Münchenliebe auf Rädern

Münchenliebe auf RädernDer Geheimtipp Tour Erlebnisbericht

Egal ob als Zugereister, Ur-Bayer oder München-Experte - bei den HeyMinga Touren darf sich jeder noch einmal wie ein Tourist fühlen, sogar in der eigenen Homebase. Denn die brandneue Geheimtipp-Tour führt euch fernab der üblichen Hauptstraßen und Touri-Routen durch die spannendsten Ecken der Stadt und zeigt damit auch dem nerdigsten München-Kenner ganz neue Facetten auf. An Bord der kultigen VW-Bullis reisen wir mit euch nicht nur durch Raum, sondern gefühlt auch ein wenig durch die Zeit.

Kirmes statt Kartoffel

Wir starten unsere knapp 3,5 Stündige Tour am Container Kollektiv. Hier im neu angelegten und stylisch-urbanen Werksviertel hinter'm Ostbahnhof befindet sich nicht nur das Hauptquartier von HeyMinga Touren, es reiht sich auch ein hippes Start-Up an das nächste. Der Kern für ein neues, kreatives Zentrum auf den ehemaligen Fanny-Kartoffel-Werken wächst und gedeiht. Geplant sind noch etliche Wohnräume und Arbeitsplätze auf dem urbanen Areal. Und da wo einst Knollen zu Puffern geplättet wurden, dreht nun ein überdimensionales Riesenrad seine Runden. Münchens antiker Osten bekommt ein frisches Gesicht und genau darum geht es auch bei unserer heutigen Tour: von der Vergangenheit in die Moderne. Denn diese zwei Seiten unseres schönen Münchens sind weit mehr verstrickt als sich vorab vermuten lässt.

Treffpunkt? Container Kollektiv! © Geheimtipp München

Vielen Dank, für die Blumen! © Geheimtipp München

Giesing Oida! © Geheimtipp München

Giesing bleibt Straße! © Geheimtipp München

Ehrlich, herzlich - Giesing, Oida!

Unser Tourguide Andi (27) lässt kurz die bärenstarken 30PS unseres fahrbaren Untersatzes aufheulen. Dieser ist genau genommen eine Sie und unser rot-weißer VW-Bulli Gerti hat es in sich. „370.000 Kilometer hat die alte Dame schon runter und immer noch den ersten Motor,“ erzählt uns Andi und lenkt die rüstige Automobil-Ikone Richtung Vergangenheit. Giesing steht ganz oben auf der heutigen Route und was Viele nicht wissen: ziert die Landkarte schon ganze 600 Jahre länger als die große Nachbarin, die es dann irgendwann geschluckt hat. Das ehemalige Arbeiterviertel genießt Kultstatus und ist geschichtlich gesehen mindestens genauso rebellisch wie Hamburgs Schanzenviertel. Allerdings mit deutlich weniger Spray-Tags an den schleichend gentrifizierten Hausfassaden. Kaum zu glauben, dass hier bis in die späten 70er Jahre immer noch zahlreiche Haushalte ohne fließend Wasser auskommen mussten. Das stört den Giesinger im Allgemeinen jedoch herzlich wenig. Viel mehr ist man besonders im Süden Münchens stolz auf seine Wurzeln. Louis bags und Gucci glasses sucht man hier vergebens, „down to earth“ heißt die Devise und für uns geht es nun auch bergab - von Ober- nach Untergiesing.

