SWEET

SWEETSüße Verstärkung für‘s Münchner Nachtleben

„Candy Club“ und „Bright Side" heißen die zwei Dancefloors im neuen Club am Maximiliansplatz, der für das jetzige Eröffnungswochenende (17./18. März) sogar ein Einhorn angekündigt hat. Hört, hört…

„Magische Momente“ versprechen die Veranstalter des Clubs SWEET schon einmal im Voraus. Und haben für eine fulminante Eröffnung anscheinend auch gleich so richtig in die Trickkiste gegriffen. Denn neben dem Einhorn sind zum Startschuss weitere besondere Aktionen geplant. Ziemlich geheimnisvoll…

© Sweet

Aber hier mal ein paar Facts: Mit 1.000 Quadratmetern ist der Club am Maximiliansplatz, wo man bis vor Kurzem noch unter dem Logo und Namen „Gecko“ feierte, der größte seiner Art im Herzen Münchens.  Musikalisch gibt’s Black Music und Hip Hop auf die Ohren (würd‘ uns wundern, wenn 50 Cents „Candy Shop” nicht dabei wäre). Außerdem  bringen lokale DJs R'n'B, Charts und Househits an den Start.

Für alle Mädels, die dann irgendwann die Nase voll haben von der ganzen Baggerei: In der „Unicorn Bar" heißt es „Girls only". Auch mal nett…

Finale Ansage der Veranstalter: „Expect the unexpected – and let magic happen!” Na, wenn das mal keine hohen Erwartungen weckt! Wir sind gespannt. Los geht’s am Maximiliansplatz 5 am Freitag und am Samstag jeweils ab 22:30 Uhr.

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.