Munich for Lovers

Munich for LoversZwei Menschen, ein Tag, viel Gefühl.

Frühlingsgefühle Olé! Auch wenn der von uns allen sehnlichst erwartete Sommer schon in seiner vollen Pracht zurück in der City ist, heißt das noch lange nicht, dass die frühlingshaften Turteltäubchen schon wieder entflogen sind. Für alle, die im Moment nur Herzchen durch ihre rosa-rote Brille sehen - oder der etwas rostig gewordenen Liebe mal wieder einen neuen Schliff verpassen wollen, und für die Paare, die gelangweilt sind von den ständigen Spaziergängen im Englischen Garten und anschließender Biergartenromantik… Für genau die haben wir ein paar echte Geheimtipps! So landet ihr bei euerm nächsten Date auf alle Fälle schonmal in punkto Originalität 'nen Treffer! Here we go…

Zu zweit ist man weniger alleine - auch beim Frühstück
In den Tag startet man – ob beim ersten Date oder x-fachen Rendezvous – mit einem ordentlichen Frühstück! Bei der Gelegenheit kann man den oder die Liebste/n auch gleich in sein aller-, aller-, allerliebstes Lieblingscafé einladen. Gäääähn! Geht`s noch etwas einfallsloser? Packt lieber ´ne Decke unter den Arm, den Picknickkorb voll und entführt euer Date in den nächstgelegenen Park um die Ecke. Das ist eindeutig viel romantischer und es finden sich überall sonnige und schattige Plätzchen, wo man ungestört reden und schlemmen kann! Unser Tipp: Ruhig früh aus den Federn pellen und schon so gegen 9 Uhr verabreden! Am Wochenende ist es bis 11 Uhr eigentlich immer recht leer, auch an den sonst sehr hoch frequentierten Spots. So habt ihr beim Zweierpicknick ein Bisschen Privatsphäre und könnt die Zweisamkeit genießen.

Was kann da noch schiefgehen? Ziemlich viel! Mit Wurststullen und nem labbrigen Leberkaas kann die Stimmung ganz schnell kippen. Denn jetzt mal ehrlich – selbstgemachte Sachen sind doch eindeutig viel cooler – und lassen das Frauen- oder Männerherz um einiges höher schlagen, als ne teure Flasche Schampus aus dem Supermarktregal. Keine Angst! Auch wenn ihr in Sachen Originalität beim Essen nicht die Leuchte seid oder zwei linke Hände am Herd habt! Es gibt schließlich DEN Retter in der Not. Und der hilft unter anderem auch bei einer beeindrucken Date-Verköstigung: das YouTube Tutorial. Hier nur EINE kleine  Inspirationshilfe für den Picknick-Korb:

Verdauungsspaziergang auf der Endlostreppe “Umschreibung”
Foodkoma - der Tod für jedes Date! Darum schnell weiter mit dem Programm! Einen besonderen Verdauungsspaziergang könnt ihr direkt danach hier wagen (Achtung! Plant besser etwas mehr Zeit ein!) Im Innenhof des KPMG-Gebäudes unweit der Theresienwiese findet ihr ein Kunstwerk, dass nicht nur zum Anschauen da ist. “Umschreibung” nennt sich die endlose, ja wirklich eeeeeendlose Wendeltreppe des dänischen Künstlers Olfafur Eliasson. Müde sollten hier nur irgendwann die Füße und nicht die Gespräche werden. Und wer ein bisschen Starthilfe für ‘nen angeregten Plausch braucht – der kann für jede geschaffte Runde `nen Kurzen trinken (ist ja jetzt immerhin schon später Mittag!). Oder ihr bleibt alkoholfrei und gönnt euch pro Runde ein Küsschen. Gut, das ist wohl eher was für ganz frisch Verliebte… Irgendwann solltet ihr die Treppe dann aber doch verlassen. Denn jetzt habt ihr euch eine ordentliche Abkühlung verdient!

