Ink+Drink Messe

Ink+Drink MesseDie Kehle runter und unter die Haut

Tattoos, Craft Spirits und MMA-Kämpfe. Zugegeben - bei dieser Kombi sind auch wir erstmal stutzig geworden. Es geht um die Ink+Drink, bei der man sich vom 23. bis 25. März bei einem guten Drink mal eben zwischen actionreichen MMA Cage Fights und Live Musik ein Tattoo stechen lassen kann. Auch wenn ihr auf Letzteres lieber verzichten wollt, wird die Messe bei euch für bleibende Erinnerungen sorgen.

Tätowierungen sind fast so alt wie die Menschheit - allerdings damals noch mit Funktionen und Bedeutungen als Kennzeichnung oder Brandmarkung. Die bunten Kunstwerke auf der Haut sind mittlerweile zum Lebensgefühl geworden. Allein in Deutschland ist jeder Vierte tätowiert. Gehörst du auch schon dazu? Oder bist du noch ganz jungfräulich in Sachen Tattoos und willst es nun endlich wagen? Dann hast du auf der Ink+Drink Messe die Chance das in einer ganz besonderen Atmosphäre zu tun. Praktisch: Den Schmerz kannst du dort ganz nebenbei mit ein paar richtig guten Drinks betäuben. So machen's vielleicht auch die MMA-Fighter, die am Freitag und Samstag in den Käfig steigen. Der Fokus in Sachen liquide Künste liegt auf handgemachte und regionalen Spirits: Kleine Brenner, in geringen Mengen Spirituosen mit einem großem Geschmacksportfolio brennen.

  • Eintritt

    Das Tagesticket kostet 20,-€.

  • Ort

    Das MVG Museum in Giesing.

  • Öffnungszeiten

    Freitag von 15:00 - 00:00 Uhr, Samstag von 14:00 - 00:00 Uhr & Sonntag von 12:00 - 18 Uhr.

  • Programm

    Starke Drinks, harte Kerle, die sich im Ring die Stirn bieten und viel Tinte, die von (inter)nationalen Künstlern unter der Haut gebracht wird. Das ganze Programm und alle Aussteller findet ihr hier.

Anna Pauels

Anna – unsere Wahlmünchnerin fällt nicht nur durch feuerrote Haare, sondern auch durch mehrere Tattoos und Piercings auf. Sie liebt das Extreme und weiß nicht nur in Sachen Körperkult, wo der Bär steppt - sondern auch, in welchen Münchner Clubs und Bars. Ganz getreu dem Motto: Wer aus der Reihe tanzt, hat mehr Platz zum Tanzen.