Was geht im Werksviertel?

Was geht im Werksviertel?Die hippsten Läden im neuen Kultiviertel

Hinterm Ostbahnhof tut sich was... vielmehr: HAT sich was getan! Längst sind die Optimolwerke Geschichte und das Gelände des Werksviertel Mitte versprüht einen neuen, urbanen Flair - ganz untypisch für München. Fast fühlt man sich hier in eine andere Stadt gebeamt. Wo man nur hinsieht: Graffitis, bunte Baucontainer, hippe Menschen und saucoole Geschäfte, die zum bummeln einladen. Ganz anderes als die innerstädtische Shopping- und Gastreoszene erscheint das Viertel in einem ganz neuen, anderen Licht. Und ist damit absolut einen Besuch wert - sei es für den Fierabend-Drink, den Mittagslunch, den gemütlichen Bummel mit dem Liebelein, Zum kreativ sein oder aber zum Feiern. Ihr kennt das Werksviertel noch nicht so gut und habt keinen Plan, was euch hinter, zwischen, auf und in den Containern eigentlich alles erwartet? Kein Ding! Wir haben euch ein paar der coolsten Adressen zusammengetragen.

Aha! So war das...

kurzer History-Abriss

1949 präsentiert Pfanni, Europas größte Knödelküche, seine bahnbrechende Erfindung: Den Kartoffelpuffer. 200.000 Frischkartoffeln werden fortan jährlich auf dem Gelände zu dem beliebten Produkt zusammengestampft. Die Ära endet 1996, die Pfanni-Werke werden geschlossen. Das Gelände wird zum Kunstpark Ost mit vielen Freizeit- und Partymöglichkeiten. Erinnert ihr euch noch an das Ultraschall oder die milchundbar? 2003 wird das Gelände mit der Kultfabrik zum Anlaufpunkt für alle Technofans. 11 Jahre später erteilt die Stadt München den Aufstellungsbeschluss für den neuen Bebauungsplan - der Grundstein für das neue Werksviertel hinter'm Ostbahnhof.

Kunst und Kultur

Kreative Köpfe aufgepasst! Hier habt ihr vielleicht einen neuen Lieblingsspot in unserer Stadt! Im neuen Konzerthaus kann man bald das Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks live erleben. Kunstinteressierte kommen bei diversen Pop-up Ausstellungen auf ihre Kosten. Außerdem könnt ihr hinter die Kulissen des Radiosenders RADIO 80K blicken, der live vom Gelände des Werksviertels sendet. Und auch so lohnt sich der Spaziergang für alle Kunstliebhaber und/oder Fotonerds. Das aufwendig gestaltete Gelände macht nämlich auch optisch so einiges her! 

  • Radio 80K

    Das Radio 80000 ist ein nichtkommerzielles Radio, welches im April 2015 gegründet wurde. Es ist eine Plattform, die den kulturellen Ausdruck durch Musik, Dialoge und Events in ganz Deutschland fördert.

  • TECHNIKUM

    Ganze 760 Personen finden in der Veranstaltungshalle des Technikums Platz - falls die Geburtstagssause oder Weihnachtsfeier dieses Jahr also ein bisschen größer ausfallen soll. Neben Firmenfeiern bietet sie aber auch Platz für Kabarett-, Musik- und Tanzprogramm.

  • WerkBox³

    Du legst selber gerne Hand an? Dann kannst du hier in der WerkBox³ auf 400 Quadratmetern sägen, schleifen, schweißen, nähen oder töpfern – dem Heimwerkerherz sind keine Grenzen gesetzt! Werkzeug, Maschinen und Geräte werden geteilt, ebenso wie das Know-how. 

  • Akademie Wildkogel

    Pinselschwinger sind bei der Akademie Wildkogel an der richtigen Adresse. Dieses ist Zentrum für künstlerische Aktivitäten wie Kunstworkshops in den Bereichen Malerei, Kunsthandwerk und Bildhauerei. 