Heißes Herz im kühlen Nass
Um trotz des heißen Dates einen kühlen Kopf zu bewahren, findet ihr in München zum Glück viele schöne Spots. Da wäre natürlich die Isar, die auch an vielen Ecken etwas ruhigere Gelegenheiten bietet, die Füße… und vielleicht auch die Gedanken abzukühlen. Zum Beispiel auf Höhe St. Emmeram in Oberföhring. Das ist mit dem Rad nur etwa 30 Minuten vom Zentrum entfernt. Wer ein Bisschen durch die Büsche in Richtung Wasser klettert, kann sich mit seinem Liebelein auf eine der kleinen, freien Stellen kurz über dem Isarbett niederlassen. Die sind meist von viel Gestrüpp und Bäumen umgeben. Deswegen hat man zwar weniger Platz, aber man ist auch ungestört. Wer nicht auf Rumkraxeln steht und auch eher Planschen statt baden möchte, für den eignet sich der Schwabinger Bach im Englischen Garten. Wer baden, planschen und mit dem Herzblatt in der Sonne fläzen will, findet etwas weiter außerhalb den Riemer- oder Feldmochinger See. Hier könnt ihr ganz entspannt eine Runde schwimmen gehen und euch auch ein bisschen näher kommen. Ganz mutige können natürlich auch direkt blankziehen. Am FKK-Strand. Den gibt’s nämlich auch am Feldmochinger See… Erfrischt und entspannt kann’s dann weitergehen. Sobald die Sonne langsam untergeht.

Urbane Sundowner-Romantik an der Hackerbrücke
Schnell noch am Kiosk oder am Supermarkt rum und ein paar Drinks unter den Arm geklemmt und ab geht's auf die Hackerbrücke. Gleich hinter dem Hauptbahnhof lässt sich hier bei besonderem Eisenbahn-Charme der Sonnenuntergang mal anders genießen. Kleines Manko: Ihr müsst gleich zu Beginn mal wieder ein wenig eure Kletterkünste unter Beweis stellen oder euch von eurem Liebsten - ganz Gentlemen-like - hoch helfen lassen. So oder so: Vorsicht ist geboten! Also lieber ausnahmsweise mal etwas Alkoholfreies gönnen… zumindest bis die Sonne untergegangen ist und ihr weiterzieht. Mit Gipsverband kuschelt es sich ja eher ungemütlich...

Filmreifes Abendprogramm für die Liebe
Wenn die Sonne dann untergegangen ist und es kuschelig wird, geht's in den Westpark zum Freiluftkino am See. Hier läuft ab dem 09. Juni täglich bis August, ab round-about 21 Uhr alles was die aktuelle Kinolandschaft so hergibt. Von der Independent-Doku bis zur Hollywood-Schnulze. Unser absoluter Tipp für Paare, die aber nicht auf Schnulzen stehen: „Expedition Happiness“, am 13. und 26. Juni. Ein Film über einen Filmemacher, eine Sängerin und einen Berner Sennenhund gemeinsam auf der Reise in einem Schulbus. Und auf der Suche nach dem Glück. Gefühlvoll aber nicht -duselig. Schnappt euch Decke und Kissen, oder leiht es euch einfach vor Ort - easy! Auch Getränke und etwas zu Knabbern dürft ihr selber mitbringen. Das schont nicht nur den Geldbeutel, sondern erspart euch auch lästiges Warten an der Popcorn-Schlange. Tickets gibt's für gerade mal 7 Euro an der Abendkasse. Und das für Kino unterm Sternenhimmel! Wer wird da nicht schwach?!

Springbrunnenromantik im Schein der Roten Sonne
Für die Nachtschwärmer unter euch können wir ein kleines, schnuckeliges Plätzchen hinterm Stachus empfehlen. Hier am Springbrunnen nimmt eure Zweisamkeit beim Vortrinken Fahrt auf und ihr könnt euch trotzdem in aller Ruhe bei einem kleinen Plausch über den Film austauschen oder einfach ein Bisschen Leute und die Partyoutfits der späten Stunde gucken. In 'ner lauen Sommernacht hat der Brunnen schon fast ein bisschen italienisches Flair. Und das ist für die Liebe ja bestimmt ganz förderlich. Danach geht's dann gleich zum Dancen und Gemüter aufheizen - ihr seid ja schon am Hotspot und habt vom Zentrum aus die Qual-der-Wahl.


Herzlichen Glückwunsch! Deine Verabredung mit der alten oder neuen Liebe sollte nach diesem Programm gut verlaufen sein – und du findest dich danach hoffentlich nicht alleine in den eigenen vier Wänden wieder. Unser Tipp für die, die gerne noch etwas mehr Zeit miteinander verbringen wollen: Eine lustige Fahrt mit dem Auto, quer durch die Stadt! Wohin? Tja, das haben wir leider auch vergessen. Und es st eigentlich auch egal! Denn eins ist klar… stecken geblieben im Münchner Mittags- und Nachmittagsverkehr kostet man die gemeinsame Zeit nochmal so richtig aus! Stundenlange Unterhaltungen garantiert! Und wenn ihr das schafft, ohne euch nach der Fahrt gegenseitig an die Gurgel zu gehen, kann der nächste, romantische Abend nicht lang auf sich warten lassen. Und die nächsten gemeinsamen Jahre ebensowenig.

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt hat mehr Platz zum Tanzen.