7 x Familienspaß gegen den Lockdown-Blues Spieltipps aus dem Spielhaus

Dass wir im letzten Jahr nicht nur zum selbsternannten Netflix-Serien-Experten sondern auch zum Podcast-Fan, zur Putzfee, Spaziergangs-Enthusiasten und Couch-Besetzer geworden sind, das sollte mittlerweile allen klar sein! Aber habt ihr eigentlich auch mal eure Spielesammlung aus dem verstaubten Versteck gekramt? Klar, allzu viele Spieler sind ja aktuell nicht erlaubt – aber solltet ihr  euch immer noch ausgezeichnet mit eurem eigenen Haushalt (oder der eigenen Familie) vertragen, dann haben wir hier genau die richtige Lockdown-Ablenkung für euch. Gemeinsam mit dem Spielhaus Starnberg haben wir uns mal durch die aktuellen Spiele-Highlights gestöbert und haben unsere sieben Lieblinge für euch ausgesucht. Für jung und alt, klein und groß – kurz gesagt: für die ganze Familie! 

© Unsplash
Monopoly Starnberger See

Für Heimatverbundene

Klar – der gute alte Klassiker. Wenn das Geld doch nur echt wäre, wären wir jetzt schon um die ein oder andere Immobilie in der Münchner Innenstadt reicher – zumindest, wer clever gespielt hat und ein Händchen für Bares bewiesen hat. Andernfalls, ist es wohl auch besser so, dass es bei Monopoly eben doch nur um Straßen auf dem Spielbrett geht. Die Privatkredite, die wir bei unseren Mitspielern schon eingefordert haben (– sonst wär der Spaß ja so schnell rum), könnten wir vermutlich in diesem Leben nicht zurückzahlen. Mit dieser ganz besonderen Ausgabe begeben wir uns direkt an eines der Lieblings-Ausflugsziele der Münchner: den Starnberger See. Das Spiel zieht sich einmal um den See und lässt uns endlich ein prachtvolles Haus in Tutzing bauen, einen Golfclub besitzen und den Yachthafen kapern! Nicola, Inhaberin und gute Seele vom Spielhaus, hat uns gezwitschert, dass es noch ein paar exklusive Exemplare im Laden gibt… aber das bleibt ja unter uns.

2-6 Spieler
ab 8 Jahren

© Unsplash
Terra München

Das sakrisch gute Wissensspiel

Dass Dallmayr Kaffee röstet, München eine Tram hat und Albert Einstein mal höchstpersönlich auf der Wiesn Krüge geschleppt hat, das bekommen wir grade noch so hin. Aber wie viele Mengen Kaffee röstet Dallmayr, mit wie viel PS fuhr die erste Tram und wann genau war Genie Albert als Hilfskraft auf unserem Lieblingsvolksfest unterwegs? All diesen Fragen – und circa 297 weitere – könnt ihr euch mit Terra München widmen. Und entweder direkt mit eurem Gscheidhaferl-Wissen vor der Familie glänzen oder zum wirklich wahren Lokalpatrioten werden. Ein Gesellschaftsspiel, was mühelos Wissen rund um die Historie und die Kultur unserer Heimat mit jeder Menge Rätselspaß verbindet! Raten ist selbstverständlich erlaubt. Wir wussten auch nicht alles. Wir geben es ja zu. 

bis zu 6 Spieler
ab 10 Jahren

© Unsplash
Ubongo

This one’s for the kids

Geht nicht? Geht doch! Hier wird gewürfelt und gelegt, was das Zeug hält. Wenn die Sanduhr läuft, muss jeder Spieler in kürzester Zeit seine 12 Teile auf seiner Legetafel anordnen. Und zwar mit Sinn, versteht sich. Wer das am schnellsten und lückenlosesten schafft, der darf „Ubongo“ rufen (die Dezibel-Stärke müsstet ihr dann mit euren Kindern ausmachen) und seine Spielfigur weiterziehen lassen und Edelsteine einsammeln. Gewonnen hat der, der am Ende die meisten Edelsteine einer Farbe zusammen hat. Braucht nicht viel Erklärung, ihr könnt einfach loslegen! Und glaubt uns – wer auch immer mitspielt, ist erstmal beschäftigt. 

