Die Suppensaison ist eröffnet!

Die Suppensaison ist eröffnet!Fünf Schlemmerspots für Münchner Suppenkasper

Die kalte Jahreszeit hält so langsam Einzug – und so ziehen statt sommerlich-vitaminreicher Salate und Co. demnächst wieder winterlich-herzhafte Klassiker unsere ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich. Um dem Winterspeck dabei nicht vollends Tür und Tor zu öffnen, lohnt es sich gewiss, die lieben Kollegen beim nächsten Mittagessen statt zum Wirtshaus um die Ecke zu einem der folgenden Top-Spots für Souplover zu lotsen. Denn nichts wärmt bei Eiseskälte so super wie Suppe oder Eintopf! Und die sind dabei definitiv auch die kalorienärmere Varianten zu Schweinshaxe und Co....

Ich lebe von guter Suppe und nicht von guter Rede.

Moliére

Kraftkick zum Lunchbreak: Benko Café

Benko, München, Geheimtipp München, Suppe, Lunch

Bloß nicht dran vorbeilaufen – Benko ist ein super Soup-Spot.

B wie bodenständig – B wie Benko. Wer zur Mittagszeit in das kleine Café in der Luisenstraße unweit der Münchner TU stolpert, der kann sich glücklich schätzen, wenn er direkt ein lauschiges Plätzchen ergattert: Sowohl bei fleißigen Studenten als auch bei der Maxvorstädter Arbeitswelt haben die deftigen Suppen und die herzhaften Eintöpfe einen beträchtlichen Beliebtheitsstatus erreicht. Kein Wunder – denn Benko steht für alles außer Schnickschnack. Ehrliche Rezepte, frische Zutaten, faire Preise und ein stets gut gelauntes Team machen die kurzweilige Mittagspause zum Geschmacks-Highlight des Tages. Und bevor es dann wieder an den Schreibtisch zurück geht, hilft ein kräftiger Espresso dem müden Hirn wieder auf die Sprünge... 

Ein Hauch von Vietnam: das Soumi

Soumi, Geheimtipp München, Suppe, Vietnamese

Phở Suppe + selbstgemachte Ingwer-Limo können so einiges! © Geheimtipp München

Soumi ist schnell falsch gegoogelt: Statt dem Wortspiel aus den Worten „Soup“ und „Bánh Mi“ fragt die sonst so intelligente Suchmaschine bei erstmaliger Suche, ob man nicht eigentlich „Suomi“ meint, also Finnland. Atmosphäre und Essen sind in dem kleinen aber äußerst feinen Vietnamesen allerdings alles andere als finnisch:  Neben den landestypischen Baguettes (Bánh Mi) und dem Leibgericht von Besitzer Henry (Bo Kho, ein vietnamesisches Gulasch) hat vor allem die Pho Suppe einen köstlichen Sonderstatus auf der Speisekarte. Mag schon sein, dass Pho Suppen in München keine wirkliche Seltenheit sind – eine die mehr als zehn Stunden über Nacht mit hochwertigen Knochen und Gewürzen ausgekocht wird, aber mit Sicherheit schon. Sehr zu empfehlen ist getränketechnisch übrigens die hausgemachte Ingwer-Limo, die sich als erfrischende Komponente zu den heißen Suppe herausstellt. Was die Platzfrage angeht, lohnt es sich schnell zu sein. In der Regel fallen die gefräßige Arbeitstierchen zwischen 12.00 und 13.00 Uhr ein – um einen Sitzplatz  zu dieser Zeit zu bekommen, ist eine gehörige Portion Glück erforderlich, denn Reservierungen werden mittags nicht entgegengenommen. Ach übrigens, so als Insider-Tipp um Blamagen bei der Bestellung vorzubeugen: Die Pho-Suppe wird nicht einfach nur plump Phoooooo ausgesprochen, sondern man denkt sich still und heimlich ein Fragezeichen ans Ende des Wortes und spricht es dementsprechend auch als Frage aus. Hat Henry uns beigebracht. Wir üben auch noch, aber hey: again what learned. Pho? 

