Mit Well Outside in die Bayerischen Voralpen Morgengruß vom Wildalpjoch

Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 32 – ©Well Outside

Im Herbst muss man sich den Wecker nicht mehr ganz so früh stellen, um den Sonnenaufgang in den Bergen bestaunen zu können, aber trotzdem gilt es, vom Zeitpunkt des Sonnenaufgangs exakt zurückzurechnen: Wie oft hat man vor, die Snooze-Taste zu drücken? Wie lange dauert die Anfahrt zum Ausgangspunkt? Wie lange dauert der Aufstieg voraussichtlich? Nach eingehender Prüfung o.g. Fragestellungen ging es für uns an diesem Sonntag im Oktober dann schließlich im 5:00 Uhr in der Früh mit dem Auto los. (Der Sonnenaufgang war für 7:35 Uhr vorausgesagt)

Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 6 – ©Well Outside
© Well Outside
Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 5 – ©Well Outside
© Well Outside
Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 3 – ©Well Outside
© Well Outside

Die Well Outside Crew Gipfelstürmer & Outdoorlover

Wir sind Well Outside – denn draußen ist unser Zuhause. Fasziniert von der Schönheit der Berge und der Natur verbringen wir jede freie Minute draußen. Einen Teil der ganz besonderen Augenblicke und Momente unserer Abenteuer teilen wir nicht nur auf unserem Blog und bei Instagram mit euch – sondern auch hier, bei Geheimtipp München. Wir überraschen euch mit Gastbeiträgen und erkunden mit euch die Welt. Seid ihr bereit, Stadtkinder?

Auf gefrorenen Almwiesen hoch zur Kaserwand

Wenn die Sterne am Himmelszelt funkeln und der gefrorene Raureif auf den Almwiesen im Licht der Stirnlampe glitzert, dann ist der Winter im Anmarsch. Aber erstmal gilt es, den goldenen Oktober noch voll auszukosten. Vom Wanderparkplatz am Sudelfeld gehen wir in nördlicher Richtung los. Die gewählte Route hoch zur Kaserwand ist nicht besonders gut beschildert, aber die Pfade sind tagsüber hoch frequentiert und somit ist die Wegfindung auch im Dunkeln nicht außerordentlich schwierig. Eine Karten App („Komoot“ oder „Bergfex Touren“ kann aber im Zweifel nie schaden!)

Dichter Nebel im Tal sorgt für die perfekte Kulisse

Ursprünglich wollten wir an diesem Morgen die Sonne vom Wildalpjoch aus begrüßen, aber unterwegs erscheint uns die Kaserwand als besserer Foto-Spot mit einem deutlich freieren Blick in Richtung Osten bzw. dem westlich gelegenen Wildalpjoch im Rücken. Nach genau einer Stunde Aufstieg erreichen wir dann auch schon den Gipfel der Kaserwand. Oben angekommen, gilt es die nass geschwitzten Base-Layer Shirts sofort gegen trockenen Ersatz einzutauschen – Daunenjacke und Windbreaker drüber, Drip-Coffee Bag in die Tasse hängen, heißes Wasser aus der Thermoskanne drüber und jetzt einfach nur noch die Kulisse bei einem frisch gebrühten Kaffee genießen…

Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 33 – ©Well Outside
© Well Outside
Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 38 – ©Well Outside
© Well Outside
Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 30 – ©Well Outside
© Well Outside

Die Betonung liegt auf: SCHNELLE Sunrise Tour. Heute habt ihr gerade mal eine Stunde Anstieg vor euch – also wirklich gut zu schaffen. Ihr könnt euch danach 7.6 Kilometer und 800 Höhenmeter auf euer Sport-Konto verbuchen – der höchste Punkt liegt bei 1720 Metern. Los geht es dieses Mal am Wanderparkplatz Sudelfeld. Proviant müsst ihr selber mitbringen. Ist ja nicht jeder so verrückt und steht so früh auf…

 

Wie Mama sagen würde: Zieht euch warm an, Kinder! Die Herbstsonne ist zwar schön warm – aber gerade morgens ist es echt noch frisch. Apropos Herbst: Diese Tour eignet sich wirklich besonders schön für den Herbst. Die Farben der Natur sprechen da ihre ganz eigene Sprache.

Nach dem Sonnenaufgang auf den Rundweg

Alle die zurück ins warme Bett wollen oder schnell an den heimischen Frühstückstisch sitzen möchten, denen sei der Rückweg auf der Aufstiegsroute ans Herz zu legen – allen anderen empfehlen wir, den Rundweg in westlicher Richtung über die drei Nachbargipfel (Wildalpjoch, Seewandköpfl und Lacherspitz) anzutreten. Der Abstieg erfolgt dann ähnlich wie der Aufstieg in südlicher Richtung wahlweise über gemütliches Almgelände oder über die breite Forststraße.

Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 43 – ©Well Outside
© Well Outside
Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 46 – ©Well Outside
© Well Outside
Geheimtipp Muenchen Indieberge Welloutside Wildalpjoch 48 – ©Well Outside
© Well Outside

Das Abenteuer ruft! Well Outside ist stets an eurer Seite.

Hiken, Kraxeln, Abkühlen mit Well Outside Bilderbuch-Tagestour vom Vorderen Drachenkopf bis zum Seebensee

Vielleicht sollten wir die Auszeichnung „Bergtour mit Prädikat“ einführen, denn die Tour auf den Vorderen Drachenkopf hätte diese auf jeden Fall verdient. Ein echter Leckerbissen, der wirklich alles bereit hält, was man sich von einer Tour in den Alpen nur erhoffen kann: malerische Almwiesen, gleich zwei glasklare Bergseen mit echtem…