Masquerade Party

Masquerade PartyVerlockende Verhüllungen im Deutschen Museum

Sexy Kätzchen oder heiße Krankenschwester? Fasching muss nicht immer bunt und laut sein. Es geht auch stil- und vor allem geheimnisvoll. Die Masquerade Party im Forum des Deutschen Museums will uns das beweisen. Die exklusive Veranstaltung am 22. Februar lädt euch verträumte und verruchte Nachtschwärmer dazu ein, gemeinsam unter Masken zu tanzen. Keine Gesichter, keine Grenzen. Um an dieser etwas anderen art der Faschingsparty überhaupt erst teilnehmen zu können, müsst ihr am Eingang das Passwort sagen... Hört sich ganz schön geheimnisvoll an, oder? 

Eine Maske erzählt uns mehr, als ein Gesicht.

Oscar Wilde

"Eyes Wide Shut" lässt grüßen!

Geheimnisvoll, mystisch, sexy - all das verbinden wir mit einer Maskenparty. Verhüllung bedeutet Verlockung und irgendwie macht die Anonymität die Sache ja zusätzlich aufregend, oder?! Dort wo das Flirten leicht fällt und die Hemmungen fallen, bieten sich bestimmt gute Voraussetzungen für die Faschingsparty des Jahres. Und weil es auf der Maskenparty auch einen Dresscode gibt - schick und sexy natürlich - motten wir schon einmal unser sexy Kätzchen- und Bob der Baumeister-Kostüm ein und machen uns auf die Suche nach dieser ganz besonderen Maske. Und wir haben auch schon eine Idee, wo wir sie finden könnten: Beim Kostümverleih Breuer zum Beispiel...

Euer Weg zum Passwort

Pssst... So secret ist das Passwort gar nicht. Klickt doch einfach mal auf den Button da unten!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Sarah Langer

Sarah ist ein echtes Münchner Kindl. Heißt: „Gmiatlichkeit” hat für sie oberste Priorität. Ihr Herz schlägt für Electro-Funk-Musik und Weinschorle. Bar oder Berge, Currywurst oder Salat, Hund oder Katze – festlegen gehört definitiv nicht zu ihren Stärken. Dafür aber Kreativität, Lebensfreude und ein guter Schuss Sarkasmus.