Agnes Neun

Agnes NeunNordisch by nature mitten im Süden

Wenn euch bei Gerichten wie Labskaus, Scholle oder Grünkohl mit Pinkel das Wasser im Mund zusammenläuft, dann solltet ihr jetzt gut aufpassen. Wie die Hamburger Kultband Fettes Brot einst klarstellte: „Wichtiger mien Jung - merk dass dir ohne Flachs - die im Süden essen Stäbchen und wir essen Lachs." Frei nach diesem Motto hat Familie Drews in Schwabing ein schmackhaftes Refugium für Nordlichter geschaffen. Freilich ist es aber auch allen Urmünchnern und nicht aus Hamburg stammenden Leckermäulchen gestattet, sich in dem urgemütlichen Lokal genießerisch auszutoben. Und sich so für ein paar Stunden in die raue Heimat des Frisennerz zu träumen. 

Family spirit! Schon Papa Harald trank als Student sein Bierchen an der Agnes Neun Theke. © Geheimtipp München

Familie Drews sagt "Moin!"

Die Agnes Neun Küche muss gut sein - das ist schon vor unserem Besuch klar. Immerhin gibt es das Lokal seit stolzen 44 Jahren, was dafür spricht, dass die Stammkunden den Betreibern treu sind. Und auch die Macher des Agnes neun verbindet ganz viel mit ihrem Lokal - es ist quasi ihr Zuhause. Und das schon seit vielen Jahren. Schon als Student hat Harald Drews an der Theke sein Bierchen getrunken, später wurde er zum Mitarbeiter. Und ja, auch seine Frau Karina hat Harald hier kennengelernt. Zwar verbindet die Drews mit dem Norden nicht etwa ein von Geburt gegebenes Heimatgefühl, wohl aber eine starke innere Liebe. Seit rund acht Jahren betreibt das Ehepaar nun das Agnes Neun unter eigener Führung - gemeinsam mit ihren zwei Kindern. Ein echter Familienbetrieb, den sie mit extrem viel Herzlichkeit führen. Und so wundert's uns auch nicht, dass wir beim Betreten erst einmal zu 'nem lebhaften Schnack an die Theken gebeten werden.

Wohnzimmerflair bei dem sich nicht nur Nordlichter wohlfühlen. © Geheimtipp München

Eckkneipe mit Kultfaktor

Wir fühlen uns direkt willkommen - es herrscht Stammkneipen-Atmosphäre. Im Agnes Neun treffen sich Leute aus dem Kiez, Stammgäste – Jung und Alt - und natürlich alle, die richtig Lust auf norddeutsche Spezialitäten haben. Was viele nämlich nicht wissen: das Agnes Neun ist nicht einfach nur eine Eckkneipe, wie das Äußere vermuten lässt. Es ist ein wahres Mekka für die, die die norddeutsche Küche lieben und wissen, wie sie original schmecken muss. Aus diesem Grund sind die wenigen Tische, die leicht erhöht im Nebenraum mit Blick auf die Theke stehen, fast immer besetzt. 

Großer Geschmack bei norddeutschem Understatement

Auf der Karte stehen authentische norddeutsche Gerichte wie Hamburger Kapitänssülze mit Bratkartoffeln und Tatar (12,90€), Sylter Matjesteller mit Speckbohnen (8,20€), Hackepeterbrot mit Zwiebeln und Gurken (6,20€) und natürlich Labskaus (14,90). Die Küche zeichnet sich durch norddeutsches Understatement aus –  einfach lecker, ohne viel Schnick-Schnack aber mächtig... mächtig viel! Übrigens wird hier nicht nur frisch gekocht, sondern viele Produkte auch selber hergestellt. Anstatt zum Beispiel einfach Corned Beef zu kaufen, verwendet Sohn und Koch Stefan Drews selbstgepökeltes Rindfleisch. Wir haben probiert und können mit Fug und Recht behaupten: Absolut vom Feinsten!

 

An der Agnes Neun Theke gibt's immer 'n Schnack. © Geheimtipp München

Erfrischend unschick

Während wir unsere üppige Portion verdrücken und unser Flens (Flensburger) schlürfen, lassen wir die Blicke schweifen. Zu entdecken gibt's viel, denn die 44-jährige Geschichte des Lokals ist in jeder Ecke sichtbar. Die dunklen Holzwände sind voll mit Bildern und Schildern aus Hamburg, von Gästen und von Familie Drews selber mitgebracht. In vielen Ecken steht liebevoll ausgesuchter Nippes rum. Erfrischend unschick kommt das Interieur daher, im Gegensatz zu vielen durchgestylten Münchner Lokalen. Und doch gemütlich und warm. Ein Bisschen wie Hamburg selber: Rau nach außen, aber im Kern ganz herzlich und zahm. Und vor allem: Lecker! Also wenn es das nächste Mal heißt "Nich' lang schnacken, Kopp in Nacken!", dann auf jeden Fall bei Familie Drews im Agnes Neun. 

Liebevoll zusammengesuchter Nippes von Stammgästen und Co. © Geheimtipp München

  • Wie spontan darf's sein?

    Es gibt nur wenige Tische. Wenn ihr etwas Essen wollt, unbedingt vorher reservieren.

  • Was bestellen?

    Grünkohl mit Kohlwurst, Kasseler und Wammerl

  • Wie partytauglich?

    Sehr! Das Agnes Neun könnt ihr auch für private Partys mit 25 bis 40 Gäste mieten.

  • Veranstaltungen

    Immer wieder wartet die "Agnes" mit Specials auf - zum Beispiel Whiskey Tastings und Co. Viel Social Media macht Familie Drews aber nicht - am besten ihr meldet euch also über info@agnes-neun.de für den Newsletter an.

Pick by Geheimtipp München.

Yasmin Abu-Rashed

Yasmin - frisch aus Hamburg in München eingetroffen erkundet sie gemeinsam mit euch ihre neue Wahlheimat. Instagram ist ihre Leidenschaft und daher ist sie immer auf der Suche nach “dem perfekten Motiv”. Ob auf einer schicken Dachterrasse in Schwabing oder einem Bier im Werksviertel - Yasmin fühlt sich überall wohl!