Masken Rave

Masken RaveKarneval, aber mal etwas anders!

Uff, da muss so mancher Münchner schon ganz schön schwer schlucken, wenn „Drink doch ene met“ und „Viva Colonia“ aus den Türen der Clubs schallt und in einigen Bars das heilige Augustiner sogar gegen Kölsch getauscht wird. Dat krijje ich nit in de Kopp!

Aber keine Sorge, wir haben eine Alternative für Euch, um dem Karnevalsirren wenigstens für einen Abend zu entfliehen. Und am Montag kann man den Kollegen dann sogar trotzdem erzählen, dass man auf einer hippen Kostümparty war. Und zwar auf einen ziemlich mysteriösen.

Am Samstag 04.03. wird die Theaterfabrik auf dem Optimolgelände zum Maskenball. Nur läuft hier statt Wiener Walzer feinste Housemusic und deeper Techno. Voraussetzung der Teilnahme ist, dass jeder Besucher die oberste Regel wahrt: Anonymität. Und zwar die ganze Nacht lang. Keine Namen, keine Gesichter. Dafür Maskenpflicht. Ob im Kostümgeschäft käuflich erworben, geliehen oder in liebevoller Handarbeit kreiert - wichtig ist am Ende nur, dass Ihr eine Gesichtsverkleidung dabei habt.

Kleiner Tipp für Raverfreunde mit zwei linken, unkreativen Händen - Schrägstrich - für Kurzentschlossene: für 5,-€ gibt’s auch eine Gesichtsverkleidung vor Ort zu kaufen.

Für die richtige Beschallung sorgt derweil das Function-One-Soundsystem, dass einigen aus den Clubs des Nordens bekannt sein sollte. Wer als Mainact an dem Abend an den runden Tellern steht, bleibt aber bis dato noch geheim. Die Veranstalter geben nur einen Tipp: „Wer ist der maskierte DJ?“. Einigen dürfte da ein ganz bestimmter Herr in den Sinn kommen… man darf also gespannt sein. In der Facebook-Veranstaltung des Masken Raves 2017 werdet ihr auf dem Laufenden gehalten.

Für Tickets, checkt unsere Sidebar. Haltet Euch aber ran, denn die Early-Bird-Tickets sind bereits ausverkauft!

Line-Up

Line-Up

 

BEDRUD [Universal Music / Rotfenstermusik]

MARK WEHLKE [Munich Techno/ München]

DJ MARIO S [Tower / Zürich]

CHRIS COOPER [Summer Rave / Coop Records]

FLATLINER [Rotfenstermusik /Praterstrand]

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt, hat mehr Platz zum Tanzen.