FITrate - Kurse ohne Ende!

FITrate - Kurse ohne Ende!Fitness Boxing im Lovelace

In München gibt es zahlreiche Anbieter, um seinen Körper zu stählen. Und für alle, die sich nicht entscheiden können, gibt es jetzt die ultimative Lösung: die goldene Fitrate-Karte – die American Express unter den Fitness-Mitgliedschaften. Sagenhafte 510 Sportpartner in und um München haben sich zusammengeschlossen. Mit der goldenen Fitrate-Karte habt ihr zu jedem einzelnen Partner Zutritt – ohne überall einen Mitgliedschaftsvertrag unterschreiben zu müssen. Perfekt für alle Unentschlossene oder Experimentier-Freunde.

Von Gruppensport bis Einzeltraining und von Boxen bis Yoga ist alles dabei! Auch exotische körperliche Betätigungen wie Capoeira (brasilianischer Mix aus Kampfsport und Tanz) sind vertreten. Und für die Entspannung danach darf man zwischen diversen Wellnessangeboten wählen. 

Es gibt drei Kategorien

  • Blue: 4 Besuche bei ausgewählten Partnern pro Monat für 33 €
  • Silver: unbegrenzte Besuche bei ausgewählten Partnern für 66 €
  • Gold: unbegrenzte Besuche bei allen Partnern 99 €

In einem Jahr von heute könntest Du Dir wünschen, Du hättest heute angefangen

Karen Lamb

Ich habe mich für das Angebot „Luxus Fitness & Boxen - Time to shine“ im Lovelace Hotel entschieden. In der alten Staatsbank, ganz oben hinter Glas und vor der begrünten Pflanzenwand hängen Boxsäcke in verschiedenen Farben und Formen (Den silberglänzenden finde ich besonders hübsch). Hier sieht es nicht nach ranziger Muckibude aus. Vielleicht auch ein Grund, weshalb mehr Mädels als Männer in allen Altersstufen in der kleinen Gruppe von ca. 10 Personen vertreten sind. Ganz unkompliziert habe ich mich per Internet vorangemeldet. Dass ich eine Fitratekarte besitze, habe ich nicht angegeben. Die zeige ich einfach vor Kursbeginn vor. Ein Kurs kostet normalerweise 20,00 €. 

Dann geht’s auch schon los. Zwei coole Jungs geben den Ton an! Während die Ersten sich schon zu lässiger Rap Musik aufwärmen, hilft mir André, meine Hände wie ein Boxer zu bandagieren. Das soll Stabilität geben. Die Mumienhände bleiben dann auch so, die ganze Stunde über. Solange dauert das Training ca. Es wird vorm Spiegel geboxt, um an der Technik zu feilen (z.B. immer schön versetzt mit beiden Beinen stehen wegen der Balance!), aber auch spielerisch gegeneinander. Auch noch einige andere Workouts werden eingebaut. Das Ganze ähnelt einem Zirkeltraining mit Boxelementen. Zum Schluss wird der Bauch mit einigen Übungen auf der Matte malträtiert. Diese Art von Übungen haben einen größeren Anteil bei den Time to shine - Kursen, die ausschließlich für Frauen angeboten werden. Bauch, Beine, Po und so - typisch Frau wird hier der Schwerpunkt des Trainings verlagert. Nach der Stunde bin ich kaputt, zufrieden und stolz. Ich habe richtig draufgehauen auf die Sandsäcke. Auch mit den großen schwarzen Boxhandschuhen. Klitschko und Co - here I am! 

Auf meinem Nachhauseweg merke ich: Probieren geht über Studieren. Einfach so hätte ich mich nie zu einem solchen Boxkurs angemeldet. Bisher habe ich die Männer ja auch eher mit meinem Charme umgehauen - hat auch ganz gut geklappt. Mit der Fitrate-Karte ist es jedoch super einfach, was Neues auszuprobieren. Getreu meinem Vorsatz für´s neue Jahr: Öfter mal was Neues!

Auch Lust auf Boxen im Lovelace?

Alle Infos dazu im Rahmen von FITrate findet ihr hier. Oder ihr meldet euch direkt im Time to Shine Gym im Lovelace.

Andrea Schwaiger

Kapstadt und Tel Aviv haben der Münchnerin schöne Augen gemacht - trotzdem liebt Andrea ihre Heimatstadt einfach am meisten. Als Juristin geht sie den Sachen gerne auf den Grund - neben dem Gesetzbuch aber am liebsten den schönen Seiten des Lebens. Dabei fühlt sich Andrea im kleinen Imbiss um die Ecke ebenso dahoam wie im piekfeinen Gourmetrestaurant.