Burger and Lobster Bank

Burger and Lobster BankGeschmacksexplosionen im romantischen Hinterhof

Burger lieben wir doch irgendwie alle, oder? Aber wie sieht es mit Lobster aus? Das rote Schalentier aus dem Meer ist ja eigentlich nicht so der klassische, kleine Montagabendsnack. In der Burger and Lobster Bank gibt es - wie der Name schon vermuten lässt - eine Wasser-im-Mund-zusammenlaufende-Symbiose aus Hummer und Burger. Hinzu kommen Steak, Sandwiches, frische Salate, traumhafte Cocktails und Wein. Surf and Turf and drinks at it’s best sozusagen. Wir haben uns das ganze Spektakel mal angeschaut und träumen uns seitdem jede Nacht zurück an diesen ganz besonderen Ort der Gaumenfreuden.

Erdbeeriger Aperitif auf der romantischen Terrasse

Das Restaurant direkt hinter dem Lenbachplatz ist schon seit 2014 fester Bestandteil der Münchner Gastronomieszene. Wir müssen zugeben, wir kannten den Laden schon vom Namen, haben ihm aber bisher noch keinen Besuch abgestattet - unserem Geldbeutel zuliebe. Nachdem wir jetzt aber endlich mal da waren, bereuen wir unsere jahrelange Abwesenheit zutiefst. Denn nicht nur, dass eine besonderes Essenserlebnis immer ein paar Taler mehr wert ist, wir fühlten uns in der BLB auch direkt wohl und abgeholt. Und das meinen wir wortwörtlich. Ein sympathischer junger Mann bringt uns vom Eingang zu unserem Tisch im wunderschönen, mit Efeu berankten Innenhof. Unser Summernight Dinner kann beginnen! Zunächst gibt es einen fruchtig-frischen Erdbeeraperitif von dem wir wirklich gerne noch einen Zweiten getrunken hätten. Aber die Herren des Hauses empfehlen uns eine Flasche Weißwein zum Essen. Was das beinhaltet obliegt ab dem Abend nicht unserer eigenen Entscheidung - wir wollten uns überraschen lassen. Und wie wir überrascht wurden! - So viel können wir schon einmal verraten...

Wir fühlen uns wie im romantischen Traum © Geheimtipp München

Traumhaft war auch der Start in den Abend © Geheimtipp München

Weinempfehlung von den Lobstet-Boys © Geheimtipp München

Regional, saisonal und zum Teilen gemacht

Sowohl beim Essen, als auch bei den Drinks gilt in der BLB "Sharing is Caring". Deswegen gibt es auch auf der Aperitif Karte BLB Kännchen zum Teilen. Empfehlungen des Hauses sind unter anderem der Cucumber Fizz, Green Apple Fizz oder der Weißbier Mojito. Bei allen Zutaten achtet das Team bei den Getränken wie beim essen auf Regionalität und saisonale Auswahl. Nicht zuletzt das rechtfertigt die etwas gehobeneren Preise. Qualität hat eben ihren Preis. Und wir wissen ja nicht wie es euch geht, aber wir stehen auf Qualität.

Der Roastbeefsalat, der uns schlaflose Nächte bereitet © Geheimtipp München

Und auch der Ziegenkäse lässt uns nicht mehr los © Geheimtipp München

Dürfen wir vorstellen: Greetz aus der Küche © Geheimtipp München

Greetz aus der Küche: Der erste Hummer-Kontakt

Aus diesen regionalen und saisonalen Zutaten bekommen wir an diesem Abend nicht nur einen, nicht zwei, auch nicht drei, sondern vier Gänge gezaubert - Einer leckerer als der andere. Während wir im Romeo and Juliet-Innenhof, der wirklich etwas von Urlaub in einem italienischen Dorf hat, Erdbeeraperitif-schlürfend das sehr gemischte Publikum beobachten, erreicht uns der Gruß aus der Küche – Knuspergarnelen und ein Lobster Cocktail. Wir müssen an dieser Stelle vielleicht zugeben, dass wir dem roten Schalen-Meerestier zu deinem Zeitpunkt noch etwas skeptisch gegenüberstehen, aber durchaus offen sind. Wir wollen uns ja überraschen lassen. Und das sind wir auch. Nämlich positiv. Butterweiches Fleisch in würziger Cocktailsoße. Wir haben Blut geleckt und können kaum erwarten, was uns als nächstes erwartet.

Das - ohne Witz - beste Sandwich, das wir je gegessen haben © Geheimtipp München

Süße Versuchung.. © Geheimtipp München

Achtung: Geschmackstrigger!

Nächste Runde: Unglaublich zartes und saftiges Beef Filet mit Teriyakisoße, Salat, knackigen Nüssen auf einer schaumig geschlagenen Senfsauce - unter Kennern "Espuma" genannt. Dazu: gebratener Ziegenkäse mit süßem Akazienhonig, Rucolasalat, Rote Beete und Apfel. To be honest with you: danach sind wir eigentlich schon voll. Aber wie es so ist, wenn es einem schmeckt: Man kann nicht aufhören. Die Hauptspeise erwartete uns schon sehnsüchtig. Und das beruhte auf Gegenseitigkeit. Auf unserem Tisch landet der „BLB’S Favourite“, der Classic Burger mit 180g Beef, Schmorzwiebeln, BLB Burgersauce und klassischen Burgerzutaten. Dazu: einen halben Lobster - portioniert and ready to eat. Für den Vergleichswert bringt uns die Crew noch das „Mario's Ribwich“ mit Short Ribs eingelegt in Papaya-Chilli-Salsa auf knackigem französischen Brioche, getoppt mit zwei Knuspergarnelen. Auch fein als Beilage: die dreierlei Pommes - klassisch, Süßkartoffel und Roter Beete Sticks. Wir verputzen alles so gut es geht und freuen uns über jede Geschmacksexplosion im Mund. Zu unserer Schande müssen wir tatsächlich ein wenig auf dem Teller lassen. Denn uns wurde bereits angekündigt: Es gibt noch Nachtisch. Cheese Cake und saftiger Schokokuchen mit Beeren, Eis und Krokant. 

Julia, oh Julia... © Geheimtipp München

Lobster-Faszination is real now!

Ihr versteht sicherlich, dass wir nach diesem Festmahl erst einmal einen Verdauungsschnaps brauchen. Danach fragen müssen wir erst gar nicht, denn der liebe Service ließt uns auch diesen Wunsch einfach von den Augen ab. Und dass wir am Ende doch viel länger bleiben, als geplant liegt nicht nur daran, dass wir uns nach diesem Festmahl erst einmal nur schwer bewegen können, sondern weil wir uns von der entspannten Atmosphäre in dieser Terassenlocation mit Stadt-Idylle kaum trennen können. Gut möglich also, dass wir wenn ihr die Burger and Lobster Bank mal selber ausprobiert, am Nebentisch sitzen und unserer neuen Lobster-Faszination nachgehen. See you there!

Das Blitz Restaurant

Vegetarische Tacos und Zuckerrohr-flavoured Speedy Gonzales

Bilder von Sarah Langer für Geheimtipp München. 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Burger & Lobster Bank entstanden.

Sarah Langer

Sarah ist ein echtes Münchner Kindl. Heißt: „Gmiatlichkeit” hat für sie oberste Priorität. Ihr Herz schlägt für Electro-Funk-Musik und Weinschorle. Bar oder Berge, Currywurst oder Salat, Hund oder Katze – festlegen gehört definitiv nicht zu ihren Stärken. Dafür aber Kreativität, Lebensfreude und ein guter Schuss Sarkasmus.