7 Erdbeerfelder in und rund um München Die süß-rote Nuss zum Selberpflücken

Erdbeerfelder, Geheimtipp München, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH

Wir schreiben Nuss, weil die Erdbeere streng genommen keine Beere ist; obwohl sie die dafür kennzeichnenden Eigenschaften erfüllt: klein, rundlich, weich und sie wächst an mehrjährigen Pflanzen. Was die Erdbeere zur sogenannten “Sammelnussfrucht” macht, sind die kleinen grünen Körnchen, die sich an ihrer roten Oberfläche wie selbstverständlich ihr Plätzchen gesichert haben. Nun, da die Formalitäten hiermit geklärt sind, lasst uns offen sein: Welche Bezeichnung auch immer, Erdbeeren sind die Botschafter des Sommers und bereichern uns als erstes Obst des Jahres mit ihrer süß-fruchtigen Ernte. Und weil sie frisch vom Feld einfach am besten schmecken, sind wir mit unseren Körbchen den grünen Weiten gefolgt und zeigen euch folgend sieben Erdbeerfelder, auf denen ihr Selbst das beliebte Obst vom Strauch zupft. Liebe Erdbeer-Freunde, die Saison ist eröffnet!

Erdbeerfeld, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Hofreiter

München West: Lochhausen

Kontakt Lochhausener Str., 81249 München
Öffnungszeiten Mo-So: 8:30-19:00
Weitere Informationen

Großvater Josef weckt 1976 die Idee des Selberpflückens und seitdem ernten neben der Familie Hofreiter auch fleißige Besucher*innen die Früchte von unserer Erde. Auf insgesamt sieben Feldern im Kreis München sammeln wir verschiedene Obst- und Gemüsesorten wie Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Gurken und Tomaten. Das größte Beerenfeld liegt in Lochhausen; nebenan das Beerencafé, wo mit hausgemachten Marmeladen und Kräuteraufstrichen Regionalität zum Greifen nah ist. Für alle Hofreiter-Erdbeerfelder gelten dieselben Öffnungszeiten und der Tipp: die Erdbeeren mit ca. 1 Zentimeter Stiel zu ernten; dann bleiben sie länger frisch.

Finde den Weg durch das Maislabyrinth und lös‘ dabei knifflige Rätsel: Ab Anfang Juli öffnet das Maislabyrinth – täglich von 10:00 bis 19:30 Uhr (Freitag nd Samstag bis 20:00 Uhr).

Erdbeerfeld, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Familie Wolf

München West: Germering

Kontakt Hörwegstraße, 82110 Germering info@erdbeeren-wolf.de 08134-92991
Öffnungszeiten Mo-So: 8:00-19:00
Weitere Informationen

Am Bauernhof von Familie Wolf sprießen Erdbeeren, Äpfel, Birnen und Spargel aus den unterschiedlichen Pflanzenblüten. Erdbeeren und Äpfel gibt es zum Selberpflücken – gesamt bewirtet die drei Generationen Familie acht Erdbeerfelder rund um Ebersried; das erste wurde bereits 1973 eröffnet. Bis Anfang Juli pflücken und naschen Liebhaber ihre Sammelnussfrüchte. Wem die Feldarbeit nicht zusagt, der greift zu bereits gepflückten Erdbeeren, die im Hofladen von Familie Wolf in Ebersried sowie auf Wochenmärkten und Verkaufsständen angeboten werden.

Erdbeerfelder, Geheimtipp München, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Gutshof Rothschwaige

München Nord-West: Karlsfeld

Kontakt Münchner Str. 15, 85757 Karlsfeld offenbeck@gmx.de 08131-98804
Öffnungszeiten Mo-Sa: 7:00-19:00 So: 8:00-18:00
Weitere Informationen

Zwischen München und Dachau liegt der Gutshof Rothschwaige, der 2019 sein 100-jähriges Jubiläum feierte. Heute kümmert sich bereits die vierte Generation der Familie um Ernte, Kultur und Vertrieb. Auf den einzelnen Feldern wachsen Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Johannisbeeren. Besucher:innen haben die Wahl: selber pflücken oder die bereits geernteten Nüsse und Beeren im Hofladen mitnehmen. Hier gibt es zudem Produkte aus der Region: mehr Obst und Gemüse, frische Eier und beispielsweise selbstgemachte Marmeladen.

