Kulturlieferdienst

KulturlieferdienstSpontane Konzerte in den Straßen Münchens

Die spontansten Aktionen sind doch immer die Schönsten, oder? Davon kann auch der Verein Isarlust e.V. ein Lied singen, als er Anfang Mai mal eben rasch die Kapuzinerstraße in eine Konzertmeile verwandelte. Und wie so oft und unverhofft, wurde daraus eine nachhaltige Idee, der strauchelnden Münchner Kunst- & Kulturszene unter die Arme zu greifen. Der Plan ist es, jeden Tag von 18 bis 19 Uhr überall in der Stadt spontan bekanntgemachte Pop-Up Konzertmeilen mit namenhaften Künstlern auf Autostraßen zu bespielen. Um Solidarität gegenüber Künstlern zu zeigen, ebenso wie Menschen aus Risikogruppen, die immer noch viel zuhause bleiben müssen. Und, klar, auch um mal wieder richtig die Sau rauszulassen.

Die Straße ausschließlich für Autofahrer? Auf keinen Fall, finden die Macher des Kulturlieferdienstes. © Benjamin David / #kulturlieferdienst

Kultur-Revolution starts now!

Der Infektionsschutz macht es den kulturellen Angeboten in der Stadt auch wirklich schwer. Nur nicht, wenn die Macher des Isarlust e.V. zusammen mit "den urbanauten" und der "orkaan music + arts productions" das wohl revolutionärste Konzept des #kulturlieferdienstes auf die Beine stellen. Denn gemeinsam ermöglichen sie den für uns überlebenswichtigen Kulturgenuss, natürlich in Verbindung mit den aktuell bedingten Sicherheitsvorkehrungen. Mit Erfolg, denn die drei Veranstalter wollen damit die Unterstützung der lokalen Kultur- und Kreativszene sichern und darüber hinaus vollständige Dankbarkeit gegenüber den Menschen in systemrelevanten Berufen zeigen. Der Fokus liegt aber ganz klar darauf, denen Kultur anzubieten, die aufgrund der Pandemie – zum Beispiel wegen Vorerkrankungen - nicht vor die Tür gehen können. Und am Ende auch uns allen, denn große Konzerte werden wir wohl in naher Zukunft nicht erleben können. 

Statt zwischen Häusern auch mal im Grünen: der Kulturlieferdienst neulich in Thalkirchen. © Vica Halt / #kulturlieferdienst

Werdet selbst Teil des Kulturlieferdienstes!

Seit dem Frühjahr finden die spontanen Pop-Up Kulturangebote des Kulturlieferdienstes immer mal wieder in einem der 25 Münchner Stadtteile statt - in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr. Und da ja Kultur nicht nur Musik ist, gibt es neben Konzerten auch Lesungen und Theateraufführungen. Da die teilnehmenden Mitwirkenden, seien es die Künstler oder Tontechniker, am Kulturlieferdienst nichts verdienen, gibt es die Möglichkeit vor Ort oder digital via PayPal zu spenden. Übrigens: Wer Lust hat seine eigene Straße spontan in eine temporäre Bühne zu verwandeln oder wer Münchens Straßen mit eigenen Kompositionen begeistern möchte, kann sich jederzeit bei Isarlust e.V. melden.

Kulturlieferdienst in eurer Nähe?

DIE NÄCHSTEN TERMINE

 

02. Juli — N°24 | DisM x Kiesstraße x Giesing 

03. Juli — N°25 | Roland Hefter x Türkenstraße

04. Juli — N°26 | Anja Modell & Hello Gypsy x Parkstraße 

06. Juli — N°27 | Sauglocknläutn x Kurfürstenstraße 

07. Juli — N°28 | Stefanus Voices Gospel Chor x Nymphenburger Straße 

08. Juli — N°29 | Hellogypsy x Georgenstraße x Kurfürstenstraße

09. Juli — N°30 | Christin Henkel & Amélie Haidt x Veterinärstraße

12. Juli  — N°32 | Pakobeatz b2b DJ Venus x Agnes-Bernauer-Str.

Die Termine sind wirklich sehr spontan angesetzt - entsprechend häufig ändert sich etwas. Also checkt am besten die Facebookseite vom Kulturlieferdienst.

Bilder zur Verfügung gestellt von Vica Halt und Benjamin David vom Kulturlieferdienst

In Kooperation mit Kulturlieferdienst

Paul Harhausen

Temporärer „Zuagroaßter“ - so würden wohl waschechte Münchener Paul bezeichnen. Auf der To-Do-Liste des eigentlichen Wahl-Weimarers und geborenen „Jong“ von der Waterkant stand schon immer, irgendwann mal in der südlichsten Großstadt Deutschlands zu leben. Die grandiose Lebensqualität, das beständige Wetter, aber auch die Sehnsucht zu den Bergen, das alles hat Paul nach München gelockt. Mit jedem Tritt in die Pedale seines Rennrads und den Blick auf die Isar gerichtet, spürt er nämlich genau das: Lebensqualität. Darauf ein Prosit!