Livestreams aus dem Jazzclub Unterfahrt Der Groove ist unser Anker

Geheimtipp Muenchen Kultur Musik Jazzclub Unterfahrt 2

Seit rund 43 Jahren lenken internationale Segler – in unserem Fall Jazz-Künstler*innen – ihre Schiffe aka ihre musikalische Entourage in den “Safe Harbour” der Münchner Jazz-City ein. Sie kommen von weit her, schwimmen in einem endlosen Ozean der klanghaften Welt. Ihr Kurs: der Jazzclub Unterfahrt in der Einsteinstraße. Wer im Hafen geduldig und mit Vorfreude auf ihre Ankunft wartet? Wir, die Freunde des Jazz und Liebhaber ihrer Musik. Dass sich die Empfangshalle im vergangenen Jahr ins Digitale transferierte, ist Kummer und Segen zugleich. Auch wenn die lebhafte Interaktion zwischen Künstler und Artist irgendwo zwischen Aufnahmegerät und Lautsprecher droht, verloren zu gehen, sind wir doch wahnsinnig dankbar, dass wir trotz aller Veränderungen ein musikalisches Live-Programm genießen dürfen. Regelmäßig spiele internationale und nationale Jazz-Stimmen im Unterfahrt und streamen sich direkt zu uns auf die Couch – und schenken uns damit einen harmonischen Abend voller Gesang, Klang und herzerfülltem Groove.

Live Übertragung aus dem Jazz Wohnzimmer? Eine stimmige Geschichte!  – ©Sebastian Mayer
Live-Übertragung aus dem Jazz-Wohnzimmer? Eine stimmige Geschichte!
© Sebastian Mayer

Ein Quartett der Einheit

Das Unterfahrt – einer der international renommiertesten Jazzclubs des Landes, sowie Sammelort des “Förderkreis Jazz und Malerei München e.V.”; letzterer wurde zwei Jahre nach Cluberöffnung 1980 gegründet. Heute sitzt das Team rund um das Trio Michael Stückl, Andreas Heuck und Wolfgang Schmidt in einem der Kellerräume der ehemaligen Unionsbrauerei in der Einsteinstraße. Seit 1978 kennen Liebhaber das Wohnzimmer des Jazz; und das gewährt “großen Alten, jungen Wilden, Etablierten und noch zu Entdeckenden” stets offen und herzlich Eintritt. Der Jazzclub Unterfahrt fokussiert sich vor allem auf die Präsentation internationalen und heimischen Jazz und die Kultivierung der Spitze ebenso wie die der Breite. Hier fehlt kein Stil komplett und ein gekonntes Hin und Her zwischen Tradition und Neuem befindet sich in regelmäßigem Wechsel. Für Organisatoren und Vereinsmitglieder ist das “Ehrenamt” die treibende Kraft – quasi das “Zauberwort” – das hinter allen Projekten steht. Besonders zu gegebenen Anlässen eine schöne Einstellung, dass Leidenschaft jede dunklere Etappe meistert – gepaart mit geballtem zwischenmenschlichen Zusammenhalt.

JEDER KANN MIT JAZZEN Livestream am 30.04.2021

Schon gewusst – heute ist Internationaler Tag des Jazz? In diesem Sinn eine treffende Möglichkeit, heute den Klängen und Tönen des musikalischen Duos Philipp Schiepek und Walter Lang zu lauschen. Mit ihrem Album „Cathedral“ gehen die beiden ab 20:00 Uhr auf Sendung. 

Der Unterfahrt Livestream ist auf YouTube und Facebook verfügbar. Per se ist die Veranstaltung kostenlos. Stimmen des Clubs und Vereins sowie die einzelnen Künstler empfangen freie Spenden – ein „virtuelles Ticket“ –mit offenen Herzen. Hierfür PayPal oder die Bankverbindung Förderkreis Jazz und Malerei München e.V. (IBAN: DE90 7015 0000 1001 5369 35, BIC: SSKMDEMMXXX, Stadtsparkasse München) nutzen.

Musikalischer Dialog mit “Cathedral”

Heute Abend klirren die Saiten von Nylon String Gitarrist Philipp Schiepek und die Tasten des Pianisten Walter Lang; die beiden senden live um 20:00 Uhr mit dem Unterfahrt Livestream Musik zum Zuhören, Nachdenken und Wegträumen in unsere eigenen vier Wände. Zuhörer können sich auf ein musikalisches Gespräch voller Tiefe und Intimität freuen und entnehmen dem Album “Cathedral” einen lebendigen mitfühlenden Dialog zwischen “Klavier und Gitarre, Klassik und Jazz, Form und Freiheit”.

Mehr Musik aus München auf die Ohren? Folgt der Tonspur!