Kulturgeheimtipps für herbstliche Abende Top 7 Münchner Theaterbühnen mit Gänsehauteffekt

Geheimtipp Muenchen Gop Dummy 2018 Theater Varietee Artist (40 Von 57) – ©wunderland media GmbH

Wenn sich jemand auf der Bühne völlig in seiner Rolle verliert. Und uns mit zwar gespielten aber irgendwie auch echten, weil gefühlten Emotionen und maximaler Körpersprache eine Geschichte erzählt: Pure Gänsehaut! München hat so viele Theaterbühnen. Und jede ist für sich anders und besonders. Hier kommen unsere sieben Lieblinge für herbstliche Kulturabende.

Metropoltheater

Die Fragilität unserer Gesellschaft

Kontakt Floriansmühlstraße 5, 80939 München info@metropoltheater.com 089 32195533
Weitere Informationen

Das alte Kino im 50er Jahre Retrocharme ist für uns immer wieder ein guter Grund nach Freimann zu fahren. Von außen erscheint das Metropoltheater wie ein amerikanisches Diner mit Leuchtschrift und großen, gelben Fenstern. Innen überzeugt das kleine Bistro. Es gibt Bier, Kir Royal oder leckere kleine Speisen zu extrem fairen Preisen. Eines der aktuellen Stücke „Zu unseren Füßen, das Gold, aus dem Boden verschwunden“ von Svealena Kutschke spielt in Berlin. Genauer gesagt in einem Mietshaus in Berlin Pankow. Dort treffen wir ein junges lesbisches Paar, einen alkoholkranken Gerichtsvollzieher, eine depressive Mittvierzigerin und ihren Ex-Mann. Wir treffen nicht: Nabil, den jungen syrischen Geflüchteten im Erdgeschoss. Dennoch ist er Reizpunkt, Korrektiv, Gradmesser, Projektionsfläche für all ihre alltäglichen Konflikte. In diesem Zusammenleben der sechs verschiedenen Charaktere wird der Doppelmoral in unserer Gesellschaft ein Spiegel entgegen gehalten: Einerseits ist sie stolz auf ihre Diversität, andrerseits fürchtet sie das „Fremde“ immer wieder und macht es zum Sündenbock für alles. Absolut zeitgemäß und empfehlenswert!

Zum aktuellen Programm und Ticketkauf geht’s hier lang.

Geheimtippmuenchen Gopvarietetheater2 – ©GOP Varieté-Theater
© GOP Varieté-Theater
GOP Varieté-Theater

Atemberaubende Akrobatik in stilvollem Ambiente

Kontakt Maximilianstraße 47, 80538 München info-muenchen@variete.de 089 210288444
Weitere Informationen

Allabendlich hebt sich der schwere rote Samtvorhang des GOP Varité Theaters in der Maximilianstraße und erlaubt uns atemlosen Zuschauer*innen den Blick auf mit Lichtkunst erleuchtete, farbenfrohe Szenerien, akrobatische Höchstleistungen und einfallsreiche Kostümierungen. Was momentan im Programm steht: Die WunderBar. Hier treffen kühne Akrobat*innen und Artisti*innen auf Illusionist*innen und kreieren mit ihrem Können Wunder. Der Bartender trifft auf die Femme Fatale, der starke Mann auf die zarte Tänzerin. Alles in allem: Einfach WunderBar!

Ab dem 10. November wird die aktuelle Show abgelöst. Bühne frei für Handmade! Artist*innen und Artisten aller Couleur, Jongleur*innen und Komödiant*innen präsentieren Kunst mit Hand und Fuß. Das Motto: Nichts geht über ein solides Handwerk. Aber so solide „Handmade“ klingt – das Gegenteil ist Programm. Während mit spielerischer Leichtigkeit performt wird, geben die Künstler*innen alles und riskieren, bei aller Fertigkeit, im Extremfall sogar das eigene Leben. Ein zauberhafter Nervenkitzel…

Gut essen und dabei faszinierende Spektakel ansehen – das GOP bietet Entertainment für alle Sinne. Für noch mehr Infos über das GOP gehts hier entlang

Geheimtipp Muenchen TamS theater 1438 – ©Wunderland Media gmbh
© Wunderland Media gmbh
TamS

Theater hautnah!

Kontakt Haimhauser Str. 13a, 80802 München tams@tamstheater.de 089 345890
Weitere Informationen

Eigentlich ist Theater zurücklehnen und wirken lassen. Doch das TamS ist mehr: Theater von Zimmer zu Zimmer, Theater zum Mitgehen und richtig einfühlen, Theater zum Teilnehmen. Diese erfrischende Art von Schauspiel bietet den Teilnehmenden ein besonderes Einfühlvermögen in das Stück. Aktuell im Programm: Ein Stück basierend auf dem Podcast „Die Gesichter des Winfried B.“ von Burchard Dabinnus. Dieser entstand als Saskia S., die Cousine von Dabinnus, 2013 von ihrem Lebensgefährten brutal ermordet wurde. Das Stück „Der Mörder und meine Cousine“ beantwortet die Fragen, die dabei immer noch offen blieben. In „Weil du mir gehörst“ wird in der Intimität des Theaters erzählt, was im Podcast keinen Platz findet. 

