Was hält 2018 bereit?

Was hält 2018 bereit?Alles eine Frage der Perspektive!

Mittlerweile kennen wir alle das Spiel schon ein paar Jahre. Ein neues Jahr kommt und mit ihm die vage Hoffnung, dass es irgendwie besser wird. Vielleicht kommt die Hoffnung als Vorsatz getarnt daher dies oder jenes endlich anzugehen …Sport, Diät, weniger Alkohol&Zucker, mehr Freunde&Familie, Liebe finden, gerade sitzen…..

Letztendlich wollen wir alle, dass das Jahr – oder man selbst (noch) besser wird. Eine Erwartungshaltung, zu der wir auch gerne bereit sind, mit frischem Elan beizutragen. Als würde das Datum so viel ändern! Sind wir mal ehrlich – hat das je funktioniert? (wenn ja, dann verratet mir bitte Euer Rezept!) Ohne jetzt total die Stimmung zu versauen – vielleicht wird es ja genauso stressig, unsportlich und verfressen wie das letzte Jahr und das Jahr davor und das davor?

Die Zeit rast!

„Wollte meiner Ex-Freundin, die mittlerweile einen Neuen hat, sagen, dass ich sie immer noch liebe, meine Eltern trennen sich und ich suche eine neue Wohnung. Wie war Euer Jahr 2018 bis jetzt?“

Jodel

Nicht, dass mein 2017 so grauenhaft gewesen wäre, aber ich sehe einiges an Optimierungspotential für 2018. Klar, es ist ein fließender Prozess und Silvester ist lediglich ein beliebter Zeitpunkt Bilanz zu ziehen und dann auch gleich noch die Zukunft ins Visier zu nehmen. Aber hat uns das schon mal weitergebracht? Bestimmt gibt’s auch viele tolle Argumente wie: Man muss die Wünsche konkretisieren, Ziele setzen, sie aussprechen und mit einem Vorsatz macht man das ja, damit man erreicht, was man sich wünscht. Und letztes Jahr habe ich mir auch schon was vorgenommen und das Jahr davor….

Die verstärkten Werbebudgets von Datingportalen, Diätprodukten und Sportangeboten entspricht nicht einem frisch aufgefülltem Jahresbudget. Nein - es wird auf unsere Hoffnungen gewettet, wie letztes  Jahr und das Jahr davor. Irgendwie perfide. Ich fühle mich ertappt. Was wird uns 2018 also bringen? Sicher nicht alles Gold, was  Scheiße war, sicher wird irgendwas kommen, bei dem wir uns fragen, womit wir das verdient haben. Aber das Leben wird auch nette kleine Überraschungen für uns bereit halten und es wird auch wieder Sommer. Wir können lediglich unser Bestes tun. 

In diesem Sinne wünsche ich Euch für 2018:

  1. Liebe Dich selbst - genau, weil Du so bist, wie Du bist.
  2. Nächstenliebe - grenzenlos!
  3. Gesund bleiben - dem Geist und dem Körper immer etwas Gutes tun.
  4. Aufrichtigkeit - man muss ja nicht immer 100% ehrlich sein. Aber korrekt bleiben. Immer!
  5. Mut zur Selbstbetrachtung - einfach tief und ehrlich in sich hineinschauen.
  6. Spaß - genug bis grenzenlos!

#spreadinglove

Neue Menschen kennenlernen – denn Liebe, Nähe und Freundschaft machen unseren Alltag so viel schöner. liebertext.de freut sich auf 2018 mit Dir!

Hier geht's zur iOs App, hier zu GooglePlay.

Angelika Ziebart

Angie ist eine waschechte Münchnerin, hier geboren und im schönen Umland groß geworden. Eine Weile kehrte sie der Isarmetropole den Rücken, um dann wieder zurückzukehren. Mit einer Mission: #spreadinglove in München mit liebertext.de. Mit Mann und Freundin arbeitet sie am Start-Up, das abseits der fotogeshoppten Profilbilder wieder Persönlichkeit ins Onlinedating bringen will.