Gentelman’s World

Gentelman’s WorldMännerabend über den Dächern Münchens

Durch was definiert sich ein Gentleman - neben seinem doch hoffentlich zuvorkommendem und höfflichen Auftreten? Natürlich durch ein gewisses Maß an Stil. Genau das wissen natürlich auch der Herrenausstatter Hirmer und der Juwelier Bucherer. Und luden ein. Zur Gentleman's World auf dem Rooftop des Modehauses. Wir waren für euch dabei, um eine ganz besondere Eventlocation über den Dächern Münchens zu erkunden.

Kaum jemand weiß es, aber Hirmer hat eine der schönsten Rooftop Locations der Stadt. Auf keiner Dachterrasse der Landeshauptstadt kommt man den beiden Türmen der Frauenkirche so Nahe wir dort. Eigentlich ausschließlich den Mitarbeiter als Kantine und Aufenthaltsort vorbehalten, dient die Terrasse immer mal wieder ganz besonderen Events. So auch der von Hirmer und Bucherer organisierten Gentelman‘s World. Ziel des Ganzen: einen grandiosen Abend zu verbringen und sich in Sachen Stil von den Profis erleuchten zu lassen.

Denn sind wir mal ehrlich: für das weibliche Geschlecht ist es deutlich einfacher, optisch zu „glänzen“. Das Repertoire an Schmuck und sonstigen Klimbim ist unerschöpflich und auch in Sachen Kleidung ist der Spielraum doch ein deutlich größerer. Die Auswahl und der Rahmen, in dem Mann sich in Sachen Accessoires bewegen kann, ist ist eher klein. Da heißt es, die richtigen Akzente an den richtigen Stellen zu setzten. Zum Beispiel durch Einzelstücke.

Das Accessoire des Mannes ist die Uhr. Nun kann man einwenden, ja aber die Uhr ist ja auch eine Art Schmuck. Nein, die Uhr ist kein Schmuck. Eine gute Uhr ist ein Statement, ein Beweis von Geschmack und der richtige Akzent in Richtung Stilbewustsein. So präsentierte Bucherer an diesem Abend auch eine kleine Auswahl von neun Marken ausgewählter Hersteller... und was sollen wir sagen: eine schöne Uhr AM Arm fühlt sich fast so gut an, wie ein schöne Frau IM Arm. Keine neue Erkenntnis, aber immer wieder erlebenswert.

Neben der passenden Ergänzung des Handgelenks, gilt es durch die Kleidung zu glänzen. Und wie könnte man das besser, als mit einem Kleidungsstück, das exakt auf den Körper zugeschnitten ist und individuell zur Person passt? Um selber mal den Vergleich zu bekommen, konnten wir an diesem Abend vom Profi vermessen lassen und gemeinsam mit ihm ein Maßhemd entwerfen. Neben vielen Farben und Stoffmustern lassen sich auch unterschiedliche Kragen und Manschettenformen auswählen. Klar, der Preis eines Maßhemds ist natürlich höher als bei einem von der Stange. Aber danach sitzt es auch perfekt und man hat mindestens ein Hemd im Schrank, das man auch noch in vielen Jahren zu besonderen Anlässen gerne - und vor allem mit Überzeugung - trägt. 

Männershopping mit Stil...

... wird euch bei Hirmer leicht gemacht. Zum Beispiel mit einem Personal Shopper, der euch beim Einkaufen berät - ganz kostenlos. Oder aber auch mit der inhouse Maßschneiderei. Checkt doch mal die Angebote unten auf der Webpage!

Natürlich brauchen echte Männer auch etwas ordentliches zwischen die Zähne. Und so wurde bei wunderbarem Ausblick auf der Dachterrasse der Grill angeschmissen - wie es sich für einen gescheiten Männerabend eben so gehört. Und zwar nicht nur einer... auf gleich vier Geräten wurden den kulinarischen Meisterwerken von Grillmeister Stefan Koloczek und seinem Team sowie Cateringchef und Betreiber der Hirmer Tagesbar Reinhold Guppenberger eingeheizt. Wer Hirmer kennt, weiß, dass das Modehaus regionale Produkte gerne supportet. Und so kam an diesem stimmungsvollen Abend natürlich auch die flüssige Untermalung aus lokalen Gefilden: die ein oder andere Hopfenkaltschale (auch Bier genannt) von Giesingerbräu. Für Hochprozentiges waren die Kollegen von Whobertus Dry Gin verantwortlich, die zwei Drink-Eigenkreationen präsentierten.

Ihr wollt das Hirmer-Rooftop-Feeling auch erleben?

Dann tragt euch doch schon einmal den 13. September dick im Kalender ein. Dann findet nämlich der nächste Hirmer Grillabend statt. In kleiner Runde BBQ-Tipps vom Profi bekommen, ein 5-Gänge-Menü genießen und entspannt zusehen, wie die Sonne untergeht - alles über den Dächern Münchens! Alle Infos rund um die Anmeldung findet ihr hier.

Pics bei Pascal Marter & Thomas Tomski

Thomas Tomski

„Mit dem Stil ist es wie mit so vielen Dingen: Man hat ihn oder man hat ihn nicht.“ Vor sieben Jahren fand Thomas, das Pottkind mit schlesischem Ursprung, in der Isarmetropole eine Stadt, die sein Lebensmotto verkörpert, wie kaum eine andere. Seitdem genießt er die Münchener Lebensqualität in vollen Zügen. Am liebsten dort, wo sich interessante Leute, außergewöhnliche Geschichten und gute Drinks die Klinke in die Hand geben.