New Heritage

New HeritageDas Festival für Zeitloses feiert sein Debut

Die Liebe zu handgefertigten, ehrlichen und individuellen Qualitätsprodukten hat einen neuen Namen: New Heritage. Auf dem gleichnamigen Festival könnt ihr am 1. und 2. April auf der Praterinsel einzigartige, Handmade-Produkte aus den Bereichen Genuss, Bekleidung, Wohnen und Freizeit kennenlernen und erstehen. Und in Workshops neue Lieblingsstücke aus hochwertigen Materialien selbst kreieren.

Nostalgie - Sie ist das bequemste Wohnzimmer schöner Erinnerungen, das sich in unserem Kopf finden lässt. Häufig beschreibt dieser Lieblingsbegriff der „Früher-war- alles-besser- Partei“ das Schwelgen in den Gedanken von tollen Vergangenheiten, die nie existierten. Nostalgie kann aber auch die bedingungslose Hingabe zu fast vergessenen Praktiken und Traditionen sein. Die New Heritage versteht sich als Plattform für Manufakturen und kleine, sympathische Unternehmen, die auf der Suche nach Qualität und Authentizität, handwerkliche und nachhaltige Produkte fertigen. Wer nicht mit hundertprozentiger Passion hinter seiner Arbeit und Berufung steht, darf draußen bleiben.

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben, vom Pfuschen nie.

Johann Wolfgang von Goethe

Wer erleben möchte, das „Manufaktur“ nicht einfach nur ein fucking Marketing Buzzword ist, sondern eine ehrlich gemeinte Liebe zu Handgefertigtem, der sollte sich die volle Dosis guter regionaler Wertarbeit auf der Praterinsel geben. Längst glaubte man Produkte wie die Jeans, Kleidung im Allgemeinen, Biere oder sonstige Lieblinge unseres Alltags an die Megakonzerne verloren. Dieses Phänomen der globalisierten Welt aufzuhalten, hat sich der Craft Made Trend auf die Fahne geschrieben. Und wir lieben ihn für diese unaufgeregte Rettungsaktion.

Da Leidenschaft ja immer ALLE Sinne anspricht, finden auf der New Heritage an beiden Tagen auch Workshops statt, die euch die Gelegenheit geben, selbst zum Handwerk zu finden. Wer keine Vorerfahrungen hat, ist erst recht eingeladen. Denn es besteht für alle linken Hände Hoffnung. Alle Workshops sind kostenlos. Bei hohem Wareneinsatz - wie zum Beispiel neuem Leder -  wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Die Workshops haben eine große Bandbreite - von Bartpflege, über Wein- und Whisky-Wissen, bis hin zur „Reise ins Innere der Uhr“. Unser Tipp: Schaut euch das Programm vorher an und seid rechtzeitig vor Ort. Denn die Plätze sind limitiert!

Alle Termine zu den Workshops findet Ihr hier.

Am Samstag habt ihr dann sogar bis 22 Uhr Zeit zum Stöbern und Genießen. Der Nachtverkauf wird euch versüßt durch gute Musik - natürlich von Hand gespielt. Nach 22 Uhr könnt ihr den New-Heritage-Besuch mit der Afterparty gebührend ausklingen lassen und bis 1 Uhr bei guter Musik und Drinks feiern. Die Tickets für die Ausstellung kosten sowohl im Vorverkauf, als auch vor Ort 7 Euro, bzw. am Samstag inclusive Abendveranstaltung 15 Euro. Es lohnt sich schnell zu sein, denn die Ticketanzahl ist begrenzt. Vor Ort zahlt ihr am Samstag inclusive Abendprogramm 16 Euro.

Soviel ist sicher: ein Besuch der Erstauflage der New Heritage dürfte allen Münchnern, die wirklich bewusst konsumieren wollen, ein Update darin geben, was die Welt der schönen Handmade-Dinge gerade Trendmäßig zu bieten hat. Wir freuen uns darauf, die Meister ihrer Klassen in Natura zu treffen. Und ihre besonderen Produkte in den Händen zu halten.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit New Heritage entstanden.

Oliver Rothstein

Olli ist eine gebürtig rheinische Frohnatur, wurde aber um ein Haar in München geboren. Keiner ist perfekt. Die Stadt erkundet er ausschließlich zu Rad, so entgeht ihm kein versteckter Winkel. Er liebt die Seen, die Berge aber vor allem den Stadtdschungel.