Die besten Plätze zum Cornern in München

Die besten Plätze zum Cornern in MünchenFünfmal "Hock di herra, samma mehra!"

Ob das Wort Cornern jetzt wirklich noch so „in“ ist, da sind wir uns unsicher. Aber sich mit seinem Bier abends einen gemütlichen Platz suchen und die lauen Sommerabende an der frischen Luft genießen - das ist und bleibt definitiv immer "en vogue". Wir haben uns deswegen mal mit einem kühlen Blonden auf den Weg gemacht... ok vielleicht waren es auch mehrere... um einige Top Spots zu identifizieren. Und mal ehrlich: die letzten Monate hat uns das Cornern doch wirklich über die Virus-Krise hinweggeholfen, oder?!

Die italienische Variante: Josephsplatz

Italien oder München? Wir sind uns nicht sicher... © Geheimtipp München

Kein Wunder, dass München die nördlichste Stadt Italiens ist © Geheimtipp München

Im Grenzgebiet zwischen Schwabing und der Maxvorstadt liegt der Josephsplatz. Für viele ist er nur eine U-Bahn Station. Warum sollte man sich schließlich auch für Freiluft-Trinkkulinarik weiter als bis zur Theresienstraße aufmachen? Weit gefehlt! - Für den Josephsplatz lohnt sich das nämlich auf jeden Fall. Der große und ruhige Platz ist perfekt geeignet für eine Sitzrunde unter Freunden. Gerade abends ist der Platz mit seiner erleuchteten Kirche und den Bänken besonders schön anzuschauen. Für Nachschub an lecker Wein sorgt der Weinladen wein 16 in der angrenzenden Tengstraße. And guess what, einige Corner-Kenner haben diesen Spot auch schon für sich entdeckt – ist also auch immer gut was los und stimmungsvoll.

Die königliche Variante: Nymphenburger Kanal

Beide Enden vom Kanal können was! © Geheimtipp München

Mit wunderschönem Ausblick in Richtung Schloss © Geheimtipp München

Auch unserem Geheimtipp-Hund gefällt es dort © Geheimtipp München

Der Nymphenburger Kanal ist nicht nur das Tor zum königlichen Schloss Nymphenburg der Wittelsbacher, sondern steht als Münchner Wahrzeichen auch für sich. Im Winter zum Eislaufen, im Sommer zum Spazieren – oder eben zum Cornern. Gerade das Anfangsstück auf der gegenüberliegenden Seite vom Schloss eignet sich wunderbar zum Niederlassen und genießen. Den Kanal und die (künftig eigene Sommerresidenz im Blick, ergeben wir uns unseren royalen Tagträumen während die Sonne langsam zwischen den Bäumen untergeht und alles in ein goldenes Licht taucht. Ihr merkt schon, wir werden bei einem so wichtigen Thema wie dem Feierabendbier gerne mal sentimental... Aber ohne Witz, es ist wirklich sehr schön da! Also Getränke, Freunde und vom Fasching übrig gebliebenes Kröchen einpacken und los geht's!

Die alternative Variante: Bavariapark

Hier geht's langsamer zu... © Geheimtipp München

Hinter der Schnecke liegt der Bavariapark © Geheimtipp München

Bevor ihr euch an die oft überfüllte Bavaria setzt, nutzt doch lieber dieses cornerfreundliche Hintertürchen: der Bavariagarten, der genau hinter der Theresienwiese liegt. By the way gibt es da auch ein schönes Wirtshaus mit Biergarten, aber das soll hier ja gerade nicht im Fokus stehen. Sowohl der Park, als auch der Platz vor dem Verkehrsmuseum eignen sich perfekt für ein anarchisches Feierabendbierchen. Ein Supermarkt liegt direkt auf dem Weg von der U-Bahn Station zum Zielort, sodass ihr eure Getränke nicht einmal durch die halbe Stadt schleppen müsst. Und sollte der Hunger doch zu groß werden: das gute Wirtshaus ist ja nicht weit!

Die schimmernde Variante: Friedensengel

© In goldene Abendsonne getaucht sein Feierabendbier genießen

Manchmal raubt uns diese Stadt den Atem © Geheimtipp München

Du wunderschöner Platz, du! Wir finden sowieso, dass der Friedensengel nicht nur wegen seines goldenen Antlitz komplett "underrated" ist. Ist er doch mehr als nur ein Berg, den man auf der einen Seite mit dem Rad hochstrampelt und auf der anderen Seite runterspeedet. Lieber mal anhalten und zum Corner-Bier bleiben! Er ist auch mehr als die Verbindung zwischen dem unteren und dem oberen München. Eigentlich ist er sogar der beste Spot zum Cornern - unser Hidden Champ, dessen (Weit)Blick über die lange Prinzregentenstraße selbst die wärmste Flasche Bier zum romantic drink macht. Egal ob unten auf dem Vorplatz mit Brunnen, oben auf den Stufen zum Sockel oder direkt unter dem Engel. Und wer Monaco Franze kennt, weiß eh: Hier verliebt man sich garantiert.

Die klassische Variante: Gärtnerplatz

Es wäre heuchlerisch, ihn hier nicht aufzuführen © Geheimtipp München

Der Klassiker unter den Feierabendbier-Ecken: Der Gärtnerplatz © Geheimtipp München

Last but not least: Der Gärtnerplatz. Ja, kein Geheimtipp, wissen wir. Aber mal ehrlich, was wäre bitte eine Liste zum Cornern ohne den Gärtnerplatz?! Schließlich lesen hier ja auch einige Leute was nach, die neu sind in München - also bitte... Der Gärtnerplatz ist einfach DER absolute Klassiker, um abends (oder auch tagsüber) gepflegt ein, zwei Helle zu zwitschern. Hier trifft man Freunde und ab und zu auch Hinz und Kunz, die Auswahl der zu trinkenden Köstlichkeiten beschränkt sich nicht nur auf das Augustiner aus dem Supermarkt, sondern bietet auch durch das To Go Angebot der umliegenden Bars einiges an Auswahl. Und wenn es ein Bier zu viel war (soll ja durchaus mal vorkommen) und der kleine Hunger kommt: Nichts, aber wirklich gar nichts geht über eine Currywurst bei der Gute Nacht Wurst! Und damit: Gute Nacht, liebe Freunde des Trinkvergnügens! Wie sehen uns an der nächsten Corner...

Fotos von Geheimtipp München. 

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Sarah Langer

Sarah ist ein echtes Münchner Kindl. Heißt: „Gmiatlichkeit” hat für sie oberste Priorität. Ihr Herz schlägt für Electro-Funk-Musik und Weinschorle. Bar oder Berge, Currywurst oder Salat, Hund oder Katze – festlegen gehört definitiv nicht zu ihren Stärken. Dafür aber Kreativität, Lebensfreude und ein guter Schuss Sarkasmus.