Preiswert Mittagessen in München

Preiswert Mittagessen in MünchenFünf Lokale für's gute und günstige Lunch

Der Magen knurrt, der Kopf dröhnt, die Stimmung erreicht ihren Tiefpunkt und der Geldbeutel hat auch schon bessere Zeiten gesehen. Jaja, diese Mittagspausensituation - ein Klassiker. Wenn wir wieder einmal hangry im Büro sitzen, soll sich bloß niemand trauen, sein Essen neben uns auszupacken! Denn was gibt es Schlimmeres, als Futterneid auf leeren Magen?! Okay, vielleicht reagieren wir ein bisschen über. In unserer schönen Stadt gibt es schließlich mehr als genügend Lunch-Spots, die sich kulinarisch sehen lassen. In Sachen Preis sieht's allerdings ziemlich düster aus... Angeblich. 

So so, der Business Lunch Index...

Im Rahmen des Business Lunch Index wurden jüngst die durchschnittlichen Preise für ein auswärtiges Mittagessen in den Geschäftsvierteln von 15 deutschen Städten untersucht. Dabei kam heraus, dass wir in München durchschnittlich 22,49€ pro Lunch hinblättern müssen. Das muss doch auch günstiger gehen, oder?! Ja, wenn man nur die richtigen Spots kennt! Aber keine Sorge - wir wissen, wie ätzend die Suche nach etwas Essbarem sein kann, wenn der Bauch leer ist. Die haben wir deshalb für euch übernommen - Et voilà, hier kommen unsere fünf günstigen Lunch-Lieblinge.

Café Lotti - Der zuckersüße Traum für hungrige Girls (and Boys)

Nicht nur für Mädels ein Highlight: das Café Lotti. © Geheimtipp München

Natürlich heißt die Lotti nicht nur Mädels willkommen. Die Männer unter euch sollten sich aber auf jeden Fall für eine pinke Plüsch-Explosion wappnen. Aber mei: Zwischen rosafarbenen Samtstühlen, Kronleuchtern und goldenen Spiegeln schmeckt das Essen halt auch 100-mal besser! Für eine wärmende Suppe zahlt ihr durchschnittlich 5 Euro - ein herzhaftes Mittagessen kostet rund 9 Euro. Die frisch zubereiteten Gerichte sind auf jeden Fall eine gesunde Alternative zur ausgelutschten Selfmade-Stulle. Aber wenn wir mal so richtig ehrlich sind, ist so ein Lunch in der Lotti ohne einen Kuchen zum Nachtisch nicht komplett. Dafür ist dieser zuckersüße Laden schließlich bekannt. Wäre ja fast schon ein Verbrechen, den allseits bekannten Sweeth-Tooth nicht auch gleich zu befriedigen. Dazu einen Chai Latte... hach, aber da verlieren wir uns schon wieder in Kuchenfantasien...

Goldene Rakete - Ciao, Entscheidungsschwierigkeiten!

Entscheidungsschwierigkeiten? Für die Goldene Rakete kein Problem! © Geheimtipp München

Wenn es um die perfekte Lunch-Location geht, können sich selbst die eingeschworensten Kolleginnen und Kollegen in die Haare kriegen. Ist ja auch gar nicht so leicht, diese folgenschwere Entscheidung zu treffen. Der Eine hat Lust auf Burger, die Andere will lieber Sushi. Aber bevor ihr in der nächsten Mittagspause den dritten Weltkrieg anzettelt, stattet doch lieber der Goldenen Rakete einen Besuch ab. Zwischen saftigem Burger, veganen Bowls und knackigen Salaten ist hier selbst für den entscheidungsfaulsten Kollegen etwas dabei. Und in Sachen Preis müsst ihr euch hier auch keine Sorgen machen: Bowls und Burger starten jeweils bei 8,50 Euro, Salate gibt's ab 9,50 Euro. Aber das Beste haben wir euch noch gar nicht erzählt: Zwischen 12 und 17 Uhr könnt ihr ganz nach dem Motto "Keep it simple" das Mittagsmenü bestellen. Zu jedem Hauptgericht gibt's dann eine große Saftschorle oder eine hausgemachte Limo inklusive. Magenknurren, adé!

