Shoppen in München

Shoppen in MünchenFünf Geheimtipps für den nächsten Einkaufsbummel

Fast schon wären uns Shoppingfans die Knochen eingerostet. Aber endlich haben die Läden wieder geöffnet und wir können’s kaum erwarten mit einem kleinen Einkaufsbummel aus unserem Corona-Tief rauszukommen - natürlich unter Einhaltung aller wichtigen Hygienemaßnahmen und mit Rücksicht auf die uns lieben Mitmenschen, die Maske ist schon lägst zum neuen It-Piece geworden. Beim gemütlichen Schlendern durch die diversen Viertel der City sind uns so einige Läden besonders ins Auge gestochen. Und darum haben wir euch natürlich direkt einen Artikel gestrickt: Hier kommen fünf richtig coole und süße Geschäfte, die ihr bei eurem nächsten Shoppingtrip auf keinen Fall auslassen solltet. Ihr liebt zum Beispiel Platten, Krimis, Vintage, Süßigkeiten und Deko? Na dann: Let's go!

Retro Fashion im Alexa's

Nur ein Teil der Hutauswahl im Alexa's © Geheimtipp München

Hemden in allen Farben und Stoffen © Geheimtipp München

Herzlich und beratend steht man uns zur Seite © Geheimtipp München

In dem kleinen Laden könnten wir Stunden rumstöbern... © Geheimtipp München

Die Mode im Alexa’s macht einen Step zurück in die 50er Jahre, hier werden Vintage und Rockabilly Fans glücklich. Ein absolutes Muss für jeden Secondhandshopper! Knallbunte Hemden, fancy Lederjacken (wie wäre es zum Beispiel mal mit einer in rot?), stylische Taschen und Schuhe, wie wir sie lange an niemandem mehr gesehen haben. Hüte, gefühlt meterhoch gestapelt und eine Wald-Tapete sorgen für den ersten Blickfang. Die passende Musik läuft ebenfalls im Hintergrund, während wir uns durch die vielen Klamotten wühlen. Doch das ist nicht alles! Für die Rockabilly-Lover gibt es ebenfalls tolle Kleider, besonders in Freilassing, wo sich der Zweitladen befindet, der sich ausschließlich auf die Kleider aus dieser kultigen Zeit spezialisiert hat. Die Liebe zu Rockabilly könnt ihr hier überall entdecken, zum Beispiel auch an der echt stylischen Retro Jukebox.

Crime Time im Glatteis

Wir betreten den Krimi-Himmel. © Geheimtipp München

Paradiesische Zustände für Bücherwürmer. © Geheimtipp München

Mit welchem Werk sollen wir nur starten? © Geheimtipp München

Bei solchen und anderen Fragen gibt's kompetente Hilfe. © Geheimtipp München

Mitten im schönen Glockenbachviertel, in der Corneliusstraße Ecke Baaderstraße, findet ihr das Glatteis. Die Krimibuchhandlung ist ein absoluter Hit-Place für Bücherwürmer, insbesondere natürlich, wenn ihr Lust auf Spannung, Serienmörder und Detektivarbeit habt. Eigentlich finden im Glatteis auch öfters Lesungen und Literaturdiskussionen statt, die jedoch - thanks to Corona - derzeit vorläufig verschoben werden mussten. Besuchen könnt ihr den Laden, der das Herz jedes Romanliebhabers zum Schmelzen bringt, natürlich trotzdem. Stöbert euch durch die Werke toller Autoren und atmet ihn tief ein, den geschichtsgeladenen Geruch, der aus den Büchern strömt und uns an den alten Dachboden daheim erinnert, gefüllt mit Erinnerungen aus einer anderen Zeit.

