WEINverliebt 2018

WEINverliebt 2018Genießermesse auf der Praterinsel

Ordentlich weinverliebt... wer ist das bei den Temperaturen bitte nicht?! Ein Gläschen fruchtiger Rosé, oder doch ein zarter Grauburgunder... Im Sommer und unter freiem Himmel schmeckt das gute Tröpfchen doch gleich noch viel besser und wir vergucken uns glatt doppelt so schnell in den einen oder anderen Lieblingswein. Wie passend, dass sich die gleichnamige Probiermesse WEINverliebt zum krönenden Abschluss der Jahreszeit noch einmal auf der Praterinsel niederlässt. Über 200 Weine, deren facettenreiche Geschmäcker und sympathischen Macher könnt ihr dort am 25. und 26. August kennenlernen.

 

Vertreten sind natürlich die bekannten Größen unter den deutschen Weinanbaugebieten - vom Rheingau, über die Pfalz bis hin nach Baden. Aber auch Tropfen aus Südeuropa sind dabei, sowie edle Delikatessen aus aller Welt - von frisch und leicht, über kräftig-fruchtig bis extrovertiert und vollmundig. Bei über 200 verschiedenen Geschmäckern dürfte wohl keiner von euch nach Hause gehen ohne mindestens einen neuen Lieblingswein gefunden zu haben.

Das Beste: Ihr zahlt ein Mal Eintritt, 17 Euro im VVK oder 20 Euro an der Tageskasse, und könnt euch nach Herzenslust durchprobieren. Frisches Brot und Wasser zum Neutralisieren des Geschmacks zwischendurch sind inklusive. Und solltet ihr euch einige der liquiden Köstlichkeiten nachhause bestellen wollen: bei einem Bestellwert von 50 Euro wird euch der Eintrittspreis glatt verrechnet. Das ist doch mal ein Deal oder?! Wir sagen dann schon einmal: Chin Chin!

Und damit das Bäuchlein nicht ohne gute Grundlage für die Wein-Probier-Session bleibt, hat der Veranstalter der Messe, der Onlineweinhandel Vicampo, eine ebenso deliziöse Auswahl an Foodtrucks geladen. Darunter zum Beispiel Suppdiwupp oder Miss Barista, die zusammen mit diversen anderen Ausstellern und ein paar loungigen Sitzgelegenheiten den schönen Innenhofbereich der Praterinsel zur Chill-Area stilisieren. Hier könnt ihr zwischen den Verkostungen kleine Päuschen einlegen und im Nachgeschmack des letzten liquiden Highlights schwelgen.   

Wein verkosten - so geht's!

  • 1. Schwenken

    Bringt mehr Aroma ins Glas und hilft der Nase so "mitzutrinken". Achtung: wild fuchteln ist nicht nötig, eine leichte, runde Bewegung genügt. 

  • 2. Riechen

    Intensiv riechen ist wichtig, denn erst in Verbindung mit dem Geruch könnt ihr den Wein als Ganzes erleben. Die Nase so ins Glas drücken, dass die Stirn am Rand andockt, ist aber nicht nötig. Einen guten Wein riecht man auch beim beiläufigen Schnüffeln...

  • 3. Rollen

    Und zwar den Wein im Mund. Wichtig: einen guten Schluck nehmen, keine Mäuseschlückchen. Den dann durch den Mund bewegen, sodass alle Geschmacksbereiche etwas abbekommen. Zwischendurch gerne Luft durch den Wein saugen (klar, möglichst leise). Die Luft kitzelt noch mehr Aromen raus und bringt die wiederum in unsere Nasennebenhöhlen. 

  • 4. Trinken

    Entpuppt sich ein Wein aber als spannend und extrovertiert, könnt ihr den Genuss steigern, indem ihr ihn langsam trinkt, dabei immer mal wieder innehaltet, ihn vielleicht sogar etwas kaut und den Geschmack und all seine Aromen mit allen Sinnen genießt.

Pick by Vicampo.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Vicampo entstanden. 

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.