Top5 Museen mal anders

Top5 Museen mal andersSchlachtplan zur langen Nacht der Wissenshäuser

Am 20. Oktober heißt es zum 20. Mal: Auf geht's zur Langen Nacht der Münchner Museen! Klar, die Pinakotheken sind Weltklasse. Hat man aber wahrscheinlich auch schon alle gesehen. Ebenso wie das Deutsche Museum und die anderen Big Player aus der Münchner Riege. Unter den 90 teilnehmenden Museen gibt's aber noch viel mehr zu entdecken, als majestätische Kunstwerke und Co. Hier kommen unsere Vorschläge für den etwas anderen Museumsspaziergang. Egal ob zur Langen Nacht der Münchner Museen oder einfach auch mal so an einem verregneten, freien Tag...

Freitickets zur Langen Nacht der Münchner Museen

2x2 haben wir davon für euch in petto! Wer uns bis 17.10. 12h eine Mail schreibt, darf sie mit etwas Glück bei uns in der Redaktion nahe der MUC Freiheit abholen. Alle teilnehmenden Museen findet ihr hier. Bonne chance!

Kunst deluxe: Espace Louis Vuitton München

Nicht kleckern, sondern klotzen! Wie wär's mit einem Rendezvous in der Maximilianstraße 2a?! In der beeindruckend schicken Hütte der Foundation des Luxuslabels. Wenn ihr jemanden fix davon überzeugen wollt, dass ihr mit einem besonders distinguierten Geschmack gesegnet seid, dann wär das eine – zugegeben - ziemlich plumpe Idee. Wenn ihr einfach neugierig seid, schaut euch das 2014 eröffnete Gebäude und die Exponate aber doch einfach mal an. Es lohnt sich! Denn der Name verpflichtet... Und zwar zu allem, was so prestigereich ist, dass es mindestens Lichtjahre von jeder VHS-Seidenmalerei-Ausstellung entfernt ist.

Lehrt Euch das Gruseln: Das Münchner Polizeimuseum

Lest ihr liebend gern Krimis und schaut immer dieses gruselige „Aktenzeichen XY… ungelöst“? Dann ab in die Ettstraße mit euch! Im Münchner Polizeimuseum macht ihr einen spannenden Praxisexkurs aus nächster Nähe! Hier geht's nicht nur um die Arbeit und Geschichte der Münchner Polizei, sondern man erfährt auch alles über historische Kriminalfälle wie zum Beispiel das Olympiaattentat oder die Geiselnahme in der Prinzregentenstraße in den frühen 70ern. Spannend!

Meditativ in die Luft starren: Bayrische Volkssternwarte

Nein, etwas Beruhigenderes als Sterne zu gucken, gibt's nicht... finden wir zumindest. Falls ihr doch etwas kennt, sagt uns unbedingt Bescheid! Bis dato raten wir auf jeden Fall: Wer dem Trubel der Stadt entfliehen will, der begebe sich einfach nach Haidhausen. Genauer gesagt in eine der besten und bekanntesten Sternwarten Deutschlands. Und er (oder sie) werde Eins mit den unendlichen Weiten des Universums. OderiIhr informiert Euch da einfach mal über die beeindruckende Technik der Astronomie. Auch spannend! Wenn vielleicht auch nicht sooooo meditativ...

Ein Kindheitstraum: Das Münchner Feuerwehrmuseum

Dass Feuerwehrmänner und ihre Fahrzeuge kompletter Lebensinhalt kleiner Menschen sein können, wissen mindestens alle Eltern, deren Wohnung kaum mehr betretbar ist. Und zwar weil sie mit Spielzeug vom Feuerwehrmann „Sam“ zugestopft ist. All jenen sei gesagt: Das Feuerwehrmuseum am Sendlinger Tor ist auch für große Menschen was. Mindestens, weil man den Miniatur-Begleiter mit dieser Belohnung in Aussicht endlich zum Aufräumen des Kinderzimmers bewegen kann. Alte Taucheranzüge, Uniformen, Helme, Funkgeräte, Brandmeldeanlagen und Co. lassen die frühe Geschichte der Feuerwehr wieder zum Leben erwecken und zeigen, wie die Helden von damals Leben gerettet haben.

Die feinen Künste Münchens: Fußball, Bier und dicke Autos

Oben genannte Dinge sind eure Leidenschaften? Super! Dann habt Ihr hier endlich mal die Möglichkeit im Museum als Connaisseur der schönen Künste aufzutrumpfen. Gleich mehrmals. Im Bier- und Oktoberfestmuseum können Saufgelage wichtige Referenzpunkte sein. Und bei den diesjährigen Neuzugängen der Museumsnacht, der FC Bayern-Erlebniswelt und der BMW Group Classic, könnt ihr mit eurem Stammtisch-Wissen über Spielertransfers und Oldtimer tief beeindrucken. In Ausstellungen und Führungen könnt ihr euch in der FC Bayern Erlebniswelt den Mythos FC Bayern ganz akribisch zu Gemüte führen. Um dann in der BMW Group Classic eine bisher nicht öffentlich zugänglich gemachte Fahrzeugsammlung zu bewundern. Prototypen, Anfertigungen, Design-Highlights... was will man(n) mehr?!

Henrike Hegner

Lebe Dein Ändern! Henrike hat es irgendwann aufgegeben, „nie“ zu sagen. Immer dann, wenn etwas unbekannt, irritierend oder anders ist, ist das Nordlicht mit vollem Herzen dabei – oft zu ihrer eigenen Überraschung. Feinste Künste und letzter Trash können sie gleichermaßen begeistern. Nervös wird sie nur, wenn die Flasche Cola nicht in Griffweite ist.