Cosas locas im Kokolores

Schon von außen schön bunt © Geheimtipp München

Hier haben wir allen Grund zum Lächeln © Geheimtipp München

Geschenkartikel everywhere © Geheimtipp München

Schaut doch mal vorbei bei Ulrike und Katrin! © Geheimtipp München

Seit inzwischen 13 Jahren führen die zwei Freundinnen Ulrike und Katrin das kunterbunte Kokolores. Die beiden suchen mit eindeutig viel Liebe ihre Waren aus. Darunter fallen Geschenkartikel, Spielzeug, Kissen, zuckersüße Postkarten, Deko und und und. Also alles was euer Zuhause noch bunter und hübscher gestaltet. Wer dem Kokolores, das liebevoll auch Koko genannt wird, einen Besuch abstattet, sollte ruhig auch ein bisschen Zeit mitbringen. Ihr könnt euch nämlich gut und gerne in den liebevollen Details der Auswahl verlieren und in aller Ruhe kruschen und stöbern. Das kleine Geschäft eignet sich auch perfekt, um einem Geschenk den letzten, netten Touch hinzuzufügen. Ulrike und Katrin beraten euch hierbei mit viel Freude und Engagement.

Vinyl hören und Kaffee trinken im Maoz

Welcome - zwischen Vinyl und Kaffee! © Geheimtipp München

Für anspruchsvollen Platten-Fans gibt es hier die richtige Auswahl. © Geheimtipp München

Und beim Stöbern ein Kaffee gefällig? © Geheimtipp München

Besitzer Maoz hat sich mit dem Laden einen Traum erfüllt. © Geheimtipp München

Das Maoz ist wohl der ultimative Geheimtipp sowohl für Kaffee- als auch Vinylliebhaber. In dem kleinen Laden in Schwabing mit der stilechten siebziger Jahre Tapete verbummeln wir gerne ab und an ein paar Stunden beim Durchstöbern der vielen Platten, während wir uns mit Besitzer Maoz verquatschen und zwischendurch an unserem Kaffee nippen. Der Tel-Aviver hat sich mit seinem Geschäft den Traum vom Neuanfang erfüllt und das mit Erfolg! Die vielen Stammkunden fühlen sich hier bereits wie Zuhause, denn die gesamte Atmosphäre ist einfach gmiatlich. Nicht zuletzt durch die erlesene und stilsichere Möbelauswahl, die dem ungewöhnlichen Café einen heimeligen Touch gibt und zum Bleiben einlädt.

Süß, süßer, Brauseschwein

Schon von außen: einfach nur Zucker! © Geheimtipp München

Kunterbunt. Und davon viel. © Geheimtipp München

Selbst an den Decken gibt es viel zu entdecken. © Geheimtipp München

Spiel, Spaß und Süßes stehen hier hier auf dem Programm. © Geheimtipp München

Mitten am Wegrand der Frundsbergstraße in Neuhausen steht ein kleines Häuschen mit einem Schwein auf dem Dach. Alle Hood-Kenner lieben das Brauseschwein seit Jahren, doch diesen im wahrsten Sinne des Wortes süßen Laden, sollten noch mehr Münchner kennenlernen. Die Decke ist mit bunten Lampenschirmen und fantasievollen Regenschirmen geschmückt und die Regale sind voll mit kleinen, lustigen Dekogeschichten, Süßigkeiten, Scherzartikeln und mehr. Ein Ort für die Kleinen und Großen und eigentlich alle, die Lust auf Spiel, Spaß und Süßes haben. Könnt ihr euch noch an die “Fake-Kaugummipackung” erinnern? Ihr lasst einen anderen einen Kaugummi aus der Packung ziehen und es landet ein Plastik-Insekt auf seinem Finger. Solche und viele weitere lustige Kleinigkeiten findet ihr im Brauseschwein.

Bilder von Murat Kaydirma und Frank Achim Schmidt für Geheimtipp München

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Malina Köhn

In Schwabing geboren und aufgewachsen und schließlich im Westend gelandet: Man kann durchaus sagen, unsere Malina ist ein waschechtes Münchner Kindl. Bekannt für ihren exzessiven Konsum von Kaffee und To Do Listen, ist sie ihrer großen Liebe immer treu geblieben. Im Sommer findet man Malina fast ausschließlich am Eisbach oder an der Isar, meistens mit 'nem kühlen Hellen oder 'ner Paulaner Spezi in der Hand. Manchmal aber auch... ja genau, mit einem Kaffee.