Fair Fashion Läden in München

Fair Fashion Läden in München5 Möglichkeiten nachhaltig und fair einzukaufen

Das Image der "Ökotante" und dem "Jesuslatschentyp" ist so langsam hinfällig. Zurecht wie wir finden. Nachhaltige und fair produzierte Bio-Kleidung ist in der Modewelt angekommen und kann sich sehen lassen. Zeitgemäß, modern, feminin/ maskulin und chic lautet die aktuelle Bilanz an den Kleiderstangen. Wo ihr besonders schöne, faire Mode in München findet, haben wir euch in unserer Top 5 Liste zusammengetragen.

Phasenreich im Glockenbach

Geheimtipp München, Fair Fashion, Nachhaltige Mode, Phasenreich

Nachhaltige Bio Mode, Geschenkartikel und Accessoires © Phasenreich

Schöne Bio-Kleidung, coole Schallplatten und feinster Fairtrade Kaffee. Das Phasenreich macht mit dem Angebot seinem Namen alle Ehre. Die beiden Gründerinnen Shino Plum und Bianca Mirkovic sind Freundinnen und haben schon vor Jahren die Notwendigkeit von nachhaltiger Mode gesehen. Ihren Traum vom eigenen Laden haben sie im Jahre 2014 dann verwirklicht. Wer durch das süße Geschäft stöbert, merkt schnell, dass die Kleidungstücke nicht nur nachhaltig produziert sind sondern auch noch super schick sind und voll im Trend liegen. Im Café, das zum Phasenreich gehört, könnt ihr euch mit feinstem Fairtrade Kaffee stärken. Unser persönliches Highlight: Mit den Etiketten aus Samenpapier lassen sich Blumen anpflanzen.

Me and May Atelier in Sendling

Französisch, femininer Chic in München © Me and May

Nachhaltige Mode im französischen Chic präsentieren euch Me and May in Sendling und der Maxvorstadt. Die feminine Mode aus nachhaltigen Materialien ist perfekt für den Alltag und das Berufsleben. Im Atelier könnt ihr euch zudem von den sympathischen Modeprofis typgerecht beraten lassen. Statt Massenware findet ihr hier ausgewählte Stücke aus kleinen Serienproduktionen. Paris meets München, wir sagen: très bien!

 

Dear Goods IV for Men in Schwabing

Fair - auch für Männer © Dear Goods

Drei Häuser von Dear Goods entfernt findet ihr den Schwabinger Bruder des fairen Modeladens. Diesmal nur für Männer. Die Mitmenschen, die Tiere und unsere Natur stehen bei Dear Goods an oberster Stelle. Bedeutet für die Kleidung und Accessoires: faire Herstellung, fairer Handel, vegane Produkte und so ökologisch wie möglich erzeugt. Und für die Mitmenschen und Kollegen, faire Arbeitsbedingungen. Die Auswahl an Kleidung kann sich sehen lassen. Stylisch, zeitgemäß und SOO fair. Grund genug einen Abstecher nach Schwabing zu machen. 

Mandala Boutique im Glockenbach

Yoga und Mode im Einklang © Mandala Boutique

Durch Yoga möchten wir unter anderem in den Einklang mit uns und unserer Umwelt kommen. Die Jahrhunderte alte Philosophie der Inder ist mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet. Nahe liegt, dass wir bei dieser geistigen und körperlichen Lehre, die körperlichen Übung am liebsten auch mit gutem Gewissen praktizieren. Das liegt für die Mandala Fashion Gründerin Natalie Prieger nahe. Ihr Modelabel ist das erste nachhaltige Modelabel in Deutschland und kann sich sehen lassen. Bloggerin und Umweltaktivistin Daradaria ist ebenfalls großer Fan und unterstützt fleißig. Neben Yogakleidung gibt es natürlich auch bequeme stylische Mode für den Alltag. Wenn ihr faire Kleidung sucht, in der ihr euch verbiegen könnt, schaut am besten in der Mandala Boutique vorbei. Ommm.

iki M. in der Maxvorstadt

Viva la Biohème © iki.M

Viva la Biohème lautet das altbekannte, hier abgewandelte Motto von iki.M in der Barer Straße. Und das findet sich auch auf der Kleiderstange wieder. Neben neuer, nachhaltiger produzierter Mode, habt ihr auch eine Auswahl an besonderen Vintage Stücken, die das Mode-Herz höher schlagen lassen. Unser persönlicher Liebling des Stores ist das unique "Liebe das Leben Shirt", by iki.M. Mit dem Wort LIEBE darauf, wobei das I runterzufallen scheint und L EBE zu lesen ist. Weise, schön, nachhaltig mit Statement - we love it!

Dieser Beitrag ist auf redaktioneller Ebene entstanden.

Stefanie Manna

Halb sizilianisch – halb bayerisch: Bei dieser Kombo kann ja nur was Verrücktes rauskommen! Wenn Steffi nicht gerade lacht oder isst, redet sie. Oder macht sich auf die Suche nach neuen Abenteuern. Frei nach Pippi Langstrumpf "Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.“ ist Steffi am liebsten mit dem Rucksack auf Reisen. Kommt am Ende aber immer gerne zurück in die Stadt für die ihr Herz schlägt: nach München.