Gute Kaffeeröstereien in München

Gute Kaffeeröstereien in MünchenDie fünf besten Spots für echte Coffee-Nerds

Wer braucht ihn nicht? Das schwarze Gold, den Wachmacher überhaupt, das Luxusgetränk der Deutschen: Kaffee. Wir trinken ihn jeden Morgen, ohne groß darüber nachzudenken. Wir genießen ihn beim Tratsch mit der besten Freundin, und kippen ihn uns rein, wenn uns die Arbeit über den Kopf wächst. In München gibt es hunderte von Cafés, doch wenn ihr auch wissen möchtet, woher euer Kaffee kommt und wie er hergestellt wird, seid ihr hier genau richtig. Wir haben für euch die fünf besten Spots gefunden, an denen es himmlischen Kaffee aus eigener Röstung gibt.

Die Kaffeerösterei am Viktualienmarkt – Kaffee mit Liebe

Die Verpackungen sind ohne Aluminium und absolut nachhaltig hergestellt © Geheimtipp München

Mitten im Herzen Münchens findet ihr am Viktualienmarkt frisch gerösteten Kaffee, mit Liebe zubereitet und selbstverständlich alles Bio. Nachhaltigkeit ist den Machern besonders wichtig, der Kaffee wird überwiegend von Kleinbauern bezogen. Das Café selbst bezieht ausschließlich Ökostrom und selbst die Verpackungen sind recycelbar. In der Kaffeerösterei könnt ihr also mit gutem Gewissen ein Tässchen Kaffee genießen. Dazu gibt es dann handgefertigte Florentiner, also alles was es für ein schönes Kaffeeerlebnis braucht. Falls ihr nach dem leckeren Kaffee noch weiter bummeln möchtet, solltet ihr unbedingt noch bei unseren Top 5 Ständen am Viktualienmarkt vorbeischauen!

Emilo – Westend & Glockenbach, trendiger wird's nicht mehr

Hmm ... frischer Kaffeeduft © Geheimtipp München

Wenn der Besitzer sogar schon zum „Röster des Jahres” gewählt wurde, kann es hier doch nur guten Kaffee geben – und so ist es! Mit 20 verschiedenen Sorten ist für jeden Kaffeeliebhaber etwas dabei, um sich den Luxus einer entspannten Tasse Kaffee zu gönnen. Die Spezialitäten der aus München stammenden Rösterei könnt ihr in einem der beiden Cafés im Glockenbachviertel oder im Westend kosten und, nachdem ihr euch für eine der vielen Kaffeesorten entschieden habt, auch erwerben. Wir durften den Emilo Kaffee probieren und sind begeistert von der Vielfalt und dem Geschmack.

Standl 20 – Kaffee aus aller Welt

Ein Ort, der zum Wohlfühlen einlädt © Geheimtipp München

In Afrika und Amerika geerntet und handgebrüht, so gibt's den Kaffee am Standl 20, der uns schmeckt! Das Standl 20 auf dem Elisabethmarkt verkauft ausschließlich Spezialitätenkaffee, gemeinsam mit einem Röster aus Dachau. Das Café überzeugt außerdem mit den verschiedensten Kaffeesorten, bei denen wir uns selbst schon einmal durchtesten durften – und tatsächlich: Die Aromen sind besonders vielfältig und abwechslungsreich, da sollte für jeden Kaffee-Freak was dabei sein.



Fausto – Kaffee machen will gelernt sein

Zum Naschen werdet ihr hier auch fündig © Geheimtipp München

Die Macher des Fausto geben den Bohnen die Zeit, die sie brauchen, um sich zu entfalten. Die Kaffeesorten sind aus eigener Rezeptur und mit ganz viel Liebe zubereitet. Die richtigen Kaffee-Nerds unter euch sollten hier unbedingt vorbeischauen, denn die Mitarbeiter erklären –  jedem der es wissen will – den Vorgang ganz genau, ihr dürft zuschauen und selbstverständlich auch probieren. Im Fausto könnt ihr also nicht nur tollen Kaffee trinken gehen, sondern habt direkt auch ein kleines Erlebnis, bei dem ihr sogar etwas dazulernen könnt – so wie wir!

Das Bean Team – Pop-up und Tradition

Im Pop-Up Café in der Amalienstraße © Anna Pauels für Geheimtipp München

Ein echtes Münchner Original! Eröffnet wurde die eigene Rösterei bereits 1955 und der Schneid-Kaffee ist somit nicht nur eine Tradition, sondern auch ein geschmacklicher Volltreffer. Das Bean Team Café ist ein Familienunternehmen, das inzwischen von den Enkeln des Gründers geführt wird. Bis vor kurzem konntet ihr den leckeren Kaffee noch in der Amalienstraße genießen, der Pop-up-Store ist nun leider wieder geschlossen. Aber keine Sorge, das schwarze Gold könnt ihr weiterhin in Feldmoching probieren, dort befindet nämlich die Rösterei inklusive Laden und Kaffee. Wir waren damals im Pop-up-Store und haben uns selbst ein Bild gemacht.

Pläin

Die Milchersatz-Revolution aus München

Bilder von Geheimtipp München.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Malina Köhn

In Schwabing geboren und aufgewachsen und schließlich im Westend gelandet: Man kann durchaus sagen, unsere Malina ist ein waschechtes Münchner Kindl. Bekannt für ihren exzessiven Konsum von Kaffee und To Do Listen, ist sie ihrer großen Liebe immer treu geblieben. Im Sommer findet man Malina fast ausschließlich am Eisbach oder an der Isar, meistens mit 'nem kühlen Hellen oder 'ner Paulaner Spezi in der Hand. Manchmal aber auch... ja genau, mit einem Kaffee.