Glücksmomente bei der Glücksmaid

Glücksmomente bei der GlücksmaidKleine Auszeit gegen den Winterblues

Je grauer die Tage, desto mieser die Laune. Kommt euch bekannt vor? Wir haben einen Ort in München entdeckt, an dem für uns selbst am tristesten Herbsttag die Sonne aufgeht. Gut möglich, dass einst schon die Glücksbärchies nach dem Rutsch auf dem Regenbogen dort gelandet sind. "Dort", das ist ein schnuckeliger Hinterhof am Goetheplatz, wo sich eine gläserne Entspannungshütte mit dem hübschen Namen „Glücksmaid“ versteckt.

Düfte helfen beim Entspannen - das weiß auch die Glücksmaid

Eintreten und auspannen

„Die Tür ist offen, einfach reinkommen und wohlfühlen,“ ruft uns eine fröhliche Stimme entgegen kurz nachdem wir auf der Suche nach dem Eingang zum Wohlfühl-Studio Glücksmaid in der Adlzreiterstraße herumgeirrt sind. Jasmina begrüßt uns mit einem strahlenden Lächeln in der hübschen Location - sanfte Grüntöne, kuschelige Decken... irgendwie scheint's uns als würd die Uhr ab hier erst einmal stillzustehen. Mit ihrer Glücksmaid hat sich die Ethnologin und ausgebildete Wellness Coach nach zwölf Jahren als Filmproduktionsleiterin den Wunsch erfüllt, ihre Leidenschaft für Ayurveda und Wellness mit dem Beruf zu vereinen, erzählt sie uns. Das Ergebnis: eine Entspannungsoase für Körper und Geist.

Die schönste Auszeit: Atmen und genießen.

Einmal Glücksgefühle zum Mitnehmen bitte!

Jaminas Angebot reicht von Massagen und Wellnessbehandlungen über Workshops, Yogakurse bis hin zur Organisation individueller Events. Kleiner Geheimtipp im Geheimtipp: Wer auf der Suche nach einer Location für einen maximal entspannten Junggesellinnenabschied ist – hier seid ihr richtig! Zum Kennenlernen entscheiden wir uns für eine 20-minütige Teilkörpermassage mit dem hübschen Titel „Glücksgefühle“. Und da Jamina die Öffnungszeiten nach den zeitlichen Bedürfnissen ihrer KundInnen plant (sogar bis in die späteren Abendstunden rein), können wir unseren Besuch bequem auf den Feierabendstart legen. Nachdem wir geklärt haben, welchen Teil wir gerne durchgeknetet hätten (wir wählen den dauerhaft verspannten Rücken), heißt uns Jamina in ihrem super schönen Massageraum willkommen.

Unser Glücksmaid Fazit: Ein Lichtblick in Sachen Wellness.

Gut vorbereitet, ist halb gewellnesst

Sanfte Töne und entspannender Duft - das gibt's ja eigentlich bei jeder Massage. Was die Sitzung in der Glücksmaid aber so besonders macht, ist die ruhige Art unserer Masseurin. Das lässt unseren Körper im Nu runterfahren noch bevor sie mit dem eigentlichen Werk startet. Während wir es uns auf der Massageliege bequem machen, zückt Jamina ihr Massageöl und will schon loslegen – fast. Denn da sich auch der Kopf entspannen soll, muss der mühevoll zusammengebastelte Dutt erst gelöst werden. Da nimmt's die Wellness-Expertin ganz genau. Gut so, finden wir. Nun sind aber wirklich alle Hürden aus dem Weg geräumt und es folgen 20 entspannende Minuten, in denen Jamina unseren Rücken sanft aber bestimmt bearbeitet und dabei unsere Glücksgefühle nur so sprudeln lässt. Blöderweise vergeht die Zeit ja gerade immer dann schnell, wenn man sie genießt. Glücklicherweise wirkt die Behandlung aber so lange nach, dass uns selbst der 18-Uhr-Verkehr in der U3 nichts mehr anhaben kann. Und so sitzen wir glückselige strahlend wie ein Honigkuchenpferd zwischen all den grauen Feierabend-Menschen und fühlen uns ein bisschen so wie... ah ja genau: Wie eine Glücksmaid. 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Yasmin Abu-Rashed

Yasmin - frisch aus Hamburg in München eingetroffen erkundet sie gemeinsam mit euch ihre neue Wahlheimat. Instagram ist ihre Leidenschaft und daher ist sie immer auf der Suche nach “dem perfekten Motiv”. Ob auf einer schicken Dachterrasse in Schwabing oder einem Bier im Werksviertel - Yasmin fühlt sich überall wohl!