Zum aktuellen Programm und Ticketkauf gehts hier lang.

Gärtnerplatztheater

Theater wie im 19. Jahrhundert

Kontakt Gärtnerplatz 3, 80469 München info@gaertnerplatztheater.de 089 202410
Weitere Informationen

Das Gärtnerplatztheater ermöglicht Zeitreisen. Zeitreisen ins Jahr 1864 zum klassizistischen Baustil, in dem das prächtige Theater gebaut wurde. Es ist ein Theater, wie wir es aus den Filmen kennen – und wie wir es mitten in unserer Stadt erleben können. Und gerade wenn’s draußen herbstlich kalt und dunkel wird, holen wir doch gerne unseren feinsten Zwirn samt Wintermantel raus und genießen einen klassischen Kulturabend in einem einzigartigen Flair: Viele Lichter, ein überdimensional großer Kronenleuchter, die roten Sessel und der schwere, goldverzierte Vorhang schmücken den historischen Saal. Wenn das Licht aus- und der Vorhang auf geht können Stücke wie „Don Giovanni“ mit Musik von Mozart oder das Ballett „Giselle“ genossen werden. 

Zum aktuellen Programm und Ticketkauf gehts hier lang.

Geheimtipp Muenchen Kunstundkultur Theater Mathildewestend4 – ©wunderland media GmbH
© wunderland media GmbH
Mathilde Westend

Das winzigste Theater Münchens

Kontakt Gollierstrasse 81, 80339 München mathilde.westend@gmx.de
Weitere Informationen

Ganz großes Theater braucht nicht viel. 15 Quadratmeter und 17 Klappstühle reichen locker. Das zeigt das Zimmertheater Mathilde Westend in der Gollierstrasse seit über sechs Jahren. Allerdings braucht es dafür auch eine Frau wie Theresa Hanich, die als Theater und Filmschauspielerin den Theaterbetrieb komplett in die Hand nimmt – und natürlich eine Menge Mut. Momentan im Programm: „Sofja Tolstaja – Ein Leben mit Lew Tolstoi“. Sie war die Frau an der Seite des zu seiner Zeit größten Schriftsteller Russlands. Und sie war faszinierend. Sie hat maßgeblich zum Erfolg ihres Mannes beigetragen, war Kritikerin, Muse, Lektorin, Verlegerin und noch so viel mehr. Wir sind gespannt!

Ihr findet das Zimmertheater auch so einzigartig und interessant? Lest hier mehr über die Entstehungsgeschichte und Mathilde Westend!

Geheimtipp Muenchen Top7 Besondere Theater 1 Residenztheater – ©Judith Buss
© Judith Buss
Residenztheater

Das bayrische Staatsspielhaus

Kontakt Max-Joseph-Platz 1, 80539 München tickets@residenztheater.de 089-21851940
Weitere Informationen

Direkt an der Residenz in der Münchner Altstadt liegt es: das Residenztheater. Der Heimatort des Bayerischen Staatschauspiels. Münchner*innen nennen es liebevoll „die Resi“. Gemeint sind damit drei Spielstätten, die sich allesamt in Laufdistanz der Münchner Residenz befinden. Für das Herbst-Programm steht die Wiederaufnahme des Stückes „Drei Schwestern“ von Simon Stone nach Anton Tschschow an. Das Drama um Alltag, Sehsucht und Scheitern, uraufgeführt 1901 im Moskauer Künstlertheater, ist die Chronik einer Familie in der die Balance zwischen Melancholie und Lebensfreude und Realismus und Stilisierung gehalten wird. 

Zum aktuellen Programm und Ticketkauf gehts hier lang.

Geheimtipp Muenchen Top7 Besondere Theater 2 – ©Kyle Head/Unsplash
© Kyle Head/Unsplash
Schauburg

Junges Schauspiel at its best

Kontakt Franz-Joseph-Straße 47, 80801 München theater@schauburg.net 089 23337155
Weitere Informationen

Am Elisabethplatz findet ihr die Schauburg. Und die beweist: Theater ist nicht nur etwas für Erwachsene, sondern auch für die Jugend. Anstatt sich vor den Fernseher zu setzen, können junge Leute hier Kultur und das moderne Schauspiel hautnah erleben. Die Inhalte der Stücke sind auf’s Alter und die für Kids und Jugendliche relevanten Themen zugeschnitten – es geht zum Beispiel um Schule, Mobbing, die erste Liebe oder Bodyshaming. Aktuell im Programm: Das Mitmachen-Stück „Fluid in Gender, crossed in Dressing“. Es wird sich auf eine Reise zwischen die Geschlechter begeben und Rollenzuschreibung werden hinterfragt.

Zum aktuellen Programm und Ticketkauf gehts hier lang.

Apropos Theater … Mehr bühnentaugliche Geheimtipps