Kultplace2be #5

Kultplace2be #5Der Cosmogrill

Eingestiegen, angeschnallt - jetzt geht’s ab ins Universum - ins Delicious Fastfood-Universum! Wer in Sachen Grill und Burger mal wieder so richtig abheben möchte, der sollte nicht an der erstbesten Bratwurstbude an der nächsten Ecke zugreifen, sondern sich zum Cosmogrill begeben. Bis späääät in die Nacht gibt’s dort eine richtig gute Currywurst, diverse Potatowedges-Variationen und wahnsinnig gute Burgerkreationen - von klassisch bis raffiniert.

Süßlich-scharfe Currysoße, die eine kräftig-herzhafte Wurst umgibt. Behutsam gegrilltes Tuna-Steak in Sahimi-Qualität mit Wasabi Mayo und Coleslaw-Topping, ummantelt von zwei fluffiigen Brötchen… entschuldigt: SEMMELhälften. Oder mit Honig karamellisierter Ziegenkäse auf Paprika Relish, Rucola und getrockneten Tomaten, ebenfalls in der Semmel und lauwarm serviert. Oder crunchy - im mexikanischen Style mit Rindfleischpattie, Avocado, knusprigen Nachos und fruchtig-scharfem Jalapeno-Relish… wir könnten ewig so weitermachen. Kurz gesagt: egal ob Burger, Wurst oder Fisch - was im Cosmo auf den Grill kommt, ist alles andere als das 0815-Fastfood, was man sich sonst nach einer durchzechten Nacht oder in der Eile des Arbeitsalltags mal schnell zu Mittag reinpfeift. Fastfood das nicht nur dem Selbstzweck dient, schnell satt zu werden - sondern das tatsächlich schmeckt. Und mehr noch: sogar im Geschmacksgedächtnis bleibt.

Mag vielleicht daran liegen, dass das Brot frisch gebacken, das Hack für die Patties jeden Tag selbst durchgedreht und die Saucen für Wurst und Burger fast alle hausgemacht sind. Die Zutaten kommen hauptsächlich vom nahegelegenen Viktualienmarkt. Fastfood uns Burger, aber nicht wie aus den bekannten Trashfoodketten, sondern mit guten Zutaten und in außergewöhnlichen Varianten - „Was heute ein großer Trend ist, war damals noch komplettes Neuland“, erinnert sich Christoph Kiening, der den Grill an der Maximilianstraße 2006 eröffnet hat. Partyspots wie das Atomic in der Nachbarschaft spülten schon zu Beginn der Cosmo-Ära die Gäste nur so in den Laden. „Früher war das hier eine echte Partymeile, darum haben wir die Öffnungszeiten so ausgedehnt.“ Eine Tradition die sich der Cosmogrill bzw. die Christoph den Gästen bewahrt hat: donnerstags bis 3h, freitags und samstags hat er sogar bis 6h geöffnet, an allen anderen Tagen immerhin bis 0 Uhr.

Es gibt niemanden, der nicht ißt und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen.

Konfuzius

Von der Atmosphäre her erinnert der Cosmogrill in Anlehnung an das, was der Name versrpricht: ein Raumschiff. Ein Bisschen spacig, aber clean. Eher schlicht als fancy - eine Art Chill-Oase in der sonst so noblen Gegend um die Maximiliansstraße. Schaut man auf die Karte, erinnert man sich dann aber doch, wo man gerade ist. Nicht wegen der Preise - die sind im Cosmogrill tatsächlich absolut human und der Qualität entsprechend. Neben deftigen Burger- und Wurstspezialitäten kann man aber auch King Prawns gegrillt (das halbe Kilo oder ganze Kilo abgerundet mit einem Champagner) bestellen. „Viele Gäste wollen gerade im Sommer auch eine kohlenhydratarme Option haben“, sagt Christoph. "Darum kann man bei uns auch den Bikini Burger bestellen - Burger ohne Semmel, stattdessen mit knackigem Salat ummantelt.“

Dennoch - Christoph denkt gar nicht daran, im Cosmogrill als Urgestein der Münchner Fastfood Szene alles beim Alten zu lassen! Vielmehr möchte er die Stammkunden und neuen Fans immer wieder mit aktuellen Highlights auf der Karte erfreuen. Darum bekommt die noch im August auch noch einen frischen Anstrich - durch ein paar raffinierte peruanische Einflüsse. Dazu haben sich Christoph und sein Team extra einen peruanischen Koch in die einsehbare Küche geholt. Was die Cosmo-Gäste zu erwarten haben - noch ist das eine Überraschung. Nur soviel sei gesagt: Ceviche und Co. lassen grüßen! "Die Klassiker bleiben aber garantiert auf der Karte", sagt Christoph - der einige der Burgerkreationen selbst nicht missen möchte. „So ein Double Cheese Seven Pepper… der zaubert mir schon ein zufriedenes Lächeln auf die Lippen." Uns übrigens auch. Und wir finden: der Cosmogrill ist nicht umsonst ein Kultplace2be und ein ehrenvolles Erinnerungsstück an die glorreiche Atomic-Afterparty-Ära.

Kleine Checkliste:

  • WANN KOMMEN?

    Wann immer ihr wollt! Aber gerade Nachts, nach dem Feiern gibt es in ganz München nur schwer etwas besseres zu finden.

  • MUST EAT?

    Den Double Cheese Seven Pepper, die Currywurst und die Potato Wedges mit Trüffel-Hollandaise.

  • MUST DRINK?

    Was das Herz begehrt. Von der Limo bis zum Champagner wird alles geboten.

  • BESONDERE KREATIONEN?

    Der  Bikini Burger ist genau das richtige für alle LowCarb Freunde!

  • MONEY QUESTION?

    Trotz der Nähe zur Maximilianstraße gibt es super Combo Gerichte schon ab 9,90 €.

Pics by Thomas Tomski

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.