Tip Toein’ by Solemafia

Tip Toein’ by SolemafiaMove Ur Lieblingssneaker

„Kein Schischi, sondern einfach nur richtig schön HipHop.“ Das erwartet die Crux-Homies am Freitag, 24. März. Und zwar zur fünften Auflage der immer beliebter werdenden Partyreihe Tip Toein’. Eine Party, die DAS Kleidungsstück huldigt, was es wohl am meisten verdient hat: den Sneaker.

Darum ist in Sachen Dresscode natürlich folgende Ansage Programm: Fuck off kleines Schwarzes, rein in die tanzbaren Turnschuhe! Denn Tip Toein’ will kein zugeknöpftes Meet and Greet mit Fahrstuhlmusik sein, sondern eine ordentliche Eskalation unter Freunden. Organisiert wird das Basslastige Spektakel von der Blogger-Crew Solemafia - sieben Jungs, die die Leidenschaft zum konsequenten Streetstyle teilen. Und zwar sowohl den tragbaren, als auch den akustischen.

Letzteren bringen die Solemafias an diesem Freitag an die Turnup-Regler ins Crux. Gleich vier DJs legen auf, was eine große Bandbreite an fetten Beats verspricht: Old School, New School Hip Hop, RnB, Future Bass, Dancehall und Trap. All das kommt von dem Duo Alex und Maxi, aka Monaco Bass, sowie den beiden Solemafia-Crewmembers DJ SUCUK und NOTORIAS. Letzterer lässt sich sogar eigens für die legere Sause seiner Homies aus der Heimat London einfliegen. Hört, hört! „Wer auf unsere Partys kommt, ist unter Freunden. Wir sind wie eine Familie“, beschreibt Crewkollege und Solemafia-Mitgründer Yassin die Atmosphäre. Und weil man Freunden gerne gute Drinks serviert, gibt’s am Freitag auch ein Party-Special ins Glas: den Tiptonic, eine Eigenkreation aus Angostura, Basilikum und… na?! Tonic natürlich.

Tip Toein’, das ist legere Partyatmo plus wahnsinns Mucke plus geiler Scheiß an den Füßen. Ein Konzept das ziemlich aufgeht. Denn Ableger der Partyreihe plant die Solemafia in Zukunft auch in andere Städte zu bringen, wie zum Beispiel Hamburg und Köln. Bis es soweit ist und Tip Toein’ zum legendären Exportschlager wird, freuen wir Münchner uns, dass wir NOCH in den alleinigen Genuss kommen. Und begeben uns am Freitag auf leichten Sohlen ins Crux. Los geht’s um 23 Uhr. Wer sein Streetsyle-Outfit noch nicht komplettiert hat, sollte mal auf der Seite der Solemafia vorbeischauen. Da gibt’s was abzugreifen. Happy Dancing!

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.