Open Air Galerie in der Amalienpassage MaevArtScience: Eine Lichtreise zu Aurora

Frühling, Sommer, Herbst und Winter – jedes Jahr auf Neue erleben wir ein Wechselspiel der Gezeiten, das uns auf natürlichste Art und Weise vorlebt wie schnell Leben sprießt, blüht, verwelkt und schwindet. Gerade in unserer Region lassen sich die Jahreszeiten besonders ausgeprägt erleben. Und nach dem Einbruch der Eiseskälte in den vergangenen Wochen tut es uns sehr besonders gut den winterlichen Gefühlen Adé zu sagen und den blühenden Frühling zu empfangen! Mehr Sonne, mehr Licht und mehr Leben. Die wärmenden Strahlen bringen zum Vorschein, was in den kalten Monaten (wieder) entstanden ist und nun zum Jahreszeitenwechsel nur darauf wartet, frische Luft zu schnuppern. Dieses einzigartige Naturschauspiel transferiert Konzeptionistin Maeva Nina in die “sansaro Artbox” – mittels Lichtinstallationen. Eine Ausstellung im öffentlichen Raum (Amalienpassage), die – besonders wenn es dunkel ist – die Maxvorstadt um einen weiteren “Kunstraum for free” bereichert.

Mirror Mirror on the wall, which snowball shines the most of all?
© wunderland media GmbH
Die "sansaro Artbox" ist ein wechselndes Ausstellungskonzept des Sushi Restaurants Sansaro.
Bunte Lichter erfüllen die Gänge in der Amalienpassage, inmitten der Maxvorstadt.

Von Schneekristallen zu Sonnenblumen

Wir stehen vor der einsehbaren Vitrine und beobachten die Bewegungen von Licht und Farbe, die sich wie ein fließendes Miteinander in der “sansaro Artbox” abspielen. Leuchtende Kugeln, bunter Schimmer und die zaghaft-fragilen Formen von Blättern geben uns das Gefühl den Sprung von einer Saison zur nächsten aus einer entfernten Perspektive zu beobachten. Laub bedeckt von Eisschichten, Schneeflocken und Polarlichter (Aurora Borealis) symbolisieren Herbst und Winter – Zerfall und Neuanfang. Warmes Licht und Blumen erinnern an Frühling und Sommer – Erwachen und Aufblühen. Die Installation vereint mehrere Techniken: Arbeit mit Zellulose, Pflanzen (wir sehen Ahorn, Elemente der Sibirischen Gelbkiefer und Zirbelkiefer aus der Bayerischen Alpenregion), Licht, Kupfer und Elektronik. Außerdem gibt Maeva Nina ihrem “MaevArtScience” Objekt analogen und digitalen Input. Mit der Ausstellung in der Amalienpassage knüpft die Künstlerin an ihre Erfahrungen mit Installationen im öffentlichen Raum an; sie war Teil des Amsterdam Light Festivals und dem Winter Lights Festival in Island (Reykjavik) mit dem Werk “Camouflage Cloud Calligraphy /w VinylBrush”. Die Kombination ihrer drei Studien (Architektur Design, Informatik, Interface Culture) und eine gewisse Begeisterung für Licht & Farbe fließen in ihre Arbeiten mit ein, die wir nun seit November 2020 persönlich bestaunen können. Wir empfehlen: Bringt beim Anblick der Installation etwas Zeit mit, achtet auf Details und nehmt die Bewegungen im Raum wahr. Denkt an die Magie, die dieses Spiel der Jahreszeiten innehält und wie schön es ist, dass wir mit Kunst dieses Erleben von Alt & Neu visuell wahrnehmen können.

SANSARO ARTBOX Kunst im öffentlichen Raum

Bist du Künstler und auf der Suche nach einem Raum, um deine Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren? Oder kennst du einen kreativen Kopf, der eine freie Fläche für seine Werke braucht? Die „sansaro Artbox“ ist ein Konzept des Sushi Restaurants Sansaro, das mit dem Ausstellungsraum in den Amalienpassagen jungen Kunstschaffenden eine Bühne bietet. Die Ausstellungen wechseln regelmäßig und ermöglichen interessierten Zusehern einen kostenlosen und einfachen Weg, kreative Installationen, Skulpturen, Gemälde,… zu bewundern.

MaevArtScience

Bis 27.02. ist die Lichtinstallation von  „MaevArtScience“ in der „sansaro Artbox“ zu sehen. Auf ihren Social Media Kanälen teilt Maeva Nina mehr Eindrücke ihrer Kunst.

!!VERLOSUNG!!

Im Rahmen des Ausstellungsendes verlost Maeva Nina die Kunstobjekte. Passend zur diplomatisch-japanisch-deutschen 160-Jahre-Feier diese Woche, legt die Künstlerin japanische Ziffern von 1-20 aus und Interessierte geben ihr Gebot an maevartscience@tuta.io ab. Stichtag ist der 27.02. 9:00 Uhr, an dem der Höchstbietende/ die Höchstbietende gewinnt und anschließend von Maeva benachrichtigt wird. Plus: Allen Späties ist auch geholfen; es gibt mehr Objekte, für die auch zu einem späteren Zeitpunkt Gebote eingehen können. Eine spielerische Aktion, die a) lokale Kunstschaffende unterstützt und b) Kunstobjekte aus erster Hand in die persönliche Sammlung transferiert. #supportyourlocals

Mehr Kunst und Kultur aus München? Here you go!

Benefizkonzert zugunsten der Bahnhofsmission Stimmen der Solidarität

Jan Patoč, tschechoslowakischer Philosoph des 20. Jahrhunderts, fasste einmal unser menschliches Dasein in Worte: “Das Interessanteste an unserer Verantwortung ist, dass wir sie überall mit uns herumtragen.” Diese schlauen Gedanken lesen sich theoretisch einfach, wie sieht es in der Praxis aus? Wie viel Verantwortung übernehmen wir für Natur, Gesellschaft, Familie,…