Top5 Lazy Day Outfits

Top5 Lazy Day OutfitsComfy but classy. Und: lokal!

Es ist einer dieser Tage: Die Couch ist der beste Freund, die frische Luft atmet man höchstens vom Balkon aus ein und die Welt da draußen bewegt sich irgendwie in ihrem eigenen Tempo. Und dann? Stellt man fest, dass man sein Lieblingseis im Kühlregal, das Geschenk für die Geburtstagsparty am Abend oder die Sonne im Park vergessen hat. Katastrophenalarm dunkelrot! Jetzt umziehen, nur um kurz seine Besorgungen zu erledigen? Och nö. Aber im Grantler-Look vor die Tür wagen und Gefahr laufen, entdeckt zu werden? Auch ne saublöde Idee. Um auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein, raten wir, die uralt Jogger und die worn out Sweater zu verbannen und den neu gewonnenen Platz mit lokalen Teilen zu füllen. Am besten welche, die sowohl sofa- als auch straßentauglich sind.

French Kiss Studio: Französischer Schick aus Minga

French Kiss Studio, München, Geheimtipp, Lady Day Outfit

Un café et un croissant, s'il vous plaît! © French Kiss Studio

Individuell, anmutig und immer trés chic: Was das Thema Mode angeht, haben die stilbewussten Franzosen ihre Nase ganz weit vorne. Dass die mondäne Mademoiselle von heute aber nicht nur in Stöckelschuhen und Seidenbluse eine gute Figur macht, und der dazu passende Monsieur auch ohne Maßhemd auskommt, das beweisen die legeren Unisex-Teile mit frechem französischem Twist vom kleinen Münchner Label French Kiss Studio. Gründerin Bénédicte, selbst eine la Parisienne, hat eine Leidenschaft für klassische weiße T-Shirts und gemütliche Sweatshirts in formidabler Qualität – perfekt also, für einen lässigen Alltagslook, der gleichzeitig nach was aussieht. Unsere Favoriten? Sehr schwere Entscheidung. Dennoch: den süßen „Café & Croissant Tee“ sowie den auffälligen „Merde“ Pulli in navyblue würden wir schon gerne mal unserem Kleiderschrank vorstellen.

Wave Patrol: Nicht nur was für Eisbachsurfer

Wave Patrol, Geheimtipp München, Cozy Outfits, Lokale Produkte

Happiness comes in waves © Wave Patrol

Surfen ist nicht immer gleich surfen: Während die einen mit ihrem Board die stattlichen Wellen am Eisbach bezwingen, surfen die Couchpotatoes unter uns lieber ganz gemütlich im Internet nach dem nächsten, meereichen Urlaubsziel. Wavepatrol ist eine kleine Surf Design Company aus unserer Lieblingsstadt, die beiden Zielgruppen gerecht wird: Während die Athleten ihren nassen Iso-Anzug in die wasserdichte Duffelbag schmeißen, machen es sich die Gelegenheits-Faultiere in ihrem kuscheligen Globe Sweater auf dem heimischen Ottomanen bequem.

Thokk Thokk: Vegane Exzentrik in Form von Stoff

Thokk Thokk, Lazy Day Outfit, Jogginghose, Geheimtipp München

Lässig, lässiger, Thokk Thokk! © Meike Kenn

Verspielt, charakterstark und einzigartig – so ist nicht nur der Name, sondern auch die Mode des gar nicht mehr so kleinen Labels aus der bayerischen Hauptstadt. Vor ungefähr zehn Jahren ging das erste Teil der printlastigen Fair Fashion Kollektion durch die Nähmaschine – heute ist das vegane Sortiment beträchtlich gewachsen und wir können uns mit farbenfrohen Mützen gegen Bad Hair Days wappnen, unsere müden Beine in fesche Jogginghosen stecken und sogar unserem besocktem kleinen Zeh einen bunten Chiller-Look verpassen.

Boars.: Legeres Beinkleid mit dem gewissen Etwas

Boars, Jogginghose, München, Geheimtipp München

Boah! © Boars.

Also wir für unseren Teil sind mit einer Jogginghose bis jetzt genauso oft joggen gewesen, wie wir einer Küchenrolle durch die Küche gerollt sind. Die originellen Unisex-Stoffhosen von Boars., sind aber auch gar nicht unbedingt für so viel Bewegung gemacht – sie fühlen sich viel wohler, wenn man mit ihnen einen lässigen Spaziergang durch den Englischen Garten macht oder nach getaner Arbeit in sie hineinschlüpft, um sie zum Filmeabend oder auf ein Bier in die Stammboazn einzuladen. Das flauschige Fair-Trade Beinkleid kommt gebürtig aus Minga und wurde von den zwei Quereinsteigern Leo und Flo designt. Mit simplen Lederdetails, eleganten Farben und den extratiefen Taschen machen die Boars. ordentlich was her. Und wer unbedingt will, kann damit natürlich auch joggen gehen.

Vatter Fashion: Fast zu schade für drunter

Vatter fashion, Baumwollunterwäsche, Baumwolle, Bio-Baumwolle, Underwear

Sexy in Baumwolle? Joa. Geht. © Vatter Fashion

Beim Begriff „Baumwoll-Unterwäsche“ denkt ihr automatisch an die unerotischen Liebestöter eurer Oma? Das Münchner Label Vatter räumt mit diesen fiesen Albtraum-Vorstellungen auf und beweist mit den raffinierten Designs ihrer 100%en Bio-Baumwoll-Schlüpper, dass sexy nicht nur eine Seite hat. Außerdem: Es zwickt und kratzt nichts. Das findet nicht nur unsere sensible Haut klasse, sondern erhöht den Tragekomfort der nachhaltigen Dessous um einiges. Nicht nur – aber auch – für Sundays in Bed mit dem geliebten Spatzl.

Headerbild by Alexandra Morán Müller 

 

Julia Knobe

Seit sich unser abenteuerlustiges Nordlicht Julia mit 'nem echten Bayern eingelassen hat, hat sich in ihrem Leben einiges geändert: Statt steifer Brise ist frische Bergluft angesagt! Den Heimathafen Hamburg immer im Herzen, könnte Julia sich ans fesche Dirndl, das süffige Helle und den charmanten Dialekt durchaus gewöhnen.