ab 8 Jahren
2-4 Spieler

© Paul Zinken
Azul

Spiel des Jahres 2018

Autor Michael Kiesling hat mit diesem zauberhaften Geniestreich eine Beschäftigung der besonderen Art geschaffen. Bei Azul geht es darum, einen königlichen Palast zu verzieren – mit prachtvollen Fliesen. Manuel I, anspruchsvoller König von Portugal, möchte eine räumliche Veränderung für sein Reich Evora – und dabei müssen wir ihm helfen. Enthalten sind farbenfrohe Fliesen, Manufakturplättchen und das Feld, das einer Mauer gleicht – Ziel ist es, abgebildete Musterreihen mit seinen Steinen voll zu bekommen. Aber bevor wir euch das jetzt ganz kompliziert erklären – fragt doch einfach mal bei Nicola im Spielhaus nach. Die Profis können euch das am besten erklären. Fest steht: Es macht jede Menge Spaß und sorgt für ein fulminantes Farben-Feuerwerk auf dem Tisch! 

von 8 – 100 Jahre
2-4 Spieler

© Pexels
Quantik

Perfekt für Zwei

Pärchenabend-Inspiration gesucht? Super! Nachdem ihr euch die Backgammon Steine um die Ohren geschmissen habt oder die Beziehung bei einer Partie Schach auf die Probe gestellt habt, wird es mit Quantik jetzt entspannt. Also hoffen wir jedenfalls. Ihr bekommt jeder einen Spielsatz in einer Farbe mit dem ihr alle vier Formen in einer Reihe oder einer der quadratischen Zonen unterbringen müsst. Wer besonders geschickt spielt, macht den Gegenspieler zum ungewollten Komplizen und verhilft sich so selbst zum Sieg. Für jegliche Disharmonie am anschließenden Dinner for two übernehmen wir keine Haftung… 

ab 8 Jahren
2 Spieler

© Unsplash
Skyjo

Für ausgefuchste Spielesammler

Perfekt für eine kurzweilige Partie zum Zeit überbrücken – oder um die Zeit zu vergessen und einen geselligen Nachmittag zu verbringen. Das Kartenspiel macht denjenigen zum Gewinner, der es schafft am wenigsten Punkte zu sammeln. Umgedrehte Psychologie sozusagen. Weniger ist mehr könnte man es auch nennen. Ihr braucht genug Platz zum Auslegen von 12 Karten (solltet ihr doch irgendwo mit dem Zug hinfahren, sichert euch also einen Platz mit Tisch) und Taktik – schließlich müsst ihr wachsam sein wenn ihr nach den Karten mit den geringen oder negativen Punkten Ausschau haltet. Für überraschende Twists oder unvorhergesehen Wendungen sorgen spezielle Sonderregelungen. Fühlt euch also nie zu sicher! 

ab 8 Jahren
2 Spieler

© Karsten Grosser
Mandala

Von Flüssen & Pokalen

Nein, hier müsst ihr nix ausmalen. Beim Spiel-Spektakel Mandala geht es vorrangig darum, wertvolle Karten zu sammeln und den Gegenspieler auszuschalten. Der Clou: Anders als bei Skyjo ist es nicht von Anfang an ersichtlich, welche Karten wertvoll sind und welche eben nicht. Die beiden Spieler (jaja, ihr habt richtig gelesen, wieder was für zwei), müssen ihre farbigen Karten in beide Mandalas spielen, gemeinsame Berge bauen und ihre eigenen Felder bedienen. Sobald eins der Ritual-Symbole alle sechs Farben aufweist, dürfen die Spieler die Farben im Berg wählen und die Karten zum „Pokal“ und „Fluss“ hinzufügen. Der punkte-stärkste Pokal gewinnt das Spiel. Nur Bahnhof verstanden? Kein Problem. Auch hier hilft das herzliche Spielhaus Team euch jederzeit weiter. Ist aber wirklich einfacher als es sich anhört. Das könnten theoretisch (wenn jetzt nicht grade Corona wäre) Oma und Enkel ebenfalls super zusammen spielen. In diesem Sinne: Macht die Flimmerkiste aus, ran ans Telefon und bei Nicola bestellen und dann viel Spaß beim abwechslungsreichen Lockdown-Programm! 

10 – 100 Jahre
2 Spieler

Ab ins Spielhaus! Hier bekommt ihr alles & noch mehr

Wir haben Nicola vor einiger Zeit schon einen Besuch in ihrem Spielhaus abgestattet – und waren begeistert von der liebevollen Auswahl an Spielzeug & Co. Hier werden nicht nur die Kleinsten zu Entdeckern! Alle Spiele, die wir vorgestellt haben, könnt ihr im Laden kaufen. Starnberg ist euch zu weit? Dann ruft einfach bei Nicola im Laden an.

Mehr Lockdown-Beschäftigungen gesucht? Hier entlang!