Münchens erster Dayclub?

Münchens erster Dayclub?Man munkelt, da kommt was...

Leute, it’s time for rumours! Auf der Recherche nach den den neuesten Geheimtipps für den Sommer, sind wir auf eine ganz heiße Fährte gestoßen: online wird uns ein sommerlicher Partyspot in Aussicht gestellt, an dem wir schon tagsüber gechillt in den Feiermode übergehen können - und das Ganze sogar in der Nähe zum Englischen Garten! Letzteres lässt zumindest der ebenfalls im Netzt kursierende Trailer zum Dayclub vermuten. Wir fragen uns: wo genau könnte dieser ominöse Dayclub wohl eröffnen? Und wir haben diese Secret Onlineentdeckung mal zum Anlass genommen, um uns Gedanken zum Dayclub unserer Träume zu machen.

Es bleibt mysteriös - auch im Trailer

Welcome to Urlaubsfeeling!

München ist bilang unter Umständen nicht die internationale Topadresse für Dayclubbing. Wer es sich hier bei Tag schon gönnt ins Glas zu schauen, glaubt sich im Biergarten seiner Wahl an der einzig wahren (und möglichen) Adresse. Davon soll sich auch bitte niemand abgehalten fühlen, aber Dayclubbing bietet nunmal völlig neue Möglichkeiten. Die wohl unumstrittenen Heimatorte dieser Kultur sind ganz klar in feierwütigen und sonnenverwöhnten Gefilden wie Miami oder Cancún zu verorten. Die sinnfreien Springbreak-Saufgelage mit etwas mehr Kultur am Glas und Münchner Dolce Vita zu versehen, ist längst überfällig. Der Kulturstrand hat da schon einmal einen guten Schritt in die richtige Richtung gemacht. Aber da geht wohl noch was... Deswegen kommt hier unsere Wishlist an die Macher des ominösen Dayclubs.

Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.

Harald Juhnke, Dayclub-Experte

Unsere Dayclub Wishlist

  • Dolce Daydrinking

    Am helllichten Tage mit dem ein oder anderen Drink einen leichten Glimm anzutrinken, kann wundervoll sein. Entweder fühlt man sich romantisch an seine Studentenzeiten zurückerinnert, oder aber noch besser... Man ist einer! But: Drink responsible!

  • Mach ma Music!

    Es müssen ja nicht gerade Hits wie "I am in Miami Bitch" sein. Aber son bissl authentic feeling muss schon her. Echter Urlaubsvibe kann halt ohne chillige aber dennoch ein wenig pushige Beats gar nicht erst entstehen. 

  • Loco Location

    Location is king! Das gilt für das eigene Ein-Zimmer Apartment im Kartoffelkeller vs. Szenespot genauso wie für hocherfolgreiches "Chillexen". Mach ma Palme bitte! Aber bitte mit Fatboy und Barfeeling!

  • Copacabana Chillen

    Ein Tag bring halt häufig per se viel Licht mit sich. Im Zweifel der natürliche Feind eines echten Nigthbeasts. Also sollte bitte auch ne Chilloutarea erster Sahne am Start sein. Ausgekatert wird schließlich im Dayclub!

Dayclub-Must: Palmen! Die gehören dort hin, wie der plastiklose Strohhalm in den Hipster-Drink.

Wie stellt ihr euch den Dayclub vor?

SCHICKT UNS EURE MUSTS!

Was für Musik sollte der DJ unbedingt auftischen? Welche Drinks muss ein Dayclub-Bartender unbedingt in Petto haben? Welche Accessoires dürfen nicht fehlen? Und welche Ideen habt ihr zum Rahmenprogramm? Was immer euch zum Thema einfällt, schreibt es uns! Aus allen Mails werden wir einen Gewinner auslosen, der von uns einen Drink spendiert bekommt. Im besten Fall im neuen Dayclub! Also: Stay tuned, wir bleiben für euch dran!

Oliver Rothstein

Olli ist eine gebürtig rheinische Frohnatur, wurde aber um ein Haar in München geboren. Keiner ist perfekt. Die Stadt erkundet er ausschließlich zu Rad, so entgeht ihm kein versteckter Winkel. Er liebt die Seen, die Berge aber vor allem den Stadtdschungel.