Erdbeerfeld, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Eberle Gärten

München Süd-West: Frohnloh

Kontakt Unterbrunner Straße, 82349 Frohnloh eberle-garten@t-online.de 089-2021818
Öffnungszeiten Mo-So:
Weitere Informationen

Am 17. Juni startet die Erdbeer-Saison auf den Feldern der Eberle Gärten. Eines befindet sich in Frohnloh (bei Gauting), das andere in Buchendorf (zwischen Neuried und Gauting). Im letzteren wurden die Erdbeeren neu angepflanzt, was die Ernte um eine Woche nach hinten verlagert. An beiden Stationen befinden sich auch Himbeer- sowie Johannisbeer-Sträucher in rot und schwarz. Es gilt das Prinzip des Selbstpflückens – Schalen und Körbe gibt es vor Ort. 

Wie kommen wir zu den Eberle Gärten? Eine genaue Beschreibung zur Anfahrt (Auto und Öffentliche) gibt es hier.

Erdbeerfeld, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Storz Erdbeerkulturen

München Süd: Obersendling

Kontakt Wolfratshauser Str., 81479 München storz-erdbeeren@t-online.de 08191-921496
Öffnungszeiten Mo-So: 8:30-19:30
Weitere Informationen

Von Landsberg bis Obersendling und stellenweise in Oberbayern (er)schafft Storz Erdbeerkulturen nuss-beerige Vielfalt. Ab dieser Woche öffnet der Betrieb nach und nach seine Zugänge zu den verschiedenen Erdbeer- und Himbeerfeldern. Seinen Ursprung hat Storz Erdbeerkulturen in Augsburg und leitet seit 1921 mit dem ersten Obst des Jahres den beliebten Sommer ein. Erdbeeren & Co. sammeln wir beispielsweise “beim Blumenfeld” in Obersendling.

Eine Übersicht aller Erdbeerfelder zum Selbstpflücken findet ihr hier.

Erdbeerfeld, Geheimtipp Muenchen – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Erdbeer Lang

München Süd-Ost: Perlach

Kontakt Unterhachinger Str., 81737 München erdbeer@erdbeer-lang.de 08095-410
Öffnungszeiten Mo-So: 9:00-19:00
Weitere Informationen

Von Ende Mai bis Ende Juni blühen die Felder von Erdbeer Lang: Im Südosten Münchens sowie im Landkreis Ebersberg befüllen Selbstpflücker ihre Körbe und Schälchen mit den roten “Scheinfrüchten”. Ein Jahr lang werden die Erdbeerpflanzen gehegt und gepflegt, bis sie in großen Mengen Anfang des Sommers reif werden und in unseren Behältnissen landen. Neben dem Angebot an Freiland-Erdbeeren bietet Erdbeer Lang Blumen zum Selberschneiden – aktuell entfalten Pfingstrosen ihre Pracht.

Für eine Übersicht der Standorte von Erdbeer Lang hier klicken.

GeheimtippMuenchen Top7 Erdbeerfeld 2 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Familie Ippisch

München Ost: Notzing

Kontakt Fliederweg 13, 85445 Notzing 0176-27171573
Öffnungszeiten Mo-So: 8:00-20:00
Weitere Informationen

Ein relativ junger Hof macht unseren Geheimtipp Guide zu Münchens Erdbeerfeldern komplett: Bei Familie Ippisch in Notzing (Landkreis Erding) kommen seit 1995 die Samen der Sammelnussfrucht in die Erde; 1999 folgten Himbeer- und Johannisbeeren und in den 2000er Jahren Buschbohnen und Heidelbeeren. Heute pflücken wir ausschließlich Erd- und Himbeeren auf den Feldern in Notzing, Bockhorn und Hallbergmoos/ Goldach. Ein erweitertes Sortiment an Bohnen, Kartoffeln und frischen Eiern von den hofeigenen Legehennen sowie hausgemachte Fruchtaufstriche und Erdbeer-Limes erwartet uns Naturgeister im Hofladen von Familie Ippisch in Notzing.

Mehr in und rund um München entdecken? Folgt der Geheimtipp Spürnase!