Ein Besuch im Deevari Spa

Ein Besuch im Deevari SpaErlebnisbericht Thai-Massage

Badefigur, wir kommen! Die Squats werden tiefer, die Hanteln schwerer, die HIT Intervalle länger: Da unser Beach Body so langsam in Form kommen muss, steht den Muskeln ein harter Frühlingsendspurt bevor. Leider sind (zumindest unsere) darüber alles andere als begeistert – und stellen uns Herr Neverending-Muskelkater als ständigen Begleiter an die Seite. Nee, wir haben echt nix gegen neue Freunde, aber bei so viel Penetranz gibt’s nur eine Lösung: NEXT! Auf der Suche nach einem Partner in Crime fällt uns in der Urban Sports Club App das Deevari-Spa ins Auge. Die Mission Goodbye Muskelkater beginnt. Und ist dank der wohltuenden und doch tatkräftigen Hände der Masseurinnen auch bald schon erfüllt.

Vom Asienurlaub kennt man sie inzwischen nur zu gut: die berühmt-berüchtigte asiatische Massage. Ja, sie kann auch entspannend sein. Aber in erster Linie ist sie intensiv. Ziel des Knetvergnügens ist es, Verspannungen zu lockern und die typischen Sportler- und Sitzarbeiter-Wehwehchen wie Rückenschmerzen und Nackenstarre zu lösen. Diesen zum Opfer zu fallen haben wir uns meist selbst zu verdanken. Wie oft fehlt uns nach einem ausgiebigen Workout die Lust zum Dehnen? Wer gönnt sich schon ohne größere Beschwerden zwischendurch eine Massage? Wie nötig unsere Muskeln diese Verschnaufpause aber haben, wird uns beim Besuch im Deevari-Spa klar.

Beim Schlendern durch die Maxvorstadt hätten wir das Deevari-Spa wohl kaum entdeckt. Erst durch's Scrawlen in der Urban Sports Club App. "Ein Erlebnis für Körper, Geist und Seele mit individuellem Ansatz" - klingt verlockend. Das Angebot reicht von entspannenden De-Stress und asiatischen Teil- und Ganzkörpermassagen bis hin zu Ayurveda Behandlungen und Anwendungen mit Kräuterstempeln. Gearbeitet wird mit verschiedensten Techniken aus dem asiatischen Kulturkreis, Ölen, Aromen und Klängen. 

Die Terminbuchung erfolgt ganz easy per Telefon - schnell ist meine 20-minütige Wohlfühlmassage gebucht. Für 7 € Extra gibt’s nochmal zehn Minuten Entspannung obendrauf. Welche Massagetechnik und welches Öl zum Einsatz kommen, entscheiden die Expertinnen individuell bei der Behandlung. In der Theresienstraße angekommen, werden wir freundlich in dem beschaulichen Wellnesstempelchen begrüßt. Bei ruhigen, asiatischen Klängen, plätscherndem Brunnen und wohlriechenden Aromen ist der Innenstadttrubel schnell ausgeblendet. Wir sind ganz auf Entspannung gepolt. Die Masseuse jedoch hat anderes mit uns vor.

Wer glaubt, keine Zeit für seine Gesundheit zu haben, wird früher oder später Zeit zum Kranksein haben müssen.

aus China

Mit sanften Bewegungen verteilt sie das Teebaumöl, das gut gegen Verspannungen wirken soll und setzt wenig später zu ersten Knetbewegungen an. Sichtlich schockiert von unseren tiefsitzenden Verspannungen, folgen noch einige lockere Streicheleinheiten, bevor die Warnung ertönt: Wenn es schmerzt, bitte melden! Oha! Zunächst sind wir nicht sicher, wie wir diesen Hinweis deuten sollen. Die Erklärung folgte jedoch schon bald in Form eines drückenden Ellenbogens im Rücken, eines bohrenden Handrückens im Schulterbereich, eines wandernden Knies auf dem Oberschenkel. Dass nicht mit vollem Körpereinsatz gearbeitet würde, wäre definitiv das letzte, was man den Damen im Deevari-Spa vorwerfen könnte. Dass sie nichts von ihrem Handwerk verstehen hingegen ebenso wenig.

In den 20 Minuten asiatische Anti-Stress Massage werden unsere Muskeln bis zur letzten Faser durchgeknetet. Auch wenn sie sich nur äußerst ungern von ihren Verklebungen trennen lassen, geben sie sich mit jedem Kniff mehr und mehr geschlagen. Gegen asiatische Ellenbogen-, Knie- und Fingerkunst haben sie einfach keine Chance. Glücklicherweise folgt deren Einsicht so bald, dass sich der anfängliche schmerz beim Massieren mehr und mehr zu einem entspannenden Erlebnis wandelt. Wir würden sagen: Die Mission Goodbye Muskelkater ist erfolgreich gestartet. Und damit sie erfolgreich weitergeht, ist unsere nächste Knetsession im Deevari-Spa bereits reserviert.

Muskelkater?

... Einfach wegkneten lassen!

Schnappt euch das Handy und ab geht's über die Urban Sports Club App in die Entspannungsoffensive! Oder aber zu hundert anderen Sport- und Wellnessangeboten, die ihr mit dem Urban Sports Club testen könnt! 10 Euro geschenkt bei der Anmeldung bekommt ihr mit dem Code USCGEHEIMTIPP. Es gibt keine Mindestlaufzeit und ihr könnt jeden Monat kündigen. Klingt fair, oder?!

Pics by Deevari-Spa.

Johanna Böllmann

Espresso Shot in einer Person“– treffender kann man Johanna nicht beschreiben. Gleich nach dem Abi kletterte die gebürtige Nördlingerin aus dem beschaulichen Rieskrater, um zu sehen, was die weite Welt zu bieten hat. In Venedig gab’s den besten Spritz, in New York neue Lifestyle-Trends, in London die Highlights der Gastro-Szene. Nun ist Johanna zurück in ihrer Lieblingsstadt München, um die Fühler nach Geheimtipps im Bereich Food und Lifestyle auszustrecken.