Inspired by Superman: Heldenspeisen

Heldenspeisen, Suppe, Geheimtipp München

Heldenhafte Suppenspezialitäten im Münchner Westend © Geheimtipp München

Für echte Alltagshelden und diejenigen, die es gerne werden würden: In dem kleinen, aber feinen Laden „Heldenspeisen“, der von den gschaftigen Schwestern Barbara und Veronika Held betrieben wird, geht wahren Suppenliebhabern unter Garantie das Herz auf. Neben der außergewöhnlich vielseitigen Salatbar zaubern die beiden Küchenfeen nämlich täglich stärkende, liquide Sattmacher aus regionalen Produkten. Kleiner Vorgeschmack: Kichererbsencurry mit Reis oder die Erbsencremesuppe mit Wienerl verleihen nicht nur in der Erkältungszeit Superkräfte.

Konsequenter Dauerbrenner: die Münchner Suppenküche

Münchner Suppenküche, Geheimtipp München, Suppe, Suppenkasper

Täglich anders, immer super.

Wer pünktlich zur Mittagspause friert und sich rund um den Viktualienmarkt aufhält, der gönnt sich am besten ein heißes Süppchen bei den Experten der Münchner Suppenküche. Von traditionell bayrisch, über vegetarisch, bis hin zu Eintöpfen, Currys oder auch kalten Suppen - hier gibt es alles. In den Topf kommt, was frisch und gesund ist und natürlich schmeckt. Genossen wird der flüssige Gaumenschmaus entweder direkt am Stand oder in einer der zwei Filialen an der Theresienhöhe oder in der Elsenheimerstraße. Alternative: Die Lieferung nach Hause. Falls ihr zum Beispiel vorhabt, eure Liebsten bei der nächsten Dinner-Einladung zu beeindrucken. 

Die erfinderische Suppenbar: Gusto

Gusto, Suppenbar, Chilli con Carne, Geheimtipp München

Vier pikante Gusto-Klassiker © Gusto

Bereits seit fünf Jahren steht Suppenguru Oliver mit seinem Team hinter dem Herd, um die Neuhausener Nachbarschaft und Geschäftswelt jeden Mittag mit acht täglich wechselnden Magenwärmern zu überraschen. Neben fleischhaltigen Klassikern kommt selbstredend auch ganz viel frisches Gemüse für Vegetarier und Veganer in den Topf. Der Laden heißt nicht umsonst Gusto – hier findet jede geschmackliche Vorliebe etwas. Das Motto des einfallsreichen Selbständigen und seiner aufgeschlossenen Frau Marie: Es kommt nur Essen ins Essen. Heißt übersetzt, dass Geschmacksverstärker und jegliche Zusatzstoffe hier noch nie über den Tellerrand geguckt haben. Überhaupt sorgt sich das Inhaberehepaar um uns und unseren Planeten: Statt ollen Umweltverschwender-Verpackungen bekommen rastlose To-Go Esser ausschließlich biologisch abbaubare Verpackungen in die Hand gedrückt. Gästefavoriten sind übrigens das würzige Chilli Con Carne und das rote Dal Curry – wir finden die altbayerische Kartoffelsuppe mit vieeeel Petersilie (Marie sagt, die muss rauf, sonst schmeckt’s nicht) allerdings auch ziemlich klasse. Suppe im Sommer? Geht auch, beweisen uns die Gustos. Statt auf den deftigen Klassikern liegt dann der Fokus verschärft auf aromatischen Thai Currys und erfrischenden Suppen aus saisonalem Gemüse. Und bevor wir es vergessen: Catering machen die Eintopfmeister ebenfalls. Wer also den hungrigen Kollegen beweisen möchte, wie fabelhaft Suppe schmecken kann, aber dafür nicht einmal quer durch die Stadt gurken will, der bestellt sich seine Leibspeise einfach direkt  an den Schreibtisch.

Julia Knobe

Seit sich unser abenteuerlustiges Nordlicht Julia mit 'nem echten Bayern eingelassen hat, hat sich in ihrem Leben einiges geändert: Statt steifer Brise ist frische Bergluft angesagt! Den Heimathafen Hamburg immer im Herzen, könnte Julia sich ans fesche Dirndl, das süffige Helle und den charmanten Dialekt durchaus gewöhnen.