stadt das jordanische Malka, wo die familiären Wurzeln von „Das Maria“ Inhaberin Nadja Najib liegen. Die Benennung des Restaurants macht dementsprechend natürlich Sinn und ist quasi eine Hommage an die zwei unterschiedlichen Heimatorte von Nadja. Hintergrundwissen? Check! Jetzt wollen wir erfahren, was uns in dieser kulinarischen Schnittstelle aus nah und fern erwartet…

Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH
Die Tischsituation im Das Maria: Teller prall gefüllt mit Genuss, Würze und Aromen.
© wunderland media GmbH
Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH
Ausblick auf eine Geschmacksreise nach Maria Wurzelgemüse-Tajine.
© wunderland media GmbH
Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH
Was bleibt an dieser Stelle mehr zu sagen als: Schnappt euch hungrige Begleitung und schlemmt euch ins Morgenland.
© wunderland media GmbH

Tag und Nacht: Marias rund um die Uhr

Passend dem Begriff Morgenland peilen wir zur frühen Morgenstunde bereits die Klenzestraße 97 an. Auf der Frühstückskarte (die übrigens auch perfekt für Langschläfer ist, da sie bis 18:00 Uhr geht) folgen wir Marias Empfehlungen: Vom hausgemachten orientalischen Granola mit gerösteten Kernen, Pistazien und Maulbeeren auf Joghurt und frischen Früchten über Marias Habib mit Bio-Spiegeleiern auf selbst gebackenem glutenfreiem Brot, Avocadocreme und Aprikosen bis hin zu Maria im Wunderland mit orientalischem French Toast á la Vanille, Kardamom und handgerührter Schoko-Halwa-Creme mit Früchten – die Palette an Variationen ist bunt! Von Montag bis Freitag (11:30 bis 15:00 Uhr) erwarten uns außerdem Marias Mittagsfreuden: Mit dabei sind Kreationen wie Maria auf dem Bazar (knuspriges Kichererbsenbaguette mit gegrillter Aubergine, Tomate, Salat und Harissa-Joghurt) und Marias Marrakech-Medley (würzige Mischung aus scharfen Röstkartoffeln, mariniertem Feta, Hummus, Ofengemüse und cremigem Süßkartoffel Baba). Zu später Stunde heißt es im Das Maria Mezze-Time; hier serviert das Team rund um Nadja Fladenbrotpizza mit gebackener roter Beete, Pistazien und Ziegenkäse (Marias Manoush mit Roter Beete) und weitere Gerichte, die mit den Signaturen der orientalischen Küche ihre einzigartige und erkennbare Note erhalten. In der Speisekarte vertreten sind zudem Hauptgerichte mit Fleisch, beispielsweise Marias Shish Taouk mit mariniertem Filet vom Waldhuhn am Spieß, Berberitzen-Gewürzreis, Zhug und Harissa-Joghurt. Auch um unseren Durst ist es gut gestellt, denn Das Maria beheimatet eine Auswahl an Weinen aus dem Orient, hausgemachte Teemischungen, Kaffee und Softdrinks. Und falls die Zeit für einen Absacker in die stimmungsvollen Innenräume oder die sonnengeküsste Außenterrasse ausbleibt, gibt es im Das Maria die Option, ausgewählte Speisen aus der Karte und der Vitrine mitzunehmen oder sie per Lieferdienst (Wolt) nach Hause zu bestellen.

„Das schönste Haus ist das, welches jedermann offen steht.“

Sprichwort aus Tausendundeinenacht (Arabisch: Alf Laila Wa Laila)

Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Das Maria, Orient Express, Glockenbach, Geheimtipp Muenchen, Geheimtipp München – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH

Orient Express ins Küchenregal

So liebste Maria, jetzt bist du uns schon gut bekannt; mit deinen Geschmäckern hast du uns bereits überzeugt und wenn wir ehrlich sind, wollen wir gerade deshalb auch im persönlichen Gewürzregal deine Anwesenheit nicht missen. Das haben sich Nadja und Co. zu Herzen genommen und einen Online Shop ins Leben gerufen, der uns eine breite Auswahl an orientalischen Spezialitäten nahelegt. Zu entdecken sind hausgemachte Teemischungen und Müslis, mit Liebe gemachte Konfitüren und Chutneys sowie Gewürze und Sirups, die allesamt das morgenländische Aroma im Eigenheim aufgreifen. Um den Flair zu unterstreichen, shoppen wir online einen Hauch Maria für Zuhause: Bestickte Kissen aus Jordanien, bemalte Mokkatassen und Kristallgläser schaffen eine gemütliche Atmosphäre, die uns auch abseits des Restaurants in orientalische Stimmung versetzt. Einen Besuch im Das Maria wollen wir trotz online Einkaufserlebnis nicht abschlagen, zu schön ist das Gefühl, in die Welt der östlichen und westlichen Begegnung einzutauchen. Wir kommen gerne wieder.

Mehr kulinarisches Glück auf dem Teller? Hier geht's lang!