They see me rollin'... © Geheimtipp München

Think Big! © Geheimtipp München

Mit Spannenden Anekdoten © Geheimtipp München

Und standesgemäßer Verköstigung in flüssiger Form © Geheimtipp München

Von Templern und Träumern

Hier erwartet uns eine wahre Rarität, denn viele Überbleibsel des mystischen und einstig weltführenden Templer-Ordens gibt es nicht mehr. Ihre Sagen umwogenden Schätze sind zu Legenden geworden, einfach zu gut versteckt, um sie aufzutun. Am Hungertuch scheinen die Templer allerdings trotzdem nicht zu nagen. Der imposante Prunkbau, den unzählige Goldornamente zieren, ist zwar ein wahrer Riese und überragt die benachbarten Häuschen um Längen, jedoch ist er so zurückgezogen - man möchte fast sagen, schüchtern - platziert worden, dass man den Bau wahrlich nur zu Auge bekommt, wenn man explizit nach ihm sucht. Jetzt heißt es aber erstmal Beine vertreten. Es geht ein paar Meter zu Fuß an der frischen Luft weiter, in freudiger Erwartung, denn für uns gibt's erneut eine hopfig-frische Stärkung am nächsten Checkpoint.

Der Templer Orden ist eher understatement... © Geheimtipp München

Ein paar Meter geht's auch zu Fuß © Geheimtipp München

Weiter geht's über Münchens einzige KFZ-Holzbrücke © Geheimtipp München

Von der Antike in die Moderne © Geheimtipp München

Zurück in die Zukunft

Wir tuckern weiter Richtung Zukunft. Ganz ohne die Hilfe von Flux-Kompensator und Doc Brown, dafür geht’s vorbei an Giraffen, Zebras & Co. Fast schon ein wenig ironisch, dass wir dabei auf dem Weg - vom Alteingesessenen zu Münchens neuen Facetten - die einzige KFZ-Holzbrücke der Stadt überqueren. Der Ausbau-West hat hier in den ersten Ausläufern der Peripherie schon deutlich spürbar seine Spuren hinterlassen „Bis 2035 erwartet die City noch mehr als 300.000 neue Gesichter und die wollen halt auch alle ein Dach über dem Kopf.“ Unser Tourguide Andi zeigt auf ein architektonischen Neubau-Koloss, direkt gegenüber von Münchens erstem Groß-Planschbecken. Dieser wird allerdings eher weniger für Masse als für Klasse verfügbar sein, denn seine sechs (!) Loft-Wohnungen mit grandiosem Ausblick bieten grade mal genug Platz für ein paar Besser-Verdiener.

1001 spannende Facts zur Heimatstadt

Ein paar Stops warten noch auf unserem Weg, gespickt mit Geheimtipps, die selbst die eingefleischten Münchner unserer heutigen Tour-Truppe Augen und Ohren spitzen lassen. Sogar als in Giesing wohnhafter Geheimtipp München Autor kann man hier noch Überraschendes zum eigenen Kiez erfahren. Wir machen es uns an Bord von VW-Bulli Gerti gemütlich und staunen erneut darüber wie viel Neues es als „Tourist“ in der eigenen Stadt zu entdecken gibt. München kann einen wirklich immer wieder überraschen - man muss nur wissen, wo man am besten hinfährt. Oder bei wem man einsteigt...

Bock auf noch mehr Geheimtipp Tour?

STEIGT EINFACH EIN!

In den nächsten Wochen werden wir euch noch mehr Anlaufpunkte unserer Geheimtipp Tour vorstellen. Wer die aber viel lieber live erleben will, sollte einsteigen! Die schicken VW-Bullis Gerti und Valentin haben für bis zu 8 Personen Platz. Die Stadtentdeckung der besonderen Art dauert 3,5 Stunden und findet jeden Samstag und Sonntag statt – und natürlich auf Anfrage. Für 49€ p.P. cruist ihr an fünf ganz besondere Spots, an zwei unserer Highlights bekommt ihr eine Führung. Getränke sind während der Tour natürlich inklusive. Wir freuen uns auf euch!

Miles Köhler

Miles - mit dem Herz auf der Zunge und dem Bass im Ohr, tanzt sich unser ehemaliges Hauptstadtkind munter durch Münchens Elektroclubs. Von Kopf bis Fuß in schwarz - aber mit 'ner großen Portion Konfetti, bitte! Auf der Suche nach dem kleinen Hauch Berliner Luft im Augustinerland und dem Tofu-Steak im Weißwurst-Heaven.