Fünfmal Adventsfeeling lastminute

Fünfmal Adventsfeeling lastminuteXmas-Preps für spätzündende Münchner

Viele haben schon lange auf ihn hingefiebert, andere hat der 1. Advent geradezu hinterrücks überfallen. So "unvorbereitet" in Stimmung zu kommen, gestaltet sich zuweilen schwierig. Auf den letzten Metern noch 'nen Adventskranz besorgen, noch schnell 'nen Weihnachtsbaum auftreiben... Keine Panik, wir haben ein paar großartige Tipps für euch, mit denen selbst der gestressteste Münchner ganz entspannt in den Adventsgroove kommt.

1. Noch keinen Adventskranz? Dann DIY!

What? Die erste Adventskerze habt ihr schon verpasst? Und zwar ohne eigenen Kranz daheim? Come on, wie soll das den enden?! Hallo, die Vorweihnachtszeit will zelebriert werden! Also, hier kommt die schnelle Abhilfe: Solange ihr Kerzen zu Hause habt, könnt ihr in zehn Minuten einen wunderbar kreativen Kranz basteln. Eine Gugelhupf-Form - mit offener Seite nach oben - mit Sand, Tannenzapfen (draußen sammeln) und Co. befüllen, Kerzen rein und fertig! Nachhaltig ist das sogar auch noch. Ähnlich einfach geht's mit vier Konservendosen oder alten Blumentöpfen. Eine andere Möglichkeit: Vier Altglas-Flaschen mit Schleifen verzieren, Zettel mit den Nummern 1 bis 4 dranhängen - et voilà! Und wer auf die gewohnte Portion Heimatliebe als Münchner auch im Advent nicht verzichten kann, der hängt halt n paar kleine Salzbrezn an die Kerzchen dran. Mehr Inspirationen gibt's - klar! - auf Pinterest.

Weihnachtsbaum? Vom lokalen Startup bringen lassen!

Beim Schmücken eines Weihnachtsbaums, kommt selbst der letzte Advents-Muffel in festliche Stimmung. Wäre da nicht der beschwerliche Transport bis nach Hause. Schonmal einen Weihnachtsbaum auf's Auto geschnallt? Oder ihn durch die nächtliche Winterkälte nach Hause getragen? Nicht cool. Dabei riecht nichts so wunderbar nach Weihnachten, wie der Tannenbaum im Wohnzimmer. Weil das Team von  Tanne360°  diesen Struggle kennt, haben sie ein Startup gegründet, das uns allen den perfekten Baum nachhause bringt - ganz ohne Anstrengung. Dafür geht man einfach auf den Onlineshop und sucht sich seinen Baum mithilfe der praktischen 360° Ansicht aus. Der wird uns zum Wunschzeitpunkt direkt vor die Tür geliefert. Und nach Weihnachten? Da werden die Bäume sogar wieder abgeholt - ganz entspannt also.

Bald ist Weihnachten, das Fest der Liebe. Geld ist nicht alles - Hauptsache, man hat genug davon!

Harald Schmidt

Glühwein daheim, wärmt und ist günstig

Vorweihnachtliche Me-Time made in Minga

Ein altbekannter Trick, um sich einzustimmen: Weihnachtsfilme gucken. Dazu gebrannte Mandeln und Glühwein - made in Minga natürlich! Äh, also selbstgemacht halt. Geht schnell und easy, ist dafür aber sogar billiger als jeder Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Ach ja, und frieren muss man dabei auch nicht! Unsere weihnachtlichen Filmgeheimtipps: Tatsächlich Liebe, Die Peanuts - Fröhliche Weihnachten, Weihnachten bei den Hoppenstedts, Der kleine Lord und Der Polarexpress. Und was sind eure Lieblinge? Für gebrannte Mandeln braucht ihr übrigens nur Zucker und Wasser und natürlich die Mandeln. Gewürze könnt ihr ganz nach eigenem Geschmack hinzufügen. Diese Anleitung haben wir neulich mal ausprobiert, ging klasse! Welche Art von Wein und welche Zutaten ihr für den besten homemade Glühwein taugen, seht ihr hier.

Fancy Geschenkpapier in der Münchner City shoppen

Immer noch nicht in Stimmung? Vielleicht kommt die Adventslust ja, während ihr durch Münchens schönste Papeterien schlendert und die Verpackung für eure Geschenke plant. Zum Beispiel im Carta Pura in der Schellingstraße. Hier gibt's nicht unbedingt typisch weihnachtliches, dafür aber besonders schönes Papier. Ein absoluter Geheimtipp ist auch das Kokolores in Haidhausen. Hier ist es bunt und es gibt viel zu entdecken. Neben tollem Papier zum Beispiel auch außergewöhnliche Dekoartikel und tolle Geschenke. Und für alle, die in der Innenstadt unterwegs sind: ein Abstecher ins Ludwig Beck lohnt immer. Im 2. Stock verwandelt sich die Papeterie-Abteilung zur Adventszeit in ein echtes Paradies für detailverliebte Weihnachtswichtel. Hier findet ihr neben wunderschönen Karten und Geschenkpapieren auch Schachteln, Kartonagen und Co. 

Eisstockschießen in München

Im Winter nur Zuhause hocken?! Auf keinen Fall!

Sportlich in den Adventsgroove grooven

Zuhause sitzen, Glühwein trinken, Geschenke verpacken - wir finden das wunderbar. Aber nicht 24 Tage am Stück. Wie ihr in den Weihnachtsmode kommt ohne vom Sofa aus der Besinnlichkeit zu frönen? Unsere Antwort lautet ganz klar: Eisstockschießen! Einfach Tee, Glühwein (wahlweise mit Schuss) in die Thermoskanne, Handschuhe, Mütze und Freunde einpacken und los geht der Spaß! In München gibt's unzählige Orte an denen ihr den geselligen Wintersport in schöner Atmosphäre ausüben könnt. Der populärste ist sicherlich der Nymphenburger Schlosskanal. Der muss aber natürlich erst zufrieren. Wer darauf nicht warten will, wird am Chinesischen Turm und am Bamberger Haus fündig, sowie am Park Café, am Augustinerkeller, im Hirschgarten und an der Maßmannstraße. Die Liste ist zwar hier noch lange nicht zu Ende, aber das sind unsere persönlichen Lieblingsspots. So, und nun husch husch, auf in die schöne Adventszeit!

Jennifer Lichnau

Jennys Spiritanimal ist der Dackel. Nicht nur weil sie ein waschechtes Münchner Kindl ist. Sie ist klein, frech und manchmal durchaus hartnäckig. Perfekte Voraussetzungen, um sich in ihrer geliebten Heimat durchzubeißen. Denn München bedeutet für sie nicht nur Spritz in der Sonne trinken. Gott sei Dank! Gerne entdeckt sie neue Ecken der Stadt – ganz abseits von Glanz und Gloria, wie zum Beispiel im Westend – ihrer Homebase. Guter Kaffee ist ihr Lebenselixier, wenn sie also nicht mit einem ihrer Pflegehunde an der Isar ist, sitzt sie wahrscheinlich im Café um die Ecke.