Gutscheinplattformen aus und für München

Gutscheinplattformen aus und für MünchenEasy schenken und Freude machen

Gibt es ein schöneres Gefühl, als einem geliebten Menschen eine Freude zu machen? Wahrscheinlich nicht. Der Moment, wenn die Augen unseres Gegenübers vor Freude leuchten und uns zeigen, dass wir mit unserem Geschenk ins Schwarze getroffen haben - ziemlich unbezahlbar, oder?! Aber wo findet man jetzt so ein Allrounder-Geschenk, das (fast) jedem gefällt? Nur keine Panik - we got you! Das magische Schlüsselwort lautet: Gutscheine. Und wenn wir mit unserer kleinen Aufmerksamkeit nicht nur Glücksmomente schaffen, sondern gleichzeitig lokalen Händlern unter die Arme greifen, macht uns das gleich doppelt so happy! Wir haben uns mal umgesehen und fünf lokale Plattformen herausgesucht, auf denen ihr bestimmt fündig werdet - here you go. 

Ganz viel #munichlove bei Helfen.München

So bunt, so vielfältig - rettet eure Münchner Lieblingsplaces!

Die Macher hinter Helfen.München sind durch Eines verbunden: die Liebe zu München und seiner Vielfalt. Aus dieser Liebe heraus hat das junge Studenten-Team die Idee zu der Non-Profit-Plattform entwickelt, mit der sie all den kleinen Unternehmen, die unsere schöne Stadt so bunt und lebendig machen etwas zurückgeben und ihnen finanziell unter die Arme greifen wollen. Und auch ihr könnt mithelfen, indem ihr Gutscheine für eure Münchner Lieblingsplaces kauft und sie einlöst, wenn sie wieder geöffnet haben. Dabei geht’s nicht nur um die Gastro – auch Clubs, Museen oder das kleine Theater ums Eck werden von Helfen.München unterstützt. Wir finden: nicht nur eine schöne, sondern eine sehr wichtige Aktion für die urbane Vielfalt der schönsten Stadt der Welt.

Save your Kiez mit Kiezretter

Wir lieben unsere Münchner Kieze! © Geheimtipp München

Im Prinzip ist es ganz simpel: Kiezretter ist eine Liebeserklärung an unsere und eure Lieblingskieze. Auf die Beine gestellt wurde die Non-Profit-Organisation von einem kunterbunten Team aus 20 motivierten, kreativen und ziemlich gut gelaunten Köpfen zwischen 21 und 48. Von Münster bis nach Frankfurt, von Bergisch Gladbach bis nach Heidelberg und vom Bodensee über München bis ins Herz von Berlin sind die Mitglieder über ganz Deutschland verteilt. Und obwohl auch ihre Kompetenzen und fachlichen Hintergründe bunt gemischt sind, sind sie durch die Motivation, etwas Gutes zu tun und anderen durch die Corona-Krise zu helfen miteinander verbunden. Geht euch auch so? Dann packt mit an! Online könnt ihr euch als “Kiezretter” registrieren lassen und entweder direkt per PayPal an bereits angemeldete Läden spenden oder bei einer der Partnerplattformen (unter anderem machen auch Helfen.München und #PayNowEatLater mit) einen Gutschein kaufen. Und natürlich könnt ihr euch auch als Inhaber auf Kiezretter registrieren und die Unterstützung erhalten, die ihr gerade so dringend braucht!

Zum Ladenretter werden mit More Local

Ob der Buchladen um die Ecke oder der Obstverkäufer am Viktualienmarkt - Lokale Händler brauchen unsere Hilfe! © Geheimtipp München

More Local ist mehr als „nur“ eine Gutscheinplattform: Die Macher bieten hier nämlich auch eine Menge regionaler Produkte oder spontane Angebote rund um das Thema Local an, die ihr euch ganz easy nach Hause bestellen könnt. Durch euren Einkauft macht ihr nicht nur euch selbst oder euren Lieblingsmenschen eine Freude, sondern leistet gleichzeitig Soforthilfe und unterstützt euren lokalen Lieblingsladen dabei, weiterhin bestehen zu können. Also, worauf wartet ihr noch? More Local auschecken und schwuppdiwupp zum Ladenretter werden!

Support your Locals bei Pictured by Betty

Das Motto der Stunde: Support your Locals!

Eigentlich ist sie Freelancerin im Bereich Web & Print – Dank ihrer Hilfsbereitschaft hat sich Betty in den letzten Wochen aber zur waschechten Corona-Superheldin gemausert. Auf ihrer Website Pictured by Betty bietet sie unter dem Reiter „Support your Locals“ vielen Münchner Läden eine Plattform, auf der sie sich Unterstützung während der Corona-Krise holen können. Ihr findet hier eine Auswahl an Gutscheinen, liebevoll zusammengestellten Paketen oder handgemachten Produkten, die ihr direkt per PayPal bezahlen und so selbst zum Lokalhero werden könnt. Helfen war noch nie so easy!

Vielfalt feiern mit #PayNowEatLater

Wir können es kaum erwarten, uns bald wieder in unserem Lieblingsrestaurant verwöhnen zu lassen. Bis dahin holen wir uns einen Gutschein von #PayNowEatLater!

Patrick, Malte, Niclas und David sind nicht nur echt gute Freunde, sondern auch Foodwelt-Kollegen. Aus Liebe zur kulinarischen Vielfalt hat jeder von ihnen ein eigenes Unternehmen gegründet. Und um ebendiese Vielfalt auch in Zeiten von Corona zu erhalten und die lokale Gastroszene zu unterstützen, haben die Vier #PayNowEatLater ins Leben gerufen. Mit der Initiative animieren sie uns als Konsumenten dazu, selbst aktiv zu werden und einen Beitrag zu leisten – ganz einfach, indem wir auf der Plattform Gutscheine für unsere Lieblingsrestaurants, Bars oder Cafés kaufen und sie nach Corona einlösen. Die Erlöse fließen direkt an die jeweiligen Partner, die dadurch ihre Mitarbeiter bezahlen und laufende Kosten decken können. In den letzten Wochen konnten Dank #PayNowEatLater schon über 1 Million Euro für lokale Gastronomen in Not gesammelt werden. Das ist doch mal eine willkommen positive Nachricht zwischen all dem Corona-Trubel, oder?!

Fünf Münchner Solidartätsaktionen

Digital-Hilfe, Nachbarschaftsaktionen, Finanzsupport und Co.

Fotos - thanks to Corona - von Unsplash.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Anna Drózd

Anna - unsere gebürtige Münchnerin mit polnischen Wurzeln - hat ein waches Auge für Details, das es ihr erlaubt auch im Alltäglichen große Inspiration zu finden. Immer auf der Suche nach besonderen Ecken, will sie das Stadtleben nicht nur entdecken, sondern auch selbst ein bisschen bunter machen. Immer im Gepäck: eine geballte Ladung Kreativität.