Maggie Sushi - Sushi-Glück in günstig

Das Paradies für Röllchen-Fans: das Maggie Sushi mitten in der City. © Geheimtipp München

Sushi on a budget?! In München wohl eher eine unerreichbare Fantasie. Aber halt! Wir haben da neulich was entdeckt: Das Maggie Sushi mitten am Viktualienmarkt versorgt euch mit leckeren Sushi-Rollen - und das für den ganz kleinen Taler. Sechs köstliche Röllchen gibt es hier schon für 3,50 Euro und auch die Auswahl ist mehr als nur befriedigend (womit wir das Problem mit den altbekannten Entscheidungsschwierigkeiten auch gleich abgeschafft hätten). Ob Gommae Spinat für Vegetarier, Lachs und Garnelen für Fischfans oder Ente für Fleischliebhaber - hier könnt ihr euch euer Sushi ganz nach Belieben zusammenstellen. Und wenn ihr da doch nicht so viel Lust drauf habt, wie eure Begleitung: In dem bunten Lokal gibt es auch Wok Menüs und verschiedene vietnamesische Gerichte. Allein der Gedanke an gebratene Reisnudeln, aromatische Suppen und knusprige Frühlingsrollen lässt uns das Wasser im Mund zusammenlaufen. 

Café Mozart - A Schnitzerl geht immer!

Ein bisschen Wien in München gibt's hier. © Geheimtipp München

Hand auf's Herz: Schnitzel geht immer, oder?! Und weil man von den panierten Leckerbissen eh nie genug kriegen kann, darf's auch gerne mal die XXL-Variante sein. Kostenpunkt: 14,90 Euro. Das Café Mozart hat aber noch weitaus mehr zu bieten. Angefangen bei klassischen Schinkennudeln (10,30€) über saftige Cheeseburger (13,90€) bis hin zu gebratenen Thai-Nudeln mit knackigem Gemüse (9,80€) ist hier wirklich für jeden etwas dabei. Und zwischen Plüsch, Gold und Samt kommt beim Essen gleich ein bisschen Wiener Flair auf. Da haben unsere Nachbarn aus Österreich aber auch alles richtig gemacht! 

Über den Tellerrand - Lecker Essen und für kulturelle Vielfalt sorgen

Gerichte aus aller Welt erwarten euch hier © Geheimtipp München

Essen mit Kulturbezug? Das gibt's im Über den Tellerrand. Dieser besondere Lunchspot wird gemeinsam von Geflüchteten und Münchner Locals betrieben - mit Fokus auf die Gemeinschaft. Hier gibt's alles von Brezn bis zu Baklava. Ab 11.30 Uhr bietet das Café außerdem einen Mittagstisch an. Dabei könnt ihr euch täglich zwischen zwei internationalen Gerichten entscheiden. Ein echter Clou ist auch die faire Preisgestaltung: Ihr zahlt nur so viel, wie ihr essen könnt. Dafür hat sich das Über den Tellerrand Team ein ganz eigenes, so genanntes soziales Preissystem überlegt: Für den kleinen Hunger wählt ihr am besten den "schmalen Taler" für 8 Euro. Für den "fairen Deal" zahlt ihr 10 Euro und für das "Zukunftsfutter", sprich die Lösung für den Bärenhunger, 12 Euro. Hintergrund ist auch, dass sich dadurch diejenigen mal ein Auswärtsessen gönnen können, die auf jeden Euro schauen müssen. Wenn das mal nicht ein richtig guter und fairer Deal ist!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Anna Drózd

Anna - unsere gebürtige Münchnerin mit polnischen Wurzeln - hat ein waches Auge für Details das es ihr erlaubt auch im Alltäglichen große Inspiration zu finden. Immer auf der Suche nach besonderen Ecken, will sie das Stadtleben nicht nur entdecken, sondern auch selbst ein bisschen bunter machen. Immer im Gepäck: eine geballte Ladung Kreativität.