Gastronomie

Mexikanisch, asiatisch, traditionell bayrisch oder - in Gedanken schwelgend - knödelig. Mit einem reichen Angebot präsentiert sich die Speisegastronomie des Werksviertels. Gerade um die Mittags- und Abendzeit kann es hier schon recht voll werden. Kein Wunder, lädt das Gelände mit allerhand versteckten Sitzmöglichkeiten definitiv zum Verweilen ein.

  • Khanittha

    Frische Zutaten, selbst gekochte Saucen, handgerollte Frühlingsrollen – immer frisch zubereitet und garantiert ohne Fertigprodukte oder Geschmacksverstärker von deinem neuen Thailänder des Vertrauens. 

  • die Grünfee

    SALAT FÜR ALLE! Die Grünfee beliefert deine ganze Firma. Oder Etage. Oder Abteilung. Umweltfreundlich ist Die Grünfee auch noch und verzichtet bei Verpackungen weitestgehend auf Plastik. 

  • kunst-Werk-küche

    Das integrative Deli lädt nicht nur durch die geräumige Terrasse zum schlemmen ein. Du kannst auch selber den Kochlöffel schwingen in der Kochschule und Event-Küche! Hinter dem Deli stehen Menschen mit und ohne Behinderung, die dir gemeinsam leckere Speisen auf den Tisch zaubern.

  • Knödelalm

    Nostalgie pur! Wie früher könnt ihr hier leckere Knödel schlemmen oder ganz traditionell einen Schweineraten. Die Knödelalm dient aber auch als Eventlocation. Den Champagneremfang "Surf & Turf" solltest du dir bei Gelegenheit nicht entgehen lassen!

Shoppen

Gut gestärkt kann es nun weitergehen mit einer ausgedehnten Shoppingtour. In den Containern des Werksviertels findest du nämlich reichlich coole Shops - über Mode bis hin zum neuen Bike kann man sich direkt auch 'nen neuen Haarschnitt verpassen. Das Angebot ist eine echt willkommene Alternative zum 0-8-15 H&M-Gebummel in der City. 

  • Qualia Monaco

    Hier gibt es was auf die Ohren! Qualia Monaco Custom Motorcycles haben neben geilen Bikes auch einen unverwechselbaren Sound.

  • Cosmic Spirits

    Bio zertifiziert und unfiltriert - Cosmic Spirits ist auf die handwerkliche Destillation von feinsten Bränden spezialisiert. Der Absinth als auch der Gin haben auf der bayerischen Edelbrand Prämierung 2018 Goldmedaille erhalten. Na dann: Cheers!

  • AVANTIcycles

    Ganz besondere, handgefertigte Bikes findet ihr im Container des Radkastens. Neben dem sportlichen Zweirad gibt es aber auch feshe Boards, mit denen ihr bei nun kälter werdenden Temperaturen wie ein Blitz den Berg hinunter düsen könnt! 

  • Cut & Heroes Schneidewerkstatt

    Du hast beim Friseur mal wieder einen Haarschnitt bekommen, den du deinem schlimmsten Feind nicht wünschen würdest? Ja, die Suche nach dem richtigen Hairdresser in München ist schwer. Viel zu viele Angebote! Warum also nicht mal ins Werksviertel wandern und sich dort in die Hände der Schneiderwerkstatt begeben?! Die haben schlechten Frisuren den Kampf angesagt.

Ihr wollt das Werksviertel genauer kennenlernen?

Am besten direkt vor Ort? Dann könnt ihr ja mal an einer Geländeführung teilnehmen. Dort wird euch alles über die Geschichte und zukünftige Pläne erzählt. Oder mietet euch doch gleich euren eigenen Container! Das ist zwar nicht ganz günstig, aber man ist immer in guter Gesellschaft von lauter kreativen Köpfen. Oder ihr kommt einfach zum Schlendern, Schlemmen oder Shoppen vorbei... genug nette Anlaufpunkte dafür kennt ihr ja jetzt.

Pics by Anna Pauels

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt hat mehr Platz zum Tanzen.