ELEKTRO im GOP Varieté Theater

ELEKTRO im GOP Varieté TheaterCoole Beats und ein artistisches Konzert

Zugegeben, es gibt buntere, wärmere und schönere Monate, als den Anfang des Jahres. Ändern lässt sich das Wetter nicht, aber es gibt andere Wege, das Leben wieder farbenfroher zu machen. Wir hätten da einen Tipp. Einer der bunt, musikalisch, spannend, aufregend und faszinierend zugleich ist: die neue Show ELEKTRO im GOP Varieté Theater München. Statt in der Kälte Trübsal zu blasen, könnt ihr hier die Künstler beobachten, wie sie euch artistisch und musikalisch so richtig einheizen. Der ständige Begleiter - elektronische Beats. Das haben wir uns natürlich nicht zweimal sagen lassen und der neuen Show einen Besuch abgestattet.

Partnerakrobatik Deluxe mit Annika Hakala und Robin Witt © GOP Varieté Theater

Elektro? Ist das nicht nur "unz, unz, unz?"

Lasst uns jetzt schon mal sagten: Elektro ist viel mehr! So wie unsere Technik, entwickelt sich auch die elektronische Musik immer weiter. Dabei gibt es kaum ein Musikgenre, das nicht mit Electronica in Berührung gekommen ist. House, Hip-Hop, moderne Klassik, Popmusik oder entspannter Jazz - kaum mehr vorstellbar, ohne elektronische Untermalung. Doch haben wir uns gefragt, wie lässt sich Elektro visualisieren? Wie können wir Beats erkennbar machen? 

Varieté

WAS IST DAS EIGENTLICH?

Varieté ist per Definition eine abwechslungsreiche Show aus Akrobatik, Kleinkunst und Tanz. Der Clou im GOP: Man sitzt nicht steif in Stuhlreihen, sondern an Tischen und darf nebenher Snacks snacken und Drinks `drinken´. Und kann sogar ein 3-Gang-Menü optional dazu buchen.

Die Visualisierung der elektronischen Musik

Knut Gminder, kreativer Regisseur der Show, hat sich diese Frage ebenfalls gestellt. Seine Antwort kann sich sehen lassen. Mit Keyboardern, Sängern, Boden- und Pole-Akrobaten und Stachy, DJ der ehemaligen Hamburger Hip-Hop Band Fishmob, im Gepäck, hat er es geschafft, elektronische Musik zu visualisieren wie kein anderer. Das können wir bestätigen. Ob Phil Os, den wir fasziniert beobachten, während er spielerisch seine drei Diabolos bändigt, und dabei jede seiner Bewegungen wie von Zauberhand auf einer Wand hinter ihm gespiegelt werden. Oder die Finnin, Annika Hakala, die eine unfassbare Anzahl an Hula Hoop-Reifen um ihren Körper kreisen lässt - während Stachy.DJ freche Live-Beats mischt. 

Ein kleiner Vorgeschmack auf die Show

Artisten aus ganz Europa

Es ist ein kleines Team da auf der Bühne, das Endergebnis ist jedoch ganz groß. Auch der künstlerische Direktor des GOP Werner Buss betont vor der Show noch einmal, wie harmonisch und vielseitig talentiert die Künstler sind. Neben Hula Hoop und Diabolo fasziniert uns besonderes die lustige Britin Nadia Lumley, die uns mit humorvollen Einlagen  immer wieder zum Grinsen bringt. Mit ihrem Cyr-Wheel (sieht aus wie ein überdimensional großer Hula Hoop) kreist sie auf der Bühne, als ob es das Einfachste der Welt wäre. Dazu zitiert sie Lyrics und dreht sich immer schneller - die Dame hat definitiv einen festen Magen. Während die Artisten durch verschiedene Einlagen und Bewegungen Beats produzieren, und uns mit ihren akrobatischen Können die Sprache rauben, untermalt die Berlinerin Julie Wolff mit deutschen und englischen Gesangseinlagen die Show. 

Eine neue Dimension!

Werner Buss, Künstlerischer Direktor GOP

Haben wir schon das Menü erwähnt?

Das Schöne am GOP Varieté Theater ist ja nicht nur die Unterhaltung, sondern auch die kulinarische Abendbegleitung. Wer möchte kann sich ein 3-Gänge-Menü zur Show dazu buchen. Das haben wir uns natürlich nicht nehmen lassen. Eine Stunde vor der Show dürfen wir uns also schon mal auf unsere Plätze begeben und verwöhnen lassen. Aus der Kälte kommend, wurden wir erstmal von der Selleriesuppe mit Rote-Beete-Espuma und leckerem Erdnuss-Crunch aufgewärmt. Als Hauptgang durften wir die zarte Poulardebrust mit Wurzelgemüse, Petersilien-Kartoffelpüree in Portwein-Schalottenjus, probieren. Für Vegetarier gab es als Alternative Zitronen-Tagliatelle mit Spinat, Pinienkernen und geschmorten Tomaten. Danach konnten wir uns entspannt zurücklehnen und die Show genießen. In der Pause dann die süße Versuchung: Zwetschgen-Tiramisu mit Mandelkrokant und Zimt-Crème fraiche - Neujahrsvorsätze Ade!

  • Show und Menü

    Ein 3-Gänge-Menü im Vorstellungssaal am eigenen Tisch serviert bekommen - dafür zahlt ihr Di. bis Do. 75 Euro, Fr, Sa. und So. nur 69 Euro. Die passende Weinbegleitung kann optional dazu gebucht werden.

  • Programmcheck & Tickets!

    Gibt´s auf der GOP Website.

  • Ticket pure!

    Kostet euch von Di. bis Sonntag. immer das gleiche: 48 Euro.

  • Wie lange läuft die Show?

    Die Show läuft von 16. Januar bis 8. März 2020 im GOP Varieté Theater München.

Nadia Lumley mit ihrem Cyr-Wheel © GOP Varieté Theater

Mit dem 7-köpfigen Ensemble möchte keiner Twister spielen

Nun aber doch nochmal zurück auf die Bühne. Alles können wir euch nicht erzählen, da so viele unterschiedliche Elemente zum Gesamtbild beigetragen haben. Wenn ihr neugierig seid, müsst ihr euch diese visuelle Explosion schon selber anschauen. Aber zumindest können wir unsere Highlights raus picken: da wären die Quadrate am Boden und die dazugehörigen Bänder an den Armen und Beinen des Akrobaten Robin Witt. Berührt er mit seinem linken Fuß eines der Quadrate, wird ein Beat gespielt, mit seinem Arm ein nächstes Kästchen - ein anderer Beat. Er verrenkt sich immer mehr, springt, streckt sich und biegt sich und kreiert so einen Song- krass! Gegen den Typen möchte keiner Twister spielen, for sure! Genauso wenig mit Samira Reddmann, die sich auf dem Trapez bewegt, als sei es das Einfachste der Welt. Während wir uns beim Beobachten immer unsportlicher fühlen und uns mit dem Rest des Zwetschgen-Tiramisus trösten, drehen die Artisten auf der Bühne immer mehr auf. Das 7-köpfige Ensemble versprüht jede Menge Energie.

Vom GOP ins Harry Klein

Stachy.DJ dreht ein letztes Mal live auf. Die Künstler lassen es noch einmal richtig krachen und dann ist die Show vorbei. Schade eigentlich, denn jetzt haben wir richtig Feuer gefangen. Wohin mit der elektronischen Energie, die wir eingefangen haben? Na am besten doch in eine Location, die als Institution für elektronische Musik in München steht: das Harry Klein. Denn das GOP hat sich mit dem Club in der Sonnenstraße eine ganz besondere Kooperation überlegt: Mit eurem GOP Ticket könnt ihr am selben Tag noch kostenlos ins Harry Klein. Erst Appetit holen und dann so richtig abgehen. Das perfekte elektronische Paket möchte man sagen. Unsere Liebe und Faszination für Elektro ist durch die Visualisierung der Töne noch größer geworden und hat uns noch einmal bewiesen: Elektro ist viel mehr als nur `unz unz unz´.

Harmonie auf der Bühne © GOP Varieté Theater

Bilder von GOP Varieté und Stefanie Manna für Geheimtipp München.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit GOP Varieté Theater München entstanden.

Stefanie Manna

Halb sizilianisch – halb bayerisch: Bei dieser Kombo kann ja nur was Verrücktes rauskommen! Wenn Steffi nicht gerade lacht oder isst, redet sie. Oder macht sich auf die Suche nach neuen Abenteuern. Frei nach Pippi Langstrumpf "Lass dich nicht unterkriegen, sei frech und wild und wunderbar.“ ist Steffi am liebsten mit dem Rucksack auf Reisen. Kommt am Ende aber immer gerne zurück in die Stadt für die ihr Herz schlägt: nach München.