Fünf Getränkemarken aus München

Fünf Getränkemarken aus MünchenVon der neuen Milchalternative bis zum Abenteuerbier

Keine Frage: München trinkt gern! Und damit meinen wir nicht nur das gute alte Feierabendbierchen. In den vergangenen Jahren hat sich in unserer Lieblingsstadt nämlich eine ganz wunderbare Getränke- und Barkultur entwickelt. Lokale Labels sorgen für Vielfalt auf dem Getränkemarkt und verleihen unseren Lieblingsdrinks einen neuen Twist. Genau diese Marken brauchen jetzt unsere Hilfe - denn die Corona-Krise bedroht ihre Existenz. Damit die Münchner Getränkelandschaft auch nach der Krise so bunt, vielseitig und regional bleiben kann, wie sie jetzt ist, hat sich Aqua Monaco zusammen mit anderen lokalen Labels etwas einfallen lassen: Unter dem Motto "Support your Münchner Drinks" animieren sie uns als Kunden dazu, mit unserem Kauf kleine und regionale Marken zu unterstützen. Falls ihr in Sachen liquides Vergnügen noch Anregungen braucht - hier kommen fünf richtig leckere Getränkelabel-Geheimtipps made in Minga!

Saftzauber vom Ammersee: Natürlich

Über 30 verschiedene Apfelsorten werden auf den Natürlich-Obstplantagen angebaut.

Mitten in der Natur, direkt am Ammersee – da wird es angebaut, das Obst für die „Natürlich“-Säfte. Seit sie 2013 ein ordentliches Stückchen Land am Ostufer des Ammersees gepachtet haben, stecken die Macher Hanna, Timo, Lina und Michi eine Menge Leidenschaft in den biologischen Obstanbau und die Herstellung leckerer Direktsäfte. Ihre Philosophie: Hauptsache natürlich! Das bezieht sich nicht nur auf die Säfte – die sind übrigens 100% Bio und frei von raffiniertem Zucker – sondern auch auf den Anspruch, ein Leben im Einklang mit der Natur zu führen. Mindestens genauso wichtig ist dem Natürlich-Team Vielfalt: Immerhin wachsen auf den Ammersee-Obstplantagen 30 verschiedene, alte Apfelsorten! In Kombination mit frischen Heidel- und Johannisbeeren oder saftiger Mango, verbirgt sich in jeder Flasche Natürlich-Saft eine ganz wunderbare Früchteharmonie. Neben den Säften könnt ihr euch aber auch durch verschiedene Sorten prickelnder Schorlen, herrlich süßem Nektar oder klebrigen Sirups probieren und euch bei jedem Schluck in wunderschönen Ammersee-Tagträumen verlieren…

Pflanzenmilch reloaded mit Pläin

Say cheeeese! Mit einem breiten Lächeln im Gesicht will die Pläin-Family die Foodwelt auf den Kopf stellen. © Pläin

Mischa, Julia und Jonathan sind nicht nur Ingenieure der Lebensmitteltechnologie, der Umwelttechnik und des Wirtschaftsingenieurwesens – sie sind vor allem eins: Genussmenschen! Geschmackvolles Essen, eine aktive Lebensweise und das Bewusstsein für unsere Umwelt steht bei den drei Freunden an oberster Stelle. Deshalb lässt sich eigentlich auch ganz einfach erklären, was sie vorhaben: Mit Pläin wollen sie die ultimative Milchrevolution starten und die Foodwelt mal so richtig auf den Kopf stellen – und das mit einer regional in Freising produzierten Milch aus rein pflanzlichen Bio-Rohstoffen. Dabei gehen die Macher keine Kompromisse ein: Pläin soll nämlich nicht nur gut schmecken, sondern gleichzeitig so nachhaltig wie möglich sein – von den hochwertigen Inhaltsstoffen bis zur umweltfreundlichen Pfandglasflasche. Es ist genau diese Kombi aus Umweltbewusstsein und echtem Milch-Genuss, die den Pflanzendrink zu einer Innovation auf dem sonst so monotonen Markt macht. Gepaart mit dem Fact, dass Pläin die erste Milchalternative ist, die aus verschiedenen Rohstoffen besteht und damit alle Nährstoffe der Tiermilch vereint - ein absolutes Alleinstellungsmerkmal zu Konkurrenzprodukten. Die Pläin-Familie hat nicht nur eine Menge Leidenschaft, sondern auch eine ordentliche Portion Know-How in ihr Produkt gesteckt – also nix da mit wahllos zusammengemischter Fake-Milch-Pampe. As pläin and simple as that!

Shop Pläin

Pflanzenpower im Supermarkt

Wir haben gute Nachrichten: Pläin gibt's jetzt ganz neu im Vollkorner und im Käfer! Die ordentliche Portion Pflanzenpower findet ihr in diesen Filialen: 

Rum Moments mit TierraMonte

Mit TierraMonte träumen wir uns an exotische Strandkulissen. © TierraMonte

Ob beim Feiern gehen, beim entspannten Barabend mit der Lieblingscrew oder gemütlich auf dem heimischen Sofa – der Rum hat Stefanie und Sebastian eigentlich immer begleitet. Dass sie sich dazu entschlossen, dem alten Klassiker einen eigenen, modernen und geradlinigen Twist zu verleihen, liegt also irgendwie auf der Hand. Seit ihnen im Januar 2018 beim Wandern die Idee kam, einen eigenen Rum zu brennen, ist eine Menge passiert: von der Gründung ihres eigenen Labels, über die ersten abgefüllten Flaschen bis hin zu Preisen vom Miami Rum Festival und der International Spirits Challenge. Angefangen hat alles in der hauseigenen Küche, in der Stefanie und Sebastian über ein Jahr lang mit Messkolben und Pipette herumexperimentiert haben (also fast wie im Chemieunterricht). Fast 200 Anläufe später war er dann endlich fertig – der erste eigene Rum, der Essential Eight. Die goldig glänzende Spirituose ist eine Kombination aus fünf leichteren Pot- und Column Still Destillaten aus Barbados und Guyana. Geschmacklich erinnert der Rum an süßes Trockenobst und dunkle Schokolade - untermalt von feinen Eichen- und Citrusaromen. Die üblich beigefügten Weichmacher und Farbstoffe kommen hier nicht in die Flasche, denn TierraMonte setzt auf Natürlichkeit. Das spiegelt sich auch im Namen wider – TierraMonte spielt nämlich auf das Münchner Voralpenland an. Da hat ja damals auch alles angefangen – bei der Neujahrswanderung auf dem Herzogstand…

Summer-Vibes mit nupsy

Apfel und Kräuterheu - diese spannende Mischung gibt's bei nupsy!

Mit einer Menge Kreativität und dem Mut, etwas Neues auszuprobieren, haben es Eva und Vanessa geschafft, die große, weite Welt der Schorlen und Limonaden zu erobern – und zwar mit nupsy. 2016 fingen die beiden an, in ihrer Wohnung im Glockenbachviertel an der perfekten Apfelschorle zu experimentieren. Viele Tage (und bestimmt auch einige Nachtschichten) später, hatten sie dann den langersehnten Geistesblitz: Heu! Wie jetzt… Heu? In einer Schorle?! Was erstmal ziemlich verrückt klingt, hat sich inzwischen zum absoluten Szenetrend gemausert. Dabei kommt in die schnuckelige Glasflasche nur, was Mutter Natur hergibt – also naturtrüber Apfelsaft von Münchner Streuobstwiesen und eine aufwendige, von den Gründerinnen produzierte Kräuterheu-Essenz. Geschmack ist aber nicht das einzige, was für das nupsy-Team zählt: Alle Herstellungs- und Verarbeitungsprozesse geschehen von Hand und mit Respekt für Natur und Umwelt, produziert wird regional in München. Zusätzlich engagieren sich Eva und Vanessa mit ihrer Manufaktur für ein Bienenprojekt. Damit ist nupsy eine echte Schorlen-Perle, die uns mit jedem Schluck an friedliche, windstille Sommernachmittage erinnert…

True Brew - Fuel the adventure

Gutes Bier, Freundschaft und Abenteuer - das ist True Brew.

Drei Freunde, die ihr eigenes Bier brauen und damit durchstarten wollen – wenn wir ehrlich sind, klingt das nach der typischen „Lasst uns selbstständig werden“- Story, die sowieso zum Scheitern verurteilt ist. Andreas, Lucas und Luis lassen sich davon aber überhaupt nicht einschüchtern: Mit True Brew haben sie eine authentische, coole Marke geschaffen, die frischen Wind und eine ordentliche Portion Abenteuerlust in die Bierwelt bringt. Dabei lassen sie sich von traditionellen und modernen Braustilen inspirieren, um die perfekte Balance zwischen Kreativität und Trinkbarkeit zu finden. Aber das ist noch nicht alles – wir haben ja noch gar nicht über den True Brew Taproom gesprochen. Mitten in der Isarvorstadt betreibt das Dreiergespann nämlich eine eigene Bar. Zwischen Surfbrettern und Skateboards fließen die hauseigenen Bier-Kreationen aus zehn Zapfhähnen. Dabei können die Sorten je nach Jahreszeit auch mal wechseln. An der Seite von ofenfrischer Pinsa Romana und dem ein oder anderen Brettspiel kann ein Abend im True Brew Taphouse nur gut werden. Auf diese Erfolgsgeschichte trinken wir erstmal ein kühles Bier!

Fotos - thanks to Corona - von Unsplash.

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden. 

Anna Drózd

Anna - unsere gebürtige Münchnerin mit polnischen Wurzeln - hat ein waches Auge für Details, das es ihr erlaubt auch im Alltäglichen große Inspiration zu finden. Immer auf der Suche nach besonderen Ecken, will sie das Stadtleben nicht nur entdecken, sondern auch selbst ein bisschen bunter machen. Immer im Gepäck: eine geballte Ladung Kreativität.