Gleitschirm Fliegen

Gleitschirm Fliegen2. M-net Münchner Outdoorsportfestival

Auch du hattest ihn sicher schon - diesen einen Traum: Einmal den Gesetzen der Schwerkraft strotzten und durch die Lüfte gleiten. Schon unsere Ahnen schauten in den Himmel, sahen die Vögel kreisen und wollten es ihnen gleich tun. Fliegen ist Passion - nichts verkörpert dieses Gefühl besser, als getragen vom Wind, unter einem Schirm, die Welt aus einer beeindruckenden Perspektive zu erkunden. Und ihr dabei, ohne den Vortrieb eines surrenden Motors, gefühlt schutzlos ausgeliefert zu sein. Die Entschädigung für’s Risiko? Atemberaubende Eindrücke und endlose Freiheit.

Wir sitzen in einer winzigen Gondel aus den 60er Jahren, die grade mal meinen Gleitschirm-Piloten Jonas, mich und unsere zwei Rucksäcke trägt. Es geht hoch auf die Kampenwand im Chiemgau. Genauer gesagt auf knapp 1500 Meter und ein Rückfahrtticket haben wir heute nicht gezogen. Alle paar Meter das Ruckeln beim überqueren der Stützpfeiler und die Bergstation rückt zunehmend näher. Ich unterzeichne noch schnell ein paar Belehrungen und dann öffnet sich schon wieder die Tür der kleinen Gondel. Wir gehen noch ein paar Schritte zu einem steilen, hügeligen Hang unweit des Besucherpfads zur Alm. Strahlend blauer Himmel, den Chiemsee in weiter Ferne zu Füßen, ein malerisches Panorama.

Jonas legt den Gleitschirm auf der sattgrünen Wiese aus und richtet die Ausrüstung her. Das gute Wetter zieht nicht nur uns auf den Berg und schon jetzt haben wir zahlreiche Zaungäste. Ich steige in die Gurte meines Tandem-Rucksacks, der für seine Größe erstaunlich leicht ist, mir aber bis in die Kniekehlen reicht und somit das Laufen ein wenig einschränkt. Genau das soll ich aber gleich tun - und zwar bergab. Den steilen Hang runter, geschmückt mit jeder Menge Stolperfallen. Auch die ersten Baumwipfel, wirken wie eine monströse Mauer aus Tannen näher wenn man mit dem Gleitschirm über sich und knapp 30 Km/h auf sie zu rennt. Das ist nämlich die Geschwindigkeit die wir brauchen um anzuheben.

„Happy Landing“

Tobias Boley - Flugschule Chiemsee

Nachdem Jonas und ich das Szenario ein paar Mal durchgespielt haben stehen wir mit den Hufen scharrend in den Startlöchern, den Blick talwärts und warten darauf, dass der Wind dreht. Dann auf einmal, die leichte Brise in meinem Nacken lässt nach und wie beim Start eines Wettkampfs, höre ich Jonas laut hinter mir rufen: DREI… ZWEI… EINS…

Wir rennen los. Den Berg hinunter, immer das Tal im Blick. Meine Beine werden schneller und schneller, bis sie sich fast zu überschlagen scheinen. Die Sekunden des Ansprintens währen wie eine halbe Ewigkeit. Doch dann mit einem Ruck - plötzlich geht über uns der Schirm auf und ich mache noch ein paar Schritte ins Leere. Fliegen, das lässt sich nun wahrlich nicht in Worte fassen. Das muss man einfach fühlen.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast mal in luftiger Höhe scheinbar schwerelos zu sein, dann hast du diesen Sonntag am 15.10 die schon Möglichkeit dazu. Denn da findet das 2. M-net Outdoorsportfestival im Olympiapark statt und verwandelt das Gelände in ein riesigen Abenteuerspielplatz, der für alle Altersklassen was zu bieten hat. Auch das Team der Flugschule Chiemsee hat nen Stand unweit der Olympiaalm und hier könnt ihr selber aktiv, in die ersten Schritte bis zum abheben reinschnuppern und euch schonmal mit dem Gleitschirm vertraut machen.

Lust ein wenig Höhenluft zu schnuppern?

Vom Schnupperkurs bis zum Flugschein, oder einfach mal mit erfahrenen Piloten Tandem Gleitschirmfliegen. Das Team der Flugschule Chiemsee erreicht ihr unter: 08052-9494

Slider- und Headerpics by Frank Achim Schmidt.

Miles Köhler

Miles - mit dem Herz auf der Zunge und dem Bass im Ohr, tanzt sich unser ehemaliges Hauptstadtkind munter durch Münchens Elektroclubs. Von Kopf bis Fuß in schwarz - aber mit 'ner großen Portion Konfetti, bitte! Auf der Suche nach dem kleinen Hauch Berliner Luft im Augustinerland und dem Tofu-Steak im Weißwurst-Heaven.