Einstein 28

Einstein 28Neue Hobbies zu verschenken!

„Aperitivo – Feierabend in Italien“, „Sabbatical – Aussteigen, wie geht’s?“ oder einfach nur „Bairisch unterwegs“ – keine Ahnung, ob sich Volkshochschulkurse mittlerweile immer so coolen Themen annehmen. Aber das, was die MVHS ab der kommenden Woche vorhat, ist eine echte Bereicherung für jedes Hobbyrepertoire. Und ist noch dazu komplett 4free!

Eine ganze Woche lang Gratiskurse, insgesamt 250 an der Zahl! Alle etwa ein bis zwei Stunden lang. Das bietet die Münchner Volkshochschule ab diesem Samstag, 4.März, an. Anlass dafür ist die Neueröffnung ihres Bildungszentrums an der Einsteinstraße, der zweite große MVHS-Standort neben dem Gasteig. Mit dem Namen „Einstein 28“, benannt nach Straße und Hausnummer und natürlich - ganz passend - nach diesem ziemlich intelligenten, toten Typen, von dem man immer mal wieder hört.

Man soll die Dinge so einfach wie möglich machen, aber nicht einfacher!

Albert Einstein

Mehrere Jahre wurde auf dem Gelände der früheren „Direktion der Münchner Verkehrsbetriebe“ gebaut und saniert. Nun ist in einer Kombi aus denkmalgeschützten Gebäuden und Neubauten das Einstein 28 fertig geworden. Auf über 9000 Quadratmetern kann man sich nun in rund 70 hellen Unterrichtsräumen, einer großen Lehrküche, diversen Tanz- und Musikräumen und einem Atelier und Nähstudio weiterbilden Schrägstrich neue Hobbies ausprobieren Schrägstrich Spaß haben. Wer bei den ganzen neuen Eindrücken zwischendurch mal eine Runde entspannen will, ist im dazugehörigen Café Albert und Charlie gut und gemütlich aufgehoben. Das Café  wartet nicht nur mit Heißgetränk und Co auf, sondern sogar mit einer Bücherbar. Zeit genug zum Schmökern bleibt auch für die Eltern unter Euch. Den Nachwuchs kann man nämlich ganz bequem am Eingang bei der In-House-Kinderbetreuung abgeben.

Anmelden müsst Ihr Euch für die Gratiskurse der Eröffnungswoche nicht. Das gesamte Programm und mehr Infos zu den einzelnen Kursen findet Ihr hier. Thematisch ist für jeden etwas dabei. Wirklich für JEDEN! Von Sport (z.B. Streetdance und HipHop), Kochen („Die Entdeckung des Feuers - Anfänge der Kochkultur“), über Sozial Media und Tech („How to use snap chat“ / „Videoclips richtig drehen“) bis hin zu allen möglichen Fremdsprachen (auch Gebärdensprache, oder Bairisch), Workshops zu ganz unterschiedlichen Kulturen („cultural kitchen – in der Küche eines neuen Landes ankommen“ oder „Anfang in Deutschland – geflüchtete Menschen erzählen“).

Piefig-dröge VHS-Atmosphäre war gestern!  Diese Message liefern die Verantwortlichen auch mit dem krönenden Abschluss mit dem sie die Eröffnungswoche des „Einstein 28“ versehen haben: die „Albert tanzt“- Party am Samstag, 11.März. Musikalisch legt das Duo Salome Kammer und Peter Ludwig Mini-Opern, Balladen und Arien auf’s Klangparkett. Gefolgt vom Straßenband-Sound der Konnexion Balkon und von leidenschaftlichen Soulsongs der 11-köpfigen Live-Formation Ecco DiLorenzo and his Innersoul. Auch hier ist der Eintritt frei. Los geht’s um 19 Uhr. Rein kommt Ihr ab 18 Uhr.

Oliver Rothstein

Olli ist eine gebürtig rheinische Frohnatur, wurde aber um ein Haar in München geboren. Keiner ist perfekt. Die Stadt erkundet er ausschließlich zu Rad, so entgeht ihm kein versteckter Winkel. Er liebt die Seen, die Berge aber vor allem den Stadtdschungel.