Power Plate Selbsttest

Power Plate SelbsttestRüttel die Muskeln fit?

Von den unsexy Verbrauchermessen kennt man sie; diese vibrierenden Platten  die unsere Muskeln arbeiten lassen, während wir beim gemütlichen Sofaabend entspannen. Alles was wir tun müssen, ist unsere Füße auf die sogenannten Power Plate zu stellen. Den Rest erledigt das Wundergerät ganz von allein. Wir waren skeptisch. Und haben unsere Sportredakteurin Johanna losgeschickt, um dem Fitnesstrend rund um die Vibrationsplatte eine Chance zu geben. Im Studio F in der Schleißheimer Straße. Hat sich gelohnt...

Auf der Suche nach einem passenden Studio, werde ich in meiner Urban Sports Club App auf das Studio F in Schwabing aufmerksam. Seit Tag eins ist das hübsche Boutique Studio ein autorisiertes Power Plate Zentrum und zählt damit zu den Pionieren des Vibrationstrainings in München. Mit acht Jahren Erfahrung im Gepäck sind Sabina und ihr Team absolute Experten in ihrem Metier und damit die perfekten Begleiter für meine ersten Versuche auf der Platte. Die Buchung einer Personal Training Stunde erfolgt bequem über das Online-Buchungssystem auf der Website. Buchbar sind halbstündige Termine zwischen 8.30 und 20 Uhr. Trainiert wird 25 Minuten im Team von maximal drei Personen. Außer Söckchen und Sportkleidung brauche ich fürs Training keine Ausstattung. Handtücher, Getränke und Kaffee sind inklusive. 

Im Studio F in der Schleißheimer Straße angekommen, werde ich von Sabina begrüßt. Die Inhaberin ist ein echter Sonnenschein und erfüllt mit ihren fröhlichen Art das ganze Studio, das sie voller Stolz seit acht Jahren leitet. Die Atmosphäre in den hellen Räumlichkeiten ist freundlich und familiär. Jeder wird namentlich begrüßt, man kennt sich. Ich bin neu, werde aber gleich herzlich aufgenommen. Da ich meine Socken vergessen habe, werde ich mit Notfallsocken ausgestattet. Damit ich weiß, was mich erwartet, führt mich Sabina noch kurz in die Philosophie des Power Plate Trainings ein. Die Platte sei ein Trainingsgerät mit einer Beschleunigungstechnik, die bis zu 2400 Muskelkontraktionen durch Reflexe im ganzen Körper auslöst. Während des Trainings soll meine gesamte Muskulatur angesprochen werden. 

Um unsere Muskeln an die Vibration zu gewöhnen, beginnen wir mit einer lockeren Aufwärmrunde. In den darauf folgenden 25 Minuten durchlaufe ich ein anspruchsvolles Ganzkörpertraining, das meine Muskeln zum Zittern bringt. Die Übungen, die ich je 60 Sekunden durchführe, gehen nahtlos ineinander über. Pausen gibt es keine. Vom Hintern geht’s auf die Arme, von der Platte auf den Boden, von den Liegestützen in die Ausfallschritte. Welche Übungen für mich heute auf dem Plan stehen, entscheidet Sabina individuell nach meinen Bedürfnissen und Zielen. Während des Trainings stimmt sie die Übungen so aufeinander ab, dass sie sowohl mich als auch meinen Partner mit voller Aufmerksamkeit in die neue Technik einführt und mit diversen Sportgeräten ausstattet. Von diesen „Spielzeugen“, wie Sabina ihre Hanteln, Bälle, Bänder und Co. liebevoll bezeichnet, hat das Studio F jede Menge parat. Und so sind die 25 Minuten schneller um, als ich mir über die Wirkung der Vibration auf meinen Körper überhaupt bewusst werden kann. 

Im Namen meiner Muskeln gesprochen, bin ich über das Ende heilfroh. Sowohl Arme und Beine aber vor allem den Bauch hat die Power Plate kräftig durchgeschüttelt. Mein Fazit: Das Personal Training mit Sabina im Studio F macht super viel Spaß und lässt den Anstrengungsfaktor fast in den Hintergrund treten. Ob die zweimal 25 Minuten Power Plate in der Woche mein Standard Workout ersetzen können? Wohl kaum. Hierfür fehlt mir nach dem Training das vertraute Happy Workout Gefühl, das mich schwer atmend und vor Schweiß triefend die getane Arbeit fühlen lässt. Als Ergänzung zum Cardio Workout wird die Power Plate aber  definitiv zu meinem neuen Workout-Buddy. 

After-Wiesn-Detox

Der Urban Sports Club macht ganz München zum Fit- und Wellness-Studio. Mit dem Code USCGEHEIMTIPP spart ihr bei der Anmeldung 10 Euro.

Pics by Studio F.

Johanna Böllmann

Espresso Shot in einer Person“– treffender kann man Johanna nicht beschreiben. Gleich nach dem Abi kletterte die gebürtige Nördlingerin aus dem beschaulichen Rieskrater, um zu sehen, was die weite Welt zu bieten hat. In Venedig gab’s den besten Spritz, in New York neue Lifestyle-Trends, in London die Highlights der Gastro-Szene. Nun ist Johanna zurück in ihrer Lieblingsstadt München, um die Fühler nach Geheimtipps im Bereich Food und Lifestyle auszustrecken.