Keine Ausrede mehr fürs Zuspätkommen: Die Elektro-Roller von emmy bringen euch seit Ende August mit schnellem Fahrtwind in München von A nach B! 

Einmal Roller, immer Roller

Das gleiche Prinzip wie bei Car2Go und DriveNow – nur irgendwie kompakter. Wer einmal auf der schicken Elektro-Schalbe von emmy saß, der wird sich in das Gefühl von Fahrtwind, Speed und Mobilität sofort verlieben und künftig als einzig wahre Fortbegwegungsmethode nutzen. Spätestens nach unserer ersten Fahrt mit emmy sind auch wir Fans von dem Feeling auf zwei Reifen. On top erlebt man außerdem ein absolut geräuschloses Fahrvergnügen, denn die Flitzer werden ausschließlich elektrisch betrieben. Schon mal probiert? Na dann mal Abfahrt!

emmy all over Minga!

Die 50 Roller, die in München durch die gesamte Innenstadt flitzen, sind ein wahrer Blickfang! Und wer damit noch weiter hinaus als das Geschäftsgebiet möchte, kann sich die Roller  für eine feine Tagestour außerhalb des Gebiets schnappen. Bei einem Mietpreis für nur 19 ct/min beim Fahren (5 ct/min beim Parken) lohnt sich ein Trip ins Umland allemal. Nur abstellen müsst ihr eure emmys dann wieder innerhalb der Grenzen.

Wir glauben an die Zukunft der urbanen Mobilität ohne ein Fahrzeug zu besitzen.

emmy

Easy mit emmy

Hol dir jetzt die App

emmy in 4 Schritten

Wie es geht? Super einfach! 

1. Sobald ihr die App auf eurem Smartphone habt, sucht ihr euch in der Nähe einen passenden Flitzer aus. Für 15 Minuten könnt ihr euch diesen kostenlos reservieren.

2. Sobald ihr an eurem Roller angekommen seid, öffnet ihr mit der App die Helmbox, sucht euch einen der beiden Helme raus und schon kann die Fahrt auch beginnen.

3. Der Roller muss zuerst vom Hauptständer runter. Dann schiebt ihr den roten Schalter rechts am Lenker auf ON und schwupp ist der Roller an. Dann zieht ihr gleichzeitig die Bremse und den "Down"-Button und die Fahrt kann losgehen! Nicht erschrecken: Es ist schon richtig, dass ihr kein Geräusch hört.  

4. Seid ihr an eurem Ziel angekommen, legt ihr den Helm zurück in die Helmbox, schließt diese und bestätigt das mit der App. Hörst du die Helmbox klicken, hast du alles richtig gemacht, die Fahrt und die Miete sind beendet. Noch nicht mal um die Aufladung müsst ihr euch nach einer Tour mit emmy kümmern.

Doch auf was fahren wir da eigentlich?

Während wir auf unserer ersten Fahrt durch die City düsen, gefällt uns nicht nur die flinke Fortbewegungsart. Wir müssen außerdem keinen Parkplatz suchen, stehen nicht einmal im Stau – und wir verursachen keine Emissionen. Die schicken Elektro-Schwalben im Retro-Design, übrigens die allerersten auf dem Markt, haben eine Reichweite von bis zu 100 km und bieten mehrere Fahrmodi inklusive eines Boost-Modus, der richtig abgeht! Außerdem werden sie zu 100 % mit Ökostrom vom lokalen Anbieter Green City geladen.

In Hamburg, Berlin, Stuttgart und Mannheim hat sich das Sharingkonzept der Elektroroller von emmy bereits erfolgreich durchgesetzt. Da scheint es nur logisch, dass die Scooter bald in noch mehr Städten durch die Gegend brausen werden. 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit emmy entstanden. 

Julia Katharina Tomski

Ursprünglich aus dem bodenständigen Nordrhein-Westfalen folgte Julia dem Ruf der Medienstadt München und fand als Feingeist mit Hang zu schönen Dingen, gutem Geschmack und herzerwärmenden Menschen hier ihr Glück und einen Quell an Inspiration. Trotzdem: Im Alltag trägt Julia statt weißem Blüschen und Perlenohrringen lieber zerrissene Jeans und das Herz auf der Zunge. Denn: U can take the girl out of the Pott but U can never take the Pott out of the girl.