TEDxMünchen 2017

TEDxMünchen 2017Wenn Visionen Gesichter bekommen

Die legendären TED-Talks - wer ist nicht schon einmal bei YouTube über eine dieser Reden gestolpert? Wollte mit einem Klick "nur mal kurz reingucken" und konnte sich dann bis zum Ende einfach nicht mehr lösen?! Fasziniert von diesem Menschen, der da so fesselnd, so inspirierend von Dingen spricht, von denen man vorher vielleicht noch nie etwas gehört hatte. Die uns aber im Alltag eigentlich irgendwie dann doch alle ganz persönlich betreffen... In einer Zeit in der die Angst einem an jeder Straßenecke, in jeder Talkshow und durch die Zeilen jedes Printmagazins ihre unbehagliche Maske entgegenstreckt, wollen die Veranstalter der TEDxMünchen in komprimierter Form das liefern, was unsere verkopften und sorgenvollen Gedanken immer noch am besten aus dem Tunnel holt: Inspiration. Und zwar in Form von innovativen Ideen und anderen Blickwinkeln. Auf die Bühne gebracht von Menschen, die für ihre Sache brennen.  

 

 

TED - diese drei Großbuchstaben stehen für Technology, Entertainment und Design. Mittlerweile ist die Konferenz, die 1990 in Kalifornien startete, weltbekannt. Ihre Speaker - Wissenschaftler, Künstler, Politiker, Unternehmer, Designer und Vordenker aller Sparten - legendär. Und viel mehr noch werden es die Ideen, Projekte und Thesen, die sie bei den Talks vorstellen. Denn es sind immer Ansätze, die das Potential haben, die Welt zu verändern. Seit 2009 ermöglicht TED unabhängigen Organisatoren, eigene Konferenzen unter dem Namen TEDx, zu veranstalten. Die kostenlosen Lizenzen werden nur nach strengen Vorgaben vergeben. Mit über 800 Zuschauern zählen die TEDxMünchen Konferenzen zu den größten Veranstaltungen dieser Art in Europa. Dieses Jahr wird die TEDxMünchen in den Kammerspielen zu Gast sein. Und zwar unter einem Motto, das unsere Gesellschaft im letzten Jahr vielleicht mehr als je zuvor bewegt hat: Und jetzt erst recht! - Now more than ever! 

TEDxMünchen - Backlash 2016

Das Programm der Innovationskonferenz nach US Vorbild ist eine Kombination von 18-minütigen Live- und Video-Talks sowie außergewöhnlichen Performances weltweit führender (Creative) Brains, Macher und Künstler. Sie alle eint der Grundsatz „ideas worth spreading“. Kurz: hier bekommen Ideen eine Bühne, die das Publikum und im Nachhinein die Gesellschaft zum Nach- und Umdenken bringen. Und das müssen nicht immer bequeme Themen sein. Dieses Jahr wird auch das Thema Fremdenfeindlichkeit und "Angst vor den anderen" auf der TEDxMünchen angesprochen. Zum Beispiel durch den 23-jährigen Autor und Gründer des Vereins Interkultureller Frieden e.V. Ali Can. Er kam als Zweijähriger nach Deutschland und spricht heute über ein eigens eingerichtetes Sorgentelefon mit AfD-Wählern über ihre Ängste vor Flüchtlingen. 

Ein weiterer namenhafter Speaker: Dr. Amir Kfir, Gründer des Non-Profit Unternehmens „Nonflict“. Er wird darüber reden, wie es uns möglich ist in einer Welt voller Auseinandersetzungen, Machtkämpfen und Disputen eine Friedenskultur aufzubauen und damit die Menschen gegen Konflikte stark zu machen. Auch spannend: der Bericht des 25-jährigen Stundenten Patrik Hermansson aus Schweden. Er hatte sich im Zuge einer Studienarbeit in die Rechte Szene vorgewagt, um undercover zu seinem Thema rund um die Rhetorik rechter Speaker zu recherchieren.

Talks der letzten Jahre:

Melanie Joy - Thema Essen

Anthony McCarten - Thema Lachen

Aubrey De Grey - Thema Alter

Gabi Junklewitz - Thema Nichts tun

Elisabeth Hahnke - Thema Veränderung

Aber natürlich wird es auch um andere Themen gehen, die die Zukunftsdenker auf der Bühne und im Publikum beschäftigt. Wie Beispielsweise Technik und Fortschritt. Von München nach Berlin in einer halben Stunde - Martin Riedel von The Hyperloop Concept wird zeigen und vor allem erklären wie das möglich gemacht werden kann - durch eine revolutionäre Art der Zukunftsmobilität. Oder Prof. Dr. Thomas Scheibel von der Universität Bayreuth. Der Mitgründer der Biotech Firma AMSilk wird deutlich machen, wie Spiderman - genauer gesagt künstliche Spinnenseide - unseren Alltag verbessern kann. In wieder anderen Talks geht es vielmehr um sinnliche Genüsse. Wie bei Ido Garini, dem Gründer und Creative Director der Design Agentur Studio Appétit, weltweit bekannt für seine innovative Art, Essenskultur mit Design zusammenzubringen. Bei TEDxMünchen wird er sich mit dem Publikum auf eine Reise in die sinnlichen, emotionalen und sexuellen Sphären von Food begeben und beleuchten wie es dazu kam, dass Essen heute eine Art moderne Religion geworden ist. Für die musischen Sinne ist das Rock-Trio Matthew Matilda da - bestehend aus zwei Münchner Musikern und einem Singer/ Songwriter aus Manchester. Die Musik von Mathew Matilda besticht durch ihre Mixtur aus Blues, Folk, Jazz und Klassik sowie durch die Texte gespickt mit sozial kritischem und ironischem Storytelling. 

„Mit der TEDxMünchen schaffen wir eine inspirierende Plattform. Es geht dabei nicht immer nur ums Wohlfühlen. Wir wollen ein Diskussionsforum schaffen, Leute auch mal aus ihrer Komfortzone holen. Die Begegnung von Menschen und was daraus entsteht - das ist unsere Leidenschaft!“ sagt Florian Zibert, Veranstalter der TEDxMünchen. Inspiration und Leidenschaft - das sind eigentlich die Schlüsselworte, die die TED Talks vereinen - wo immer sie auf der Welt nun auch stattfinden. Und sein wir doch mal ehrlich: wer kann in seinem Alltag nicht mehr Inspiration und Leidenschaft brauchen?! Wir alle haben von Zeit zu Zeit mal eine Stimme nötig, die uns wach macht. Eine kleine Ansprache (oder in dem Fall mehrere) die uns aufhorchen und uns vielleicht mal alles aus einer anderen Perspektive sehen lassen. Um im Nachhinein auch unsere eigenen Gedanken und Projekte zu ordnen und weiterzubringen. Und damit nicht zuletzt uns selbst. Genau dafür ist auch TEDxMünchen da.

  • Eine Übersicht aller Speaker...

    ... findest du hier!

  • Zu den Tickets...

    ... geht's hier!

Pics by TECxMünchen.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit TEDxMünchen